Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.


janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Hallo zusammen,

bin ein blutiger Anfänger was Latex betrifft und schreibe aktuell meine erste Seminararbeit. Konnte mich bisher mit viel herumprobieren und Hilfe von Google durchkämpfen.

Ich will in meiner Arbeit mit Fußnoten Zitaten arbeiten und nutze dafür den Befehl \footnote{\citep[vgl.][S.~]{Literatur}. Im Klartext gibt er mir die Ausgabe in der Fußnote leider in Klammern an.

Hat jemand von euch eine Idee wie ich ohne größeren Aufwand die Klammern wegbekomme?

Danke schon einmal im Voraus.

Gruß Jan


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 465
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von MoeWe »

natbib ist nicht wirklich für Fußnotenzitate gedacht. Wenn Dir nur die Klammern nicht gefallen, nimm \citealp (oder \citealt) statt \citep.

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{natbib}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{elk,
  author    = {Anne Elk},
  title     = {A Theory on Brontosauruses},
  year      = {1972},
  publisher = {Monthy \& Co.},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}


\begin{document}
Lorem\footnote{\citealp[S.~20]{elk}}
Lorem\footnote{\citealt[S.~20]{elk}}

\bibliographystyle{plainnat}
\bibliography{\jobname}
\end{document}

Das kann man dann auch direkt in einen eigenen Befehl bauen

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{natbib}

\newcommand*{\footcitecite}{\citealp}
\NewDocumentCommand{\footcite}{oom}{%
  \footnote{%
    \IfNoValueTF{#1}
      {\footcitecite{#3}}
      {\IfNoValueTF{#2}
         {\footcitecite[#1]{#3}}
         {\footcitecite[#1][#2]{#3}}}%
    .%
  }%
}
\newcommand*{\autocite}{\footcite}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{elk,
  author    = {Anne Elk},
  title     = {A Theory on Brontosauruses},
  year      = {1972},
  publisher = {Monthy \& Co.},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}


\begin{document}
Lorem\autocite[S.~20]{elk}
ipsumd\autocite[Vgl.][S.~21]{elk}
dolor\autocite{elk}
sit\autocite[Vgl.][]{elk}

\bibliographystyle{plainnat}
\bibliography{\jobname}
\end{document}

Wobei man prinzipiell auch \citep und \citet mit \setcitestyle umbiegen könnte

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}

\usepackage{natbib}

\setcitestyle{open={},close={}}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{elk,
  author    = {Anne Elk},
  title     = {A Theory on Brontosauruses},
  year      = {1972},
  publisher = {Monthy \& Co.},
  address   = {London},
}
\end{filecontents}


\begin{document}
Lorem\footnote{\citep[S.~20]{elk}}
Lorem\footnote{\citet[S.~20]{elk}}

\bibliographystyle{plainnat}
\bibliography{\jobname}
\end{document}

Mit biblatex werden Fußnotenzitate etwas besser unterstützt.

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, autocite=footnote]{biblatex}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{elk,
  author    = {Anne Elk},
  title     = {A Theory on Brontosauruses},
  year      = {1972},
  publisher = {Monthy \& Co.},
  location  = {London},
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname.bib}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
Lorem \autocite[10]{elk}
ipsum \autocite[Vgl.][380]{sigfridsson}

\printbibliography
\end{document}

Wenn Du gerade erst mit LaTeX anfängst, würde ich mir ruhig auch biblatex ansehen. Das ist in einigen Fällen die bessere Wahl. Für deutsche Texte ist der Vorteil, dass biblatex Deutsch kann und mit Biber auch ohne Probleme Umlaute sortieren kann, unabhängig von der Sprache ist biblatex oft einfacher anzupassen als BibTeX (auch mit natbib). Der Nachteil von biblatex ist, dass einige Verlage nur mit BibTeX-Vorlagen arbeiten (gerade für Uni-Arbeiten ist das aber oftmals irrelevant).

Ich persönlich finde, dass Autor-Jahr-Zitate in Fußnoten wenig Vorteile gegenüber Autor-Jahr-Zitaten in Klammern direkt im Text haben: Das Auge muss sich viel mehr bewegen, um die Zitate nachverfolgen zu können, über Autor-Jahr-Zitate in Klammern kann man mit etwas Übung einfach drüberlesen.


janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Der Befehl \citealp hat den gewünschten Erfolg gebracht. Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und deine Tipps!

Ich werde mich jetzt mal ans Schreiben begeben und mich mit Sicherheit im Laufe der nächsten Wochen nochmal melden müssen.

Bis dahin, einen schönen Sonntag noch :)


janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Wie bereits angekündigt sind die nächsten Probleme im Literaturverzeichnis aufgetreten.
In der .bib Datei ist folgendes angegeben:

@article {BDL,
author = {Bundesverband Deutscher Leasing Unternehmen},
title = {Marktbericht 2019},
year = {2020}

In der .pdf wird es mir der Autor jedoch mit "Unternehmen, B. D. L. (2020). Marktbericht 2019" ausgegeben. Hat jemand einen Vorschlag wie ich diese Verkürzung des Autornamens umgehen kann?


