Umstieg von Windows auf Linux: Format von Festplatten

Eure Spielwiese.
willi-2018

Umstieg von Windows auf Linux: Format von Festplatten

Beitrag von willi-2018 »

Liebe Mitleser,
bin mir nicht sicher, ob ich in diesem Bereich richtig bin mit meiner Fragestellung:
bin dabei von Windows auf Linux umzusteigen. Auf beiden Rechnern sind Texlive sowie Texstudio installiert. Aus dem Altbestand von Windows gibt es ein NAS (form. mit NTFS) auf dem ich meine Latex-Dateien der letzten Jahre liegen habe. Kann ich diese Dateien gefahrlos zwischen beiden Welten hin- und herkopieren? Meine Linux-Platten sind ext4 formatiert. Gibt es da Probleme oder ist mein Nachdenken überflüssig?
Gruß
willi

EinSteiGer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:04

Beitrag von EinSteiGer »

Ich sehe da keine Probleme, ich kenne jemanden, der greift von Linux aus auf eine NTFS Partiton zu, die auch von Windows angesteuert werden kann.

Ob es dazu NAS-spezifische Probleme geben könnte, weiß ich allerdings nicht. (Dazu könnte das jeweilige Linuxforum [Debian, Ubuntu, etc.] wahrsch. mehr Infos bieten.)

Für mich ist eher die Frage, ob sich damit die Verwendung eines anderen Editors (z.B. kile) bzw. einer anderen LaTeX-Konstellation (Version usw.) ergibt.
Hier könnte es m.E. Umstellungsarbeit geben (Projekt-/Master-Dateien), shortcuts usw.
Aber das scheint nicht deine Frage zu sein...

Antworten