texniccenter öffnet pdf nicht

Vorlagen für Hausarbeiten, Diplomarbeiten, etc. von Usern für User.
Hänschen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 16:08

texniccenter öffnet pdf nicht

Beitrag von Hänschen »

hallo
hab folgendes Problem: mein alter pc hat den geist aufgegeben, hab einen neuen mit Windows 8. ich hatte meine Diplomarbeit als pdf gespeichert. jetzt öffnet texniccenter die Datei nicht so dass ich nicht weiterschreiben kann. hab mir gedacht, ich schreib alles nochmal neu. jetzt hab ich den quelltext, texniccenter öffnet aber die pdf nicht mehr. hat jemand eine Idee?brauch dringend hilfe.

Benutzeravatar
localghost
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 825
Registriert: Di 8. Jul 2008, 15:40
Wohnort: Braunschweig

Wo ist das Problem?

Beitrag von localghost »

Viel schlimmer als der Verlust der PDF-Ausgabe wäre doch der des Quelltextes gewesen. Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

TeXnicCenter (TXC) mit dem PDF-Betrachter zu verknüpfen ist doch nicht schwer und über den Neustart des Assistenten (Alt+F7) zu bewerkstelligen. Außerdem gibt es jede Menge Anleitungen dazu. Oder habe ich hier wieder etwas falsch verstanden?


Thorsten
TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.6), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1349)
³ Lernt gerade TeX (und versucht, es zu verstehen).

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4025
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Schau in die log-Datei, um rauszufinden ob dein Dokument überhaupt eine pdf-Datei erzeugt. Falls nicht: Kompiliere einmal mit TeXWorks oder noch besser auf der Eingabeaufforderung. Dann bekommst du vielleicht bessere Fehlermeldungen (und fehlende Pakete werden ggfs installiert).

Hänschen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 16:08

Beitrag von Hänschen »

mein Hauptproblem ist ja, dass der quelltext weg ist. komm ich durch die pdf-datei irgenwie an den quelltext?

Hänschen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 30. Sep 2010, 16:08

Beitrag von Hänschen »

sorry, ich kenn mich überhaupt nicht aus.

Genmutant
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 488
Registriert: Di 8. Jul 2008, 11:00
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Genmutant »

In deinem ersten Post schreibst du doch dass du den Quelltext hast?
Nein, du kannst aus deinem Pdf keinen Quelltext rausholen, bestenfalls noch den Text. Eventuell kannst du das Pdf in Word importieren, als Dokument speichern, und dann mit Libreoffice öffnen und als LaTeX Dokument exportieren. Wird aber vermutlich ziemlich hässlicher Code, den man lieber selber schreiben sollte.

Benutzeravatar
localghost
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 825
Registriert: Di 8. Jul 2008, 15:40
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von localghost »

Wie schon geschrieben wurde, ist der Quelltext nicht zu retten, nur der Inhalt. Und auch das nur begrenzt und nicht schmerzfrei. Aber das ist nun mal der Preis für die Naivität, wichtige Daten dort zu speichern, wo sie bei einem System-Crash verloren gehen können.

Ein sehr nützliches Werkzeug ist da »pdftotext« aus xpdf. Das Archiv in einen Ordner auf der System-Partition entpacken und den entsprechenden Ordner als Pfad in die Umgebungsvariable PATH eintragen. Das setzt natürlich voraus, das Du dein Betriebssystem zu bedienen weißt. Ich habe das mal auf einer alten Kiste mit Wind0ws XP gemacht. Das war allerdings meine letztes Wind0ws.

Kennst Du denn niemanden, der sich die alte Festplatte mal vornimmt und versucht, mit entsprechenden Werkzeugen die Daten zu retten? Funktioniert natürlich nur, wenn die Platte an sich noch intakt ist.
TeX und LaTeX, Fragen und Antworten – TeXwelt

¹ Es tut mir Leid. Meine Antworten sind begrenzt. Sie müssen die richtigen Fragen stellen.
² System: openSUSE 13.1 (Linux 3.11.6), TeX Live 2013, TeXworks 0.5 (r1349)
³ Lernt gerade TeX (und versucht, es zu verstehen).

Antworten