Massive Fehler durch \usepackage[off]{auto-pst-pdf}

Alles rund um das System für Windows.
Peter1969

Massive Fehler durch \usepackage[off]{auto-pst-pdf}

Beitrag von Peter1969 »

Schönes neues Jahr zusammen.

Seit dem heutigen Miktex Update läuft die Kompilierung meiner Dokumente mit pdflatex nicht mehr zu Ende, wenn ich folgende Zeile nutze: \usepackage[off]{auto-pst-pdf}. Das Paket diente in den Dokumenten eigentlich nur dazu, fehlende Grafiken durch Platzhalter zu ersetzen (Quadrate aus Linien mit Name Ausgabedatei darin).

Gibt es ein vielleicht ein anderes Paket, das diese Funktion beherrscht?

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4025
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Platzhalter bekommt man einfach mit der draft option von graphicx.

Benutzeravatar
iTob
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 22:19
Kontaktdaten:

Beitrag von iTob »

Vermutlich nutzt du ja ohnehin bereits das Paket graphicx zum Einbinden der Bilder oder? Falls nein, solltest du das tun ;-) Das Paket hat die Option draft, bei der die Bilder nicht eingebunden, aber deren Größe eingelesen wird und im Dokument dann eine entsprechende Box erscheint. Mit der Option demo wird dagegen gar nicht erst versucht, auf die Bilddatei zuzugreifen und einfach eine Box in Standardgröße (sofern als Option nichts anderes angeben ist) ausgegeben. Mehr Dazu in der Paketdoku (Link oben).
Ich biete Hilfe, Beratung und Schulung für alle Fragen rund um TeX, Buchgestaltung und Textsatz, sowie Grafik- und Kommunikationsdesign.
Mehr Infos und Kontakt unter tobiw.de.

Hier schreibe ich über TeX: Mein Blog „TeX-Beispiel des Monats“ (Deutsch) und TeX.tips (Englisch).

Gast

Beitrag von Gast »

Statt nach einem anderen Paket zu suchen, wäre es eventuell besser, die Ursache des Problems einzugrenzen und zu beheben bzw. im Falle eines Bugs zu melden und beheben zu lasen. :roll:

Auf der anderen Seite ist Option off eigentlich nicht dazu gedacht, fehlende Grafiken durch Platzhalter zu ersetzen, sondern wenn alle PSTricks-Grafiken umgewandelt wurde, Kompilierzeit zu sparen und die fertigen Grafiken zu verwenden.

Quadrate mit Linien und einem Dateiname kann graphicx mit Option draft selbst, allerdings nicht für PSTricks-Grafiken, sondern für mit \includegraphics zu ladende Bilder.

PSTricks-Grafiken abschalten wiederum beherrscht pstricks mit \PSTricksOff.

Was genau dir weiterhilft, erschließt sich mir aus dem gesagten nicht ganz. Auch hier wäre ein Minimalbeispiel und ein paar Worte zum Grund bzw. dem gewünschten oder geforderten Ergebnis hilfreich. Muss beispielsweise der Platzhalter genau eine ganz bestimmte Form haben? Ist ein Platzhalter überhaupt erforderlich? …

peter1969
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 12:03
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von peter1969 »

Ja, das Paket graphicx nutze ich und draft und die Optionen demo sind mir bekannt. Allerdings erzeugt demo beispielsweise Platzhalter für alle Grafiken, während auto-pst-pdf nur fehlende Grafiken durch Platzhalter ersetzt und vorhandene (bzw. gefundene) ganz normal einbindet.

PSTricks-Grafiken kommen bei meinen Dokumenten nicht vor, es ist sozusagen nur ein netter Nebeneffekt, den ich vom Paket auto-pst-pdf nutze. Die Platzhalter müssen nicht irgendwie besonders aussehen. Sie zeigen einfach nur, dass an einer bestimmten Stelle eigentlich eine Grafik sein sollte (die jedoch aus irgendeinem Grund nicht gefunden wurde). Das erleichtert die Fehlersuche.

Dem Autor von auto-pst-pdf habe ich eine Email geschickt, allerdings ermutigt die Einleitung des CTAN-Textes zum Paket nicht gerade, dass irgenwas weiter entwickelt wird:

"Dieses Paket wird nicht aktiv weiterentwickelt (obwohlich ich gern kleinere Funktionen einfüge und Fehler behebe). auto-pst-pdf wurde von mir geschrieben, um die Benutzung von psfrag in pdflatex-Dokumenten zu erleichtern. Diese Funktion wird durch das neuere pstool-Paket viel effizienter und bequemer umgesetzt. Ich empfehle daher die Benutzung von pstools, sofern Sie auto-pst-pdf wegen dieser Funktion verwenden. Allerdings unterstützt pstool die Verwendung von pst-pdf noch nicht ausreichend, so dass auto-pst-pdf bis jetzt noch nicht völlig überflüssig ist."

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4025
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

also auto-pst-pdf funktioniert aus zwei Gründen derzeit nicht: erstens ist das miktex pgf-Paket kaputt (das sollte morgen repariert sein) und zweitens ist pstricks nicht mit dem neuen pgf kompatibel und kann daher nicht geladen werden (den Autor habe ich informiert, weiß aber nicht, wann es repariert wird).

Abgesehen davon: Wenn du bei includegraphics die Endung angibst, dann schaltet pdftex automatisch in den draft modus um, allerdings erst nach einer Fehlermeldung. Die kannst du so in eine Warnung ändern:



Code: Alles auswählen

\documentclass{article}

\usepackage{graphicx}

\usepackage{etoolbox}
\makeatletter
\patchcmd\Gread@pdftex
{\PackageError}{\PackageWarning}{}{\fail}
\patchcmd\Gread@pdftex
{\@ehc}{}{}{\fail}

\makeatother

\begin{document}
\includegraphics{blub.pdf}

some text
\end{document}

peter1969
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 12:03
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von peter1969 »

Das ist die Lösung für uns, vielen Dank. Ab sofort werden wir das Paketauto-pst-pdf nicht mehr nutzen und stattdessen die Dateinamenendungen der Grafiken im Dokument angeben. Die Fehlermeldung ist ok, brauch ich gar nicht zu einer Warnung ändern.

Antworten