Ebenda entfernen

Fragen zum richtigen Zitieren oder zum richtigen Format, dann gehört es hier rein.
eshaw
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:22

Ebenda entfernen

Beitrag von eshaw »

Hallo zusammen!
Mich stört, dass beim seriellen Zitieren der gleichen Quelle immer (ebd.) statt der Quellenangabe erscheint. Dies wirkt für mich besonders störend, wenn mitunter ein ganzer Absatz zwischen den Angaben liegt und man dadurch bei ebd das Suchen anfängt, was denn nun die letzte genannte Quelle war.

1) Kann man ebd. abschalten, sodass immer die angeben Quelle erscheint?
2) Macht das Sinn/ Ist das üblich oder sollte ich mich einfach daran gewöhnen und nicht anfangen unüblich zu zitieren?

Liebe Grüße und vielen Dank!

Gast

Beitrag von Gast »

Das hängt vom Stil/Literatursystem ab. Also halte Dich bitte an die wichtigen Hinweise aus dem für die Frage passenden Forum und zeig uns ein Minimalbeispiel.

Gast

Beitrag von Gast »

Da wir die erste Frage ohne Minimalbeispiel - oder zumindest ohne zu wissen, welche Pakete und welchen Stil Du zum Zitieren nutzt - nicht sinnvoll beantworten können. Wir können natürlich sagen, dass es bei biblatex generell kein Problem sein sollte, werde ich mich an Frage 2 halten.

Es ist durchaus nicht unüblich, aufeinanderfolgende gleiche Zitate durch ein "ebd." zu ersetzen. Aber es ist ebenso üblich das nicht zu tun. Diese Entscheidung ist eine reine Stilfrage. Wenn Du bestimmte Vorgaben hast, solltest Du da nachsehen, was die dazu sagen. Wenn nicht, ist es allein Dir überlassen, zu entscheiden, wie Du das machen möchtest.

In den Disziplinen, in denen solche Zitate verwendet werden, kommt es nicht ganz so häufig vor, dass ewig viel Platz zwischen zwei Zitaten ist - so scheint mir zumindest.

Zumindest bei biblatex (oder besser, den Standardstilen von biblatex) gibt es einen automatischen Schutz, der eigentlich verhindern sollte, dass "ebd." über Seitengrenzen hinweg verweist. Ebenso gibt es dort \citereset, um alle kontextsensitiven Funktionen zurückzusetzen.

eshaw
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:22

Beitrag von eshaw »

Ein Minimalbeispiel habe ich bisher immer gebracht, in diesem Falle hoffe ich, dass es vielleicht auch ohne geht, da ich momentan nicht weiß wie ich mit .bib Datei etc das jetzt funktionierend hinbekomme. Ich weiß, das steht sicher in der Anleitung (Asche auf mein Haupt), geht es dennoch mit diesen Informationen? Wenn nicht, dennoch vielen Dank, aber dann belass ich es einfach dabei. :)

Zitierstil: Harvard (Autorname et al. Jahr)
Genutztes Programm: JabRef

Code: Alles auswählen

\usepackage[backend=biber, style=authoryear-icomp, mincitenames=1,maxcitenames=2,
    maxbibnames=99, doi=false, isbn=false, url=true, dashed=false,
    uniquename=init, uniquelist=false, giveninits=true]{biblatex}
  \renewbibmacro{in:}{}
  \setlength\bibitemsep{2\itemsep}
  \DefineBibliographyStrings{german}{andothers = {et\addabbrvspace al\adddot}}
  \DeclareNameAlias{sortname}{last-first}
  \addbibresource{Test.bib}
  \AtEveryBibitem{\clearlist{language}}
Danke für die Hilfe!

Beinschuss
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 799
Registriert: Di 2. Okt 2012, 21:42
Wohnort: NRW

Beitrag von Beinschuss »

Du möchtest, dass wir unsere Freizeit opfern, um Dir zu helfen, bist aber nicht bereit, die notwendigen Infos dafür bereit zu stellen und uns die Arbeit zu erleichtern. Na ja ...

Ungetestet, da kein Minimalbeispiel: Wechsele den Stil zu authoryear (ohne icomp).

Gast

Beitrag von Gast »

Wichtig war für uns hier insbesondere die Information, dass Du biblatex mit style=authoryear-icomp verwendest.

Mit

Code: Alles auswählen

style=authoryear-comp
bekommst Du das gleiche, aber ohne "ebd.". (Merke: In den Standardstilen bedeutet ein ibid oder i hinter dem Bindestrich, dass "ebd." verwendet wird.)

url=true, ist übrigens Voreinstellung. Statt \DeclareNameAlias{sortname}{last-first} heißt es heutzutage übrigens

Code: Alles auswählen

\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

eshaw
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 14
Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:22

Beitrag von eshaw »

Ich wollte niemandes Freizeit rauben, habe nur auf einen einfachen Tipp gehofft, da ich ahnte, dass nur eine Kleinigkeit zu ändern sei. Dennoch bitte ich um Verzeihung für die fehlenden Informationen im ersten Post. Vielen Dank, author year-comp ist genau was ich gesucht habe! Nochmals vielen Dank!

Antworten