Protext (Miktext und TEXnicCenter) Installationsguide

Wer eine gutes How-To hat. Bitte hier hinein.
ged
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 14. Jul 2008, 17:20

Protext (Miktext und TEXnicCenter) Installationsguide

Beitrag von ged »

So ichz hab mich mal weiter informiert, unter dante.de
gibt es weiterhin ein tolles Projekt
PROTEXT

Mit interaktiver PDF wird die Software installiert.
Was ich sehr praktisch fand, es werden auch Tipps zur Konfiguration gemacht.

unter:
http://www.dante.de
findet ihr die Page mit allgemeinen Informationen

außerdem ein Kochbuch
unter:
http://www.dante.de/TeX-Service/TSP/tex ... kbook.html

unter:
http://www.tug.org/protext/
findet ihr den direkten Link zu dem Paket

pospiech
Moderator
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:40
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Protext (Miktext und TEXnicCenter) Installationsguide

Beitrag von pospiech »

ged hat geschrieben: unter:
http://www.dante.de
findet ihr die Page mit allgemeinen Informationen
Die Dante HP ist sehr unstrukturiert (und veraltet) und auf den ersten Blick sehe ich keinen Zusammenhang zum Thema
ged hat geschrieben: außerdem ein Kochbuch
unter:
http://www.dante.de/TeX-Service/TSP/tex ... kbook.html
das ist meines Wissens hoffnungslos veraltet und sollte daher nicht empfohlen werden.

baari

Was ist Protext?

Beitrag von baari »

Und was ist genau Protext?? Sagt mir jetzt überhaupt nichts. Ist das ein Package oder ein bundle oder eine eigenstädnige Software??

Ist es sinnvoll? Wofür wird es verwendet??


Gruß
Baari

pospiech
Moderator
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:40
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Was ist Protext?

Beitrag von pospiech »

baari hat geschrieben:Und was ist genau Protext?? Sagt mir jetzt überhaupt nichts. Ist das ein Package oder ein bundle oder eine eigenstädnige Software??
Vielleicht kannst du mir sagen was du an dem ersten Text auf der Protext HP nicht verstehst?
proTeXt aims to be an easy-to-install TeX distribution for Windows, based on MiKTeX. After downloading, it guides the installation via a short pdf document (available in English, French, German, and Italian), which provides clickable links to install the various components, along with explanations.
Eine Distribution ist immer eine Bündelung von Softwarepaketen. In diesem Fall basiert auf Miktex. Und zusätzlich bietet es dir Links auf alle weiteren Softwarekomponenten (Editor, PDF Viewer, PS Viewer usw.) die du sonst manuell zusammensuchen müsstest.

Matthias

baari

Erklärung Protext

Beitrag von baari »

Hey ho,
naja die Seite habe ich recht schnell wieder geschlossen, da sie mir zu unübersichtlich schien und Englisch war. Zudem habe ich mich die ganze Zeit gefragt warum nicht einfach Miktex installieren, editor runterladen und gut ist. Aber nun habe ich es verstanden.

Protext bietet also alles in einem, schön übersichtlich mit hilfe von Links usw an. Das ist natürlich sehr praktisch. Dann verschreckt man nicht immer die ganzen Neulinge mit einem Haufen von Tools und jeder nimmt ein anderes.

Sowas hat echt gefehlt.

Gruß
Baari

Antworten