Punkt im Inhaltsverzeichnis nach der Nummerierung

Fragen zum richtigen Zitieren oder zum richtigen Format, dann gehört es hier rein.
Jay

gut, aber leider nicht perfekt

Beitrag von Jay »

Vielen Dank cliffhanger,

ich antworte auch mal ganz unverschämt: toctoc kannte ich noch nicht.
Jetzt sieht es gut aus.

Allerdings gibt es doch noch ein Problem:
Ich habe nach diesen automatisch generierten Verzeichnissen ja auch noch ein Symbol- und ein Abkürzungsverzeichnis. Diese muss ich ja manuell mit \input einbinden. Dort brauche ich wieder das \addcontentsline, sonst würde es nicht im Inhaltsverzeichnis erscheinen. Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit. Jedenfalls habe ich dann wieder die komischen Punkte.
Ein Minimalbeispiel geht da leider nicht, weils ja mit \input geladen wird.

Nochmal zu meinem Mini-Bsp von oben: Du hast da keine Punkte ohne Ziffer im Inhaltsverzeichnis? Also bei mir siehts wie folgt aus: http://www.fileuploadx.de/208797
Ich nutze TeXnicCenter mit MikTeX und pdflatex, falls das weiterhilft.

Hier nochmal mein eigentliches Dokument, auf das wesentliche beschränkt:
http://www.fileuploadx.de/368126

Also: Wie bekomme ich die Punkte weg?

zu PS: Wenn \appendix nur ein befehl ist - wieso geht das dann auch mit begin und end? (bitte nicht schlagen für die Frage)[/url]

cliffhanger
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 137
Registriert: Di 25. Aug 2009, 11:25
Wohnort: Regensburg

Beitrag von cliffhanger »

Hey Jay,

ich verstehe jetzt nicht ganz, wie du dein Abkürzungs- und Symbolverzeichnis erstellst und warum du es mit \input einbindest. Falls du dein Abkürzungs- und Symbolverzeichnis mit dem glossaries-Paket erstellst, kannst du dort über die Paketoption "toc" wieder einstellen, dass die Verzeichnisse als unnummerierte Einträge ins Inhaltsverzeichnis sollen.

Abgesehen davon kannst du doch alles, was du per \input einbindest, auch einfach direkt ins Hauptdokument schreiben. Input ist ja vor allem eine nützliche Option, um ein Dokument in mehrere teile zu zerlegen, aber nicht zwingend erforderlich.

Gruß
cliffhanger

PS: Warum das mit der Umgebung trotzdem funktioniert, weiß ich nicht.

Jay

soso

Beitrag von Jay »

glossaries? öm... nö. sry. Ich arbeite noch nicht sehr lange mit LateX, weshalb meine Erfahrungen hier und da unzulänglich sind.

Also ich habe eine Abkuerzungen.tex in der die Abk. in folgender Form stehen:

Code: Alles auswählen

\nomenclature[prefix]{ID}{\markup{Id}entifier}
und im Hauptdokument mache ich dann folgendes:

Code: Alles auswählen

\include{tex_files/abkuerzungen}
\makenomenclature
\printnomenclature
\addcontentsline{toc}{chapter}{\numberline{}Abkürzungsverzeichnis}
Die Symbole habe ich in einer tabbing-Umgebung und binde das zugehörige tex-file dann einfach manuell ein.

vielleicht ist ja glossaries die Lösung meiner Probleme, ich schau mirs mal an. Danke für den Tipp.

Jay

hm

Beitrag von Jay »

Also glossaries mag mich ni so.
Der will gleich gar kein Verzeichnis erstellen, dafür schreibt er die Erläuterungen in den laufenden Text rein. Da ich aber im Verzeichnis gerne Striche unter den Abkürzungsbuchstaben haben möchte (\markup{}) und der die Erklärung mit \gls{} in den Text eingliedert, sieht das natürlich unschön aus. ich hatte mich an folgendes Beispiel gehalten:
http://ewus.de/tipp-1029.html

Also wie gesagt: Ein Verzeichnis wird damit gar nicht erst erstellt - warum auch immer.

noch ne Idee?

Antworten