Bachelorarbeit: Format

Vorlagen für Hausarbeiten, Diplomarbeiten, etc. von Usern für User.
Fenistili

Bachelorarbeit: Format

Beitrag von Fenistili »

Hallo!
Ich schreibe momentan meine Bachelorarbeit, habe von meinem Prof aber keine Vorlage bekommen, mir also selber eine durch Googlen zusammengebastelt, habe allerdings nicht so viel Ahnung von den Formatfragen. Ich schicke euch mal meinen Code am Anfang mit:

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,a4paper,oneside,ngerman]{article}
\usepackage[left=3.8cm,right=3.8cm,top=3.5cm,bottom=3.5cm,includeheadfoot]{geometry} 
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{dsfont}
\usepackage{mathrsfs} %kaligrafische buchstaben
\usepackage{enumitem}
\usepackage{verbatim} %mehrzeilige kommentare
\usepackage[colorlinks=true, linkcolor=blue]{hyperref} %Hyperreference auf Inhaltsangabe
\usepackage{enumitem}



%MENGEN
\newcommand{\N}{\ensuremath{\mathds{N}}}
\newcommand{\Q}{\ensuremath{\mathds{Q}}}
\newcommand{\R}{\ensuremath{\mathds{R}}}
\newcommand{\Z}{\ensuremath{\mathds{Z}}}
\newcommand{\C}{\ensuremath{\mathbb{C}}}
\newcommand*\Laplace{\mathop{}\!\mathbin\bigtriangleup}


% environment für Theoreme, definitionen etc http://www.maths.tcd.ie/~dwilkins/LaTeXPrimer/Theorems.html
\newtheorem{theorem}{Theorem}[section]
\newtheorem{lemma}[theorem]{Lemma}
\newtheorem{proposition}[theorem]{Proposition}
\newtheorem{definition}[theorem]{Definition}
\newtheorem{korollar}[theorem]{Korollar}
\newtheorem{beispiel}[theorem]{Beispiel}

\newenvironment{proof}[1][Beweis]{\begin{trivlist}
\item[\hskip \labelsep {\bfseries #1}]}{\end{trivlist}}
\newenvironment{example}[1][Beispiel]{\begin{trivlist}
\item[\hskip \labelsep {\bfseries #1}]}{\end{trivlist}}
\newenvironment{remark}[1][Bemerkung]{\begin{trivlist}
\item[\hskip \labelsep {\bfseries #1}]}{\end{trivlist}}


%\newcommand{\qed}{\nobreak \ifvmode \relax \else
%      \ifdim\lastskip<1.5em \hskip-\lastskip
%      \hskip1.5em plus0em minus0.5em \fi \nobreak
%      \vrule height0.75em width0.5em depth0.25em\fi}
% QED
\newcommand{\qed}{\ensuremath{\null \hfill \blacksquare}}

Jetzt sind meine Fragen:
1) Wenn ich Definitionen so einfüge, erscheinen sie kursiv, da sie ja auf die Theorem-Umgebung zurückgreifen. Habt ihr eine Idee, wie ich das hinbekomme, ohne ein neues Paket wie amsthm (da habe ich bei Google von gelesen, aber wenn ich das einfüge, bekomme ich Millionen Fehlermeldungen, weil ich die ganze Arbeit nun ohne das geschrieben habe) zu installieren?
3) Das selbe Problem ist mit dem Beispiel, das hätte ich gerne nicht kursiv und nummeriert. In meinem Code ist es so, wenn ich \example eingebe, wird es nicht nummeriert und wenn ich es als \beispiel schreibe, ist es kursiv, wie die Definition.
2) Wie bekomme ich das mit den Seitenrändern hin? Das in der zweiten Zeile des Codes wird irgendwie von LaTeX ignoriert..

Danke für eure Hilfe!

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Hi,

Minimale Vorlage vs. maximale Probleme. Damit holst du dir die wenigsten Schwierigkeiten ins Haus. Da oben ist schon wieder so einiges dabei, was dir später Probleme bereiten könnte.

Auch das Lesen von Einführungsmaterial wird garantiert nicht schaden. ;-)
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Fenistili

Beitrag von Fenistili »

Also ich bin damit bisher sehr gut gefahren und habe nur noch diese 3 kleinen Schwierigkeiten. Ich würde das ganz gerne so lassen...

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Kein problem, dann gilt der Grundsatz pro Thema ein Problem, mit Minimalbeispiel für unser Verständnis.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Antworten