URL im Literaturverzeichnis zu lange.

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.


tonton
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 19:15

URL im Literaturverzeichnis zu lange.

Beitrag von tonton »

Die URL im Literaturverzeichnis ist sehr lange. Sie braucht 2 Umbrüche. Einen Umbruch würde Latex machen, aber leider nicht zwei. Ich fand keine Hilfe zu diesem Problem. Hingegen gibt es viel zum Thema, wie man einen Link, den man als URL direkt im Text eingibt, umbrechen kann.
Die Pakete dazu greifen aber nicht bei Biblatex

Hat irgendjemand einen Tip?

Interessanterweise funktioniert es auf dem Web-Interface, nicht aber auf meinem Computer.
Ich arbeite mit Texmaker2016 auf Mac OSX 10.11.5.
Fehlermeldung:

! Use of \blx@bbl@verbadd@i doesn't match its definition.
l.37 \verb
If you say, e.g., `\def\a1{...}', then you must always
put `1' after `\a', since control sequence names are
made up of letters only. The macro here has not been
followed by the required stuff, so I'm ignoring it.
)
Package biblatex Info: Reference section=0 on input line 24.

\begin{filecontents}{\jobname-Literatur.bib} 
@www{bibLinks, 
author = {\TeX{}Wie gehts?}, 
title = {Zeilenumbr\"uche in Bibliografielinks}, 
url = {www.min.de/was_lesen_Sie?\sehen-Sie-das-auch-so?\und_jetzt_wird_es-noch-laenger}, 
urldate = {2014-07-01} 
} 
\end{filecontents} 
\documentclass{article} 
\usepackage{showframe} 

\emergencystretch=1em 
\usepackage{url} 

\usepackage[backend=bibtex8]{biblatex} 

\addbibresource{\jobname-Literatur.bib} 

\usepackage{etoolbox} 
\usepackage{hyperref} 
\apptocmd{\UrlBreaks}{\do\f\do\m}{}{} 
\setcounter{biburllcpenalty}{9000}% Kleinbuchstaben 
\setcounter{biburlucpenalty}{9000}% Großbuchstaben 
\begin{document} 

Links im Text lassen sich recht einfach trennen 
\url{www.einszweidreimalfuenfsechssieben.de} 
\cite{bibLinks} 

\printbibliography 

\end{document}

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4079
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Mit dem Backend biber funktioniert es tadellos. bibtex8 hingegen hat Probleme mit zu langen Zeilen.

Gast

Beitrag von Gast »

Das Zeilenlängenproblem, das Ulrike anspricht, hat eine Lösung auf TeX.SX Bibliography error: “Use of \blx@bbl@verbadd@i doesn't match its definition. \verb”

In der Tat hilft bei mir
\makeatletter
\def\blx@maxline{77}
\makeatother
wunderbar.
\begin{filecontents}{\jobname-Literatur.bib}
@www{bibLinks,
author = {\TeX{}Wie gehts?},
title = {Zeilenumbr\"uche in Bibliografielinks},
url = {www.min.de/was_lesen_Sie?\sehen-Sie-das-auch-so?\und_jetzt_wird_es-noch-laenger},
urldate = {2014-07-01}
}
\end{filecontents}
\documentclass{article}
\usepackage{showframe}

\emergencystretch=1em
\usepackage{url}

\usepackage[backend=bibtex8]{biblatex}
\makeatletter
\def\blx@maxline{77}
\makeatother

\addbibresource{\jobname-Literatur.bib}


\begin{document}

Links im Text lassen sich recht einfach trennen
\url{www.einszweidreimalfuenfsechssieben.de}
\cite{bibLinks}

\printbibliography
\end{document}
(Mich wundert, dass Du Backslashes in Deiner URL hast, aber vielleicht war das ja nur ein Beispiel.)

Du solltest aber lieber darüber nachdenken, von BibTeX(8) zu Biber zu wechseln. BibTeX wird inzwischen nur noch als Fallback unterstützt. Die richtig fancy Funktionen funktionieren meist nur mit Biber.

tonton
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 19:15

Vielen Dank für die Hilfe

Beitrag von tonton »

Vielen Dank für die Hilfe.