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 465
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von MoeWe »

Mit doppelten geschweiften Klammern

@article {BDL,
  author = {{Bundesverband Deutscher Leasing Unternehmen}},
  title  = {Marktbericht 2019},
  year   = {2020},
}

wenn du einen Namen, der nicht als Personenname mit Vorname und Nachname geparst werden kann oder soll, in ein Namensfeld schreibst, dann musst Du ein weiteres paar geschweifte Klammern um den Namen setzen. Sonst denk BibTeX hier, dass es sich um eine Person mit dem Nachnamen "Unternehmen" und dem Vornamen "Bundesverband Deutscher Leasing" handelt, was dann nach den Stilregeln durchaus zu "Unternehmen, B. D. L." werden kann.

PS: Laut https://bdl.leasingverband.de/impressum/ heißt der Verein "Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen" mit Bindestrich um Leasing-Unternehmen, was zumindest nach meiner Auffassung auch sprachlich besser als "Leasing Unternehmen" ist.


janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Ok super, es hat funktioniert.
Danke auch für den Hinweis wegen der Quelle. Hatte einige Schreibweisen rumprobiert ob es nicht vielleicht doch auch mit einem simplen Trick klappt.

Mit dem Befehl \citealp hat der korrekten Darstellung in der Fußzeile bisher gepasst. Nun ist mir aber aufgefallen das unser Dozent nicht nur im Literaturverzeichnis die vollständige Aufzählung der Autoren sehen möchte sondern auch in Text bzw. in der Fußzeile (Alternative natürlich et al.). Darüber hinaus soll im Literaturverzeichnis Ort und Auflage mit angegeben werden.

Wenn ich jetzt aber in der .bib die nachfolgende Quelle habe, zeigt er mir im Textverweis lediglich "vgl. Becker, 2018, S. X" und im Literaturverzeichnis "Becker, H. P. & Peppmeier, A. (2018). Investition und Finanzierung: Grundlagender betrieblichen Finanzwirtschaft, volume 8. Springer." an.

Hat jemand eine Idee was ich an der .bib ändern muss damit einerseits der Textverweis alle Autoren beinhaltet und andererseits im Literaturverzeichnis 8. Auflage und der Erscheinungsort korrekt ausgewiesen werden?

@book{becker2018investition,
  title={Investition und Finanzierung: Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft},
  author={Becker, H. P. \& Peppmeier, A.},
  year={2018},
  publisher={Springer},
  adress={Mainz},
  volume={8.}
}

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 465
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von MoeWe »

Unabhängig von der gewünschten Ausgabe müssen alle Autoren in der .bib-Datei mit and getrennt werden. \& ist nicht korrekt. Es sollte also

@book{becker2018investition,
  title     = {Investition und Finanzierung: Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft},
  author    = {Becker, H. P. and Peppmeier, A.},
  year      = {2018},
  publisher = {Springer},
}

heißen.


Unabhängig davon zeigt plainnat im Zitat nicht mehr als zwei Autor*innen an. Drei Namen werden auf "Name et al." verkürzt. Wenn Du alle Namen sehen möchtest, könntest Du die gesternte Version \citealp* nutzen. (Eine einfachere Möglichkeit, \citep dazu zu bekommen, immer alle Namen auszugeben, habe ich nicht gefunden.) Mit biblatex gibt es da einfachere Wege.


janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Habe meine .bib mal soweit mit dem and überarbeteitet, hat auch soweit geklappt und mit der Bezeichnung et al. in der Fußnote bin ich auch happy.

Nur wird leider sowohl im Text als auch im Verzeichnis die Autoren mit einem "and" ausgewiesen, finde das passt nicht in eine deutsche Hausarbeit. Das ähnliche Problem habe ich ja auch mit der Auflage die im Verzeichnis als "Volume" ausgewiesen wird. Gibt es keine Möglichkeit diese Wörter in Deutsch im Literaturverzeichnis auszuweisen?

Mit dem fehlenden Erscheinungsort in Literaturverzeichnis fällt dir keine Lösung ein.

Ich glaube langsam biblatex wäre insgesamt die bessere Wahl gewesen, kann leider nicht einschätzen ob es jetzt nach "getaner Arbeit" noch sinnvoll ist meine Hausarbeit auf biblatex zu ändern.


MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 465
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von MoeWe »

janjah1991 hat geschrieben:
Mo 24. Mai 2021, 13:32

Nur wird leider sowohl im Text als auch im Verzeichnis die Autoren mit einem "and" ausgewiesen, finde das passt nicht in eine deutsche Hausarbeit. Das ähnliche Problem habe ich ja auch mit der Auflage die im Verzeichnis als "Volume" ausgewiesen wird. Gibt es keine Möglichkeit diese Wörter in Deutsch im Literaturverzeichnis auszuweisen?

