Probleme mit Paket mhchem -->

Alles rund um das System für Windows.
Lorz
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 22:13
Wohnort: Bremen

Beitrag von Lorz »

..so: habe jetzt MiKTeX neuinstalliert, die neueste Version. Jetzt gibt es kein Problem mit mhchem.

Aber muss das wirklich sein, dass ich dauernd MiKTeX deinstalliere und neu installiere, wenn es eine neue Version gibt? Früher hatte ich damit, wie schon gesagt, auch keine Probleme nicht upzudaten:?

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 264
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Beitrag von MoeWe »

Wenn Du in der MikTeX-Console trotz aller Versuche keine Updates angezeigt bekommst und trotzdem Deine .log-Datei noch immer wie oben aussieht (LaTeX2e <2019-10-01> patch level 3, expl3 2019-11-07 L3 programming layer und kein LaTeX3 im Kern), dann kann das nur bedeuten, dass Deine MikTeX-Console nicht in der Lage ist, Dein MikTeX vollständig zu aktualisieren.

Oft liegt das daran, dass MikTeX als Mehrbenutztersystem installiert wurde und dann nicht korrekt in Admin- und Nutzer-Modus aktualisiert wird. Das müsste aber eigentlich auffallen, da die MikTeX-Console den Nutzer die Option lässt, in dem Admin-Modus zu wechseln, falls das möglich ist. Auch sämtliche protokollierte Pfade in Deiner .log-Datei deuten darauf hin, dass Du das System nur für Dich im Nutzer-Modus installiert hast (was auch oft empfohlen wird, da man dann die leidige Admin-Nutzer-Dichotomie nicht hat).

Mir fallen spontan nur zwei Möglichkeiten ein, an denen es jetzt noch liegen kann.

Entweder Du hast mehrere MikTeX-Systeme installiert (oder zumindest noch Rückstände von alten Installationen) und die Console gehört nicht zu dem Teil des Systems, von dem die Pakete gefunden werden. Oder die Console gehört schon zum System aber das System ist anderweitig so kaputt, dass es nicht mehr weiß, welche Pakete es installiert hat. (Zu letzterem Szenario würde ich auch Situationen zählen, die dadurch herbeigeführt wurden, dass in eigentlich von MikTeX kontrollierten Ordnern manuell Pakete installiert wurden. Soetwas führt früher oder später zu Chaos. Ich hatte mal ein ähnliches Problem, weil mir der Rechner in einem Update abgestürzt ist und die Datenbank der installierten Pakete so zerstört hat, das ich sie löschen musste. Dann dachte MikTeX, keine Pakete seien installiert, aber sie waren natürlich trotzdem noch da und wurden von pdflatex und Co. gefunden.)

Ulrikes Fragen in der letzten Zeile ihres Beitrags von 11:17 würden helfen, etwas genauer zu beleuchten, wie Dein System zusammengesetzt ist. Wenn dabei herauskommt, dass der Settings > Directories-Tab in der Console völlig andere Pfade zeigt als die .log-Datei, könnte das auf ein Szenario hindeuten, in dem Console und andere Teile des Systems nicht zusammenpassen (möglicherweise weil zwei verschiedene Systeme installiert sind oder eine alte Installation nicht vollständig entfernt wurde). Wenn alle Einstellungen übereinstimmen, würde meiner Meinung nach das zweite Szenario wahrscheinlicher.

Bevor Du nicht genauer weißt, woran die Probleme liegen, ist es wenig sinnvoll, MikTeX einfach neu zu installieren. Einige Fehler sind so gelagert, dass sie nach einer Neuinstallation einfach wieder auftreten. In vielen Fällen wird das System nach einer Neuinstallation nicht viel anders aussehen als jetzt. Im schlimmsten Fall wird das Problem noch verstärkt, wenn die vorherigen Installationen nicht restlos entfernt wurden. Es kann durchaus sein, dass man nach einer genaueren Analyse des Problems zu dem Schluss kommt, dass eine Neuinstallation das beste ist, aber dann sollte das mit Bedacht erfolgen und vor der Installation dringend darauf geachtet werden, dass das alte System so gut wie möglich mit Einstellungen und allen anderen Dingen gelöscht wird.

MoeWe
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 264
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 15:35
Kontaktdaten:

Beitrag von MoeWe »

... zu spät :-(

Lorz
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 26. Feb 2020, 22:13
Wohnort: Bremen

Beitrag von Lorz »

Vielen Dank an MoeWe!
Ich habe MiKTeX deinstalliert und den Rechner danach neugestartet. MiKTeX weißt ja auch ggf vor der Installation darauf, dass das Verzeichnis noch nicht leer ist.
Klar würde ich gern die Ursache verstehen, das würde das Übel an der Wurzel packen. Insofern werde ich Deine Ideen verfolgen und schauen, was so auf meinem Rechner zu finden ist.
Aber jetzt bin ich erst mal froh, dass zumindest jetzt klappt mit dem fehlerlosen kompilieren:-)

An alle Beteiligten danke für Eure Hilfe!

Antworten