mehrere Abkürzungen akademischer Grade gendern?

Fragen zum richtigen Zitieren oder zum richtigen Format, dann gehört es hier rein.
MoonKid
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 690
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 11:56

mehrere Abkürzungen akademischer Grade gendern?

Beitrag von MoonKid »

Auf was für Fragen man kommt, wenn man seine Arbeit bald einreichen muss... :D

Glücklicherweise gibt es an unserem Institut ein schönes und unkompliziertes Manual zum Thema gendergerechtes Schreiben. Eine Frage bleibt allerdings noch offen.

Akademische Grade sollen gegendert werden.

"Prof.in Müller"
"Dr.in Müller"

Aber was mache ich mit zwei Graden?
"Prof.in Dr. Müller"?
oder
"Prof.in Dr.in Müller"?

Was ist eure Meinung dazu?

Die Meinung meines Instituts hole ich natürlich noch ein.
XeLaTeX, TeX Live, vim-latexsuite

sudo
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 11:32

Beitrag von sudo »

Wenn man Prof. Dr. rer. nat. habil Schmidt gendern möchte, sollte man das m.E. auch ordentlich tun: Prof.in Dr.in rer.in nat.in habil.in Schmidt ;)

Nein im Ernst: ich bin nicht wirklich ein Freund von Gender. Aber ich würde beides Gendern, wenn ich unbedingt beide Titel angeben muss. Ansonsten würde ich mich auf die Professorin beschränken. Das man dafür auch einen Doktortitel braucht ist ja schließlich klar.
Ein vollständiges Minimalbeispiel (VM) zu erzeugen, ist gar nicht schwer und hilft ganz oft, Fehler selber zu finden. Ohne bekommt man selten gute Antworten. Anleitungen findest du z.B. im golatex Wiki auf TeXWelt oder minimalbeipiel.de
Außerdem hilft das Lesen dieser Seite, Fragen richtig zu stellen.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 857
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

Ich bin auch kein Freund dieses übertriebenen Genderns. Wer sagt mir z.B. dass mit Prof. oder Dr. nicht die feminine Version abgekürzt wird?!?
sudo hat geschrieben:Ansonsten würde ich mich auf die Professorin beschränken. Das man dafür auch einen Doktortitel braucht ist ja schließlich klar.
Prof. ohne Promotion ist auch möglich, wenn auch wahrscheinlich nur an Fachhochschulen:
https://www.academics.de/wissenschaft/i ... 36223.html

EDIT: Trotz meiner Abneigung würde mich dieses Manual mal interessieren...
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Antworten