Ja das liegt daran, dass die natbib-Standardstile wie plainnat nur Englisch sprechen. Es gibt zwar babelbib um mit BibTeX die Ausgabe recht schnell an andere Sprachen anzupassen, aber das ist leider mit natbib nicht so super kompatibel. Da bliebe nur einen anderen Stil zu suchen (so groß ist die Auswahl von deutschen Stilen, die volle natbib-Unterstützung haben, aber wohl nicht, ... natdin ... shudder) oder Du bastelst Dir mit makebst einen eigenen Stil.

Aber da kann man dann auch gleich zu biblatex umsteigen. Natürlich kostet das ein bisschen Zeit, aber hier lohnt es sich hier schon. Mit etwas Suchen-und-Ersetzen in Deinem Editor kann man übrigens auch größere Code-Anpassungen (wie Zitate mit \autocite statt irgendwelcher \footnote{\Cite{}}-Konstrukte) vornehmen. Aber mach vorher eine Sicherheitskopie, damit nichts kaputt geht.

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, autocite=footnote]{biblatex}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
Lorem \autocite[10]{worman}
ipsum \autocite[Vgl.][380]{sigfridsson}

\printbibliography
\end{document}

Das Wichtigste für den Umstieg zu biblatex ist, dass Du Biber statt BibTeX laufen lassen musst. Siehe https://tex.stackexchange.com/q/154751/35864 und https://tex.stackexchange.com/q/154751/35864.


janjah1991 hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 12:31

Hat jemand eine Idee was ich an der .bib ändern muss damit einerseits der Textverweis alle Autoren beinhaltet und andererseits im Literaturverzeichnis 8. Auflage und der Erscheinungsort korrekt ausgewiesen werden?

Für die Auflage ist volume das falsche Feld. Die Auflage gehört in edition. Bei biblatex sollte das edition-Feld nur die Zahl beinhalten.

Das Feld für den Verlagsort heißt address (mit zwei d), wobei bei biblatex location zu bevorzugen wäre. In das Feld sollte aber der Ort, an dem der Verlag ansässig ist, und nicht der Ort, aus dem die Autor*innen kommen. (Hier also Wiesbaden und nicht Mainz.)

\documentclass[ngerman]{article}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, autocite=footnote]{biblatex}

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{becker2018investition,
  author    = {Becker, Hans Paul and Peppmeier, Arno},
  title     = {Investition und Finanzierung},
  subtitle  = {Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft},
  year      = {2018},
  publisher = {Springer},
  location  = {Wiesbaden},
  edition   = {8}
}
\end{filecontents}
\addbibresource{\jobname.bib}
\addbibresource{biblatex-examples.bib}

\begin{document}
Lorem \autocite[10]{becker2018investition}
ipsum \autocite[Vgl.][380]{sigfridsson}

\printbibliography
\end{document}

janjah1991
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 2. Mai 2021, 11:22

Re: Problem bei Fußnoten Zitat mit natbib

Beitrag von janjah1991 »

Address hatte ich natürlich falsche geschrieben, klappt nach der Korrektur auch jetzt. Das mit der Erscheinungsort war mit tatsächlich gar nicht bewusst, danke für den Tipp.

Für mich kommen aktuell 2 Varianten in Frage:

Erste Variante

Das Userpackage babel habe ich tatsächlich schon drin, hier mal der vollständige Code (nicht wundern, nutze ein Template meiner Uni als Vorlage)

\documentclass[12pt,a4paper]{article}
\usepackage[german]{babel} 
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{amsmath, amsthm, amssymb}
\usepackage{enumerate}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{lscape}
\usepackage{setspace}
\onehalfspacing
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{multirow}
\usepackage[round]{natbib}
\bibliographystyle{apalike}

Heißt das ich kann sozusagen einfach deinen Code

\usepackage{babel}
\usepackage{csquotes}

\usepackage[backend=biber, style=authoryear, autocite=footnote]{biblatex}

\addbibresource{biblatex-examples.bib}

mit den meinen letzten beiden Zeilen austauschen kann, ersetzte anschließen meine citealp mit autocite , und hab dann sozusagen den ganzen Ärger von der Backe?


Zweite Variante

Falls es jedoch doch deutlich komplizierter sein sollte fürchte ich, dass ich für das Umsatteln definitiv zu unerfahren mit Latex bin und mir aufgrund der bevorstehenden Abgabe auch keine Zeit bleibt mich da noch mehr reinzulesen.

Für das Problem mit der Auflage hätte ich ansonsten folgende Stümper-Lösung genommen:

@book{becker2018investition,
  title={Investition und Finanzierung: Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft (8.Auflage)},
  author={Becker, H. P. and Peppmeier, A.},
  year={2018},
  publisher={Springer},
  address={Wiesbaden},
}

Wegen der Aufzählung der Autoren im Text und im Verzeichnis wäre ggf. die Überlegung von mir ob es vielleicht die Möglichkeit gibt die Autoren mit einem "/" anstatt mit "and" zu trennen. So hat es mein Dozent in den Zitationsbeispielen auch gemacht (er arbeitet soweit ich weiß auch mit Latex und ist vermutlich mit den selben Problemen konfrontiert gewesen wie ich :lol: ).

Zuletzt geändert von janjah1991 am Mo 24. Mai 2021, 17:13, insgesamt 4-mal geändert.

Antworten