Die Backslashes waren nicht das Problem, obwohl sie natürlich falsch sind in einer URL. Aber innerhalb einer URL sind ja fast alle Zeichen erlaubt.

bibtex8 wr das Problem. Ich habe nun auf biber umgestellt.
Wobei es bei der Einstellung in Texmaker auch noch eine Anpassung braucht:

In der Konfiguration > Befehle:

bib(la)tex: am Ende muss stehen: "..../texbin/biber" %
Normalerweise steht dort %.aux, was zu Fehlermeldungen und Abbruch führt.

Nun funktioniert es fast perfekt. Bloss innerhalb des Literaturverzeichnisses kann es vorkommen, dass eine URL trotz Trennung immer noch etwas zu lang ist.

Die verschiedenen Möglichkeiten zum harten Trennen greifen leider nicht innerhalb der Bibliographie. Vielleicht hat irgendjemand hier noch eine Idee?

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

In einer URL sind nur wenige Zeichen erlaubt, Sonderzeichen, Umlaute etc. haben in URLs nichts zu suchen.

In den wichtigen Hinsweisen dieses Unterforums findest du nicht nur den Hinweis, wie man Biber aufruft, du findest sogar Hinweise zum Umbrechen von Links in einer Bibliographie.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

tonton
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 19:15

Beitrag von tonton »

Vielen Dank für den Hinweis.

Das Problem liegt nur darin, dass ich die entsprechenden Beiträge nicht finden kann, weil ich nicht weiss, wie suchen. Wenn ich zwei Stichworte eingebe, z.B. "Zeilenumbruch" und "Literaturverzeichnis", dann kommt fast nichts.

Für schnelles Arbeiten wäre ein kleiner Hinweis hilfreich.

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

@online{zeilenumbruchBibliographielinks,
   author = {TeXwelt},
   title  = {Zeilenumbrüche in Bibliografielinks},
   url    = {http://texwelt.de/wissen/fragen/7008/},
   urldate = {2014-07-01}
}
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Lelin

Literaturverzeichnis URL zu lang

Beitrag von Lelin »

Ich bin ein Latex-Neuling und hatte das Gleiche Problem. Habe nun dank google eine Lösung gefunden, die ich teilen möchte, falls es noch jemandem helfen kann.

Ich habe nur das Package \usepackage[hyphens]{url} eingefügt (der Rest war bei mir schon so). Und zwar in dieser Reihenfolge:

\usepackage[hyphens]{url}
\usepackage{hyperref}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[numbers, square, sort]{natbib}
\bibliographystyle{abbrvdin}

\begin{document}
\addcontentsline{toc}{section}{Literaturverzeichnis}
\bibliography{literature}
\end{document}

joli

Re: URL im Literaturverzeichnis zu lange.

Beitrag von joli »

Danke! Du hast mir schonmal sehr geholfen!


Gastname ungültig

Re: Literaturverzeichnis URL zu lang

Beitrag von Gastname ungültig »

Lelin hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 11:48

Ich habe nur das Package \usepackage[hyphens]{url} eingefügt (der Rest war bei mir schon so).

Es sei darauf hingewiesen, dass das in der Frage verwendete biblatex selbst Mechanismen für den Umbruch von URLs bereitstellt. Außerdem ging es in der Frage nicht darum, wie man den Umbruch korrekt erreicht, sondern wie man dafür sorgt, dass BibTeX selbst die Zeilen mit den langen URLs korrekt verarbeitet. Dabei hilft Option hyphens für Paket url natürlich überhaupt nicht. Diese Antwort geht daher IMHO komplett an der Frage vorbei.

Dazu ist

Lelin hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 11:48

\addcontentsline{toc}{section}{Literaturverzeichnis}
\bibliography{literature}

in dieser Form auch noch kritisch. Hier kann der Eintrag für das Literaturverzeichnis ggf. eine Seite zu früh erzeugt werden, falls das Literaturverzeichnis zu einem Seitenumbruch führt. Für Standardklassen sei hier das Paket tocbibind empfohlen. Andere Klassen, wie die KOMA-Script-Klassen, bieten auch direkt Optionen dafür. Und natürlich kann das bereits erwähnte biblatex ebenfalls einen Inhaltsverzeichniseintrag für das Literaturverzeichnis erzeugen.

joli hat geschrieben:
Fr 5. Mär 2021, 17:14

Danke! Du hast mir schonmal sehr geholfen!

Ich weiß jetzt nicht, wen du mit "du" meinst und was dir hier geholfen hat. Ich hoffe, dass es die Hinweise zur Verwendung von biber und ggf. Johannes' Link http://texwelt.de/wissen/fragen/7008/ waren.


Antworten