Wo ist Woflgang Skala

Eure Spielwiese.
MoonKid
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 690
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 11:56

Wo ist Woflgang Skala

Beitrag von MoonKid »

Ich suche mal wieder Kontakt zu einem angeblichen Package Maintainer, der eine Institutsadresse in seinem CTAN Package (pgfgantt) angegeben hat, unter der er laut Institut aber nicht mehr erreichbar ist.

Es existiert auch kein code repository das man ggf. forken könnte oder in dem man die Aktivitäten (z.b. commits, issues) einsehen und abschätzen könnte.

Hat jemand nen Tip? ;)
XeLaTeX, TeX Live, vim-latexsuite

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Dein Ton gefällt mir nicht.

Eine Person hat sich entschieden das durch eigene Kraft erstellte Paket allen interessierten zugänglich zu machen. Kostenfrei.

Die meisten LaTeX-Pakete stehen unter Versionskontrolle, viele aber für normale Nutzer unzugänglich. Denn Forks von den falschen Leuten können zu mehr schaden als Nutzen führen.

Du kannst beim CTAN-Team nachfragen, vielleicht haben diese eine Alternativaddresse. Sollte Wolfgang, aus welchen Gründen auch immer, nicht in der Lage sein das Projekt weiter zu führen, kannst du nach angemessener Wartezeit auch die Maintainerschaft übernehmen.


Bevor du allerdings einem Paketautor das Postfach zumüllst, solltest du dir ganz sicher sein, einen Bug gefunden zu haben.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

MoonKid
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 690
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 11:56

Beitrag von MoonKid »

Johannes_B hat geschrieben:Dein Ton gefällt mir nicht.
Kann ich nachvollziehen. Aber mir gefällt (wie ich schon oft anmerkte) nicht die Qualitätskriterie (gibt es die überhaupt?) der CTAN-paket doku. Da sind viele Pakete mit toten Mailadressen und unklaren Maintainer-Schaften. Das verhindert contribution.
Johannes_B hat geschrieben:Eine Person hat sich entschieden das durch eigene Kraft erstellte Paket allen interessierten zugänglich zu machen.
Erkenne ich absolut an. Aber ich mag es nicth wenn diese "Keule" immer gleich rausgeholt wird, wenn man mal an den Strukturen eines FOSS-Projektes kritisiert. Zuständigkeiten müssen klar geregelt und erkennbar sein, ohne dass man erstmal recherchieren muss. Debian ist ein schönes Positivbeispiel: Hier gibt es etliche verwaiste und tote Pakete - aber das ist klar erkennbar.
Die meisten LaTeX-Pakete stehen unter Versionskontrolle, viele aber für normale Nutzer unzugänglich. Denn Forks von den falschen Leuten können zu mehr schaden als Nutzen führen.
Welcher Schaden? Ich lerne gerne dazu. Sofern klar ist, auf welches repository sich CTAN bezieht, ist doch alles klar.
kannst du nach angemessener Wartezeit auch die Maintainerschaft übernehmen.
Genau darum geht es! Die Maintainerschaft ist falsch dargestellt auf CTAN. Tote Adresse. Faktisch hat das Paket damit derzeit keinen Maintainer. Das könnte man in der Doku klar stellen, dass ein Paket derzeit keinen Maintainer mehr hat und wo oder wie man an das repository rankommt.

btw: Hab ihn schon erreicht.
Bevor du allerdings einem Paketautor das Postfach zumüllst, solltest du dir ganz sicher sein, einen Bug gefunden zu haben.
Es geht nicht um einen Bug, sondern ein neues Feature (nicht von mir!). Und um Forks zu vermeiden, ist mir daran gelegen das im Originalpaket integriert zu sehen.

Und wenn das alles transparent dargestellt wäre, hätte Herr Skala, sein ehemaliger Chef und dieses Forum eine Nachricht weniger.
XeLaTeX, TeX Live, vim-latexsuite

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

CTAN ist lediglich der zentrale Server, auf den einzelne ihre Pakete hochladen.
Es gibt so gut wie keine Richtlinien. LaTeX/TeX und Debian sind vollkommen verschiedene Sachen, vollkommen unterschiedlicher Struktur. Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Auf CTAN sind Pakete von mehr als zweitausen Autoren, jeder davon hat einen eigenen Stil.
Das CTAN-Team kann auch nicht einfach mal so eine Paketdoku abändern, oder entscheiden welches Paket maintained ist oder nicht. Denkst du die schicken wöchentlich ne Mail raus: Huhu, lebst du noch?
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Gast

Beitrag von Gast »

MoonKid hat geschrieben:Aber mir gefällt (wie ich schon oft anmerkte) nicht die Qualitätskriterie (gibt es die überhaupt?) der CTAN-paket doku.
Du verkennst vollkommen Sinn und Zweck von CTAN. CTAN hat nicht die Aufgabe, Qualitätskriterien für Pakete oder deren Anleitung zu erstellen oder zu überwachen. CTAN ist ein Archiv von TeX-Software, die CTAN zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt werden. Wie Bibliothekare erschließen sie dabei dieses Archiv durch Kataloginformationen. Auch ein Bibliothekar hat nicht die Aufgabe, Bücher zu verbessern oder zu verbrennen, weil die Inhalte nach welchen Kriterien auch immer suboptimal sind oder es zu den Autoren keine Kontaktdaten gibt oder die Autoren verstorben sind.

Das einzige, was CTAN leisten könnte, wäre in der Autorenliste (ja auch dafür gibt es einen Katalog) zu vermerken, ob ein Autor unter den Kontaktdaten aus seinen Paketen erreichbar ist. Das müsste aber jemand leisten. Wenn du das machen willst (und natürlich nicht nur einmal, sondern dauerhaft über Jahre), dann kannst du dich mit dem Vorschlag ja man an das CTAN-Team wenden.
MoonKid hat geschrieben:Da sind viele Pakete mit toten Mailadressen und unklaren Maintainer-Schaften.
Und beispielsweise in der LPPL ist klar angegeben, wie dann ggf. vorzugehen ist. Daher stimmt
MoonKid hat geschrieben:Das verhindert contribution.
nicht. Es ist eine Hürde, aber eine überwindbare. Man muss nur bereit sein, für das was man bekommen hat, auch ein wenig zu geben.

Als Paketautor bin ich übrigens ganz froh, dass es einer minimalen Recherche bedarf, um mich zu erreichen und beispielsweise auf CTAN nicht automatisch meine E-Mail-Adresse allen Kund getan wird, so dass man mit einem Klick in meinem Postfach landet. Es gibt schon genug Leute, die mir alle mögliche LaTeX-Fragen stellen, die mit meinem Paket nicht mehr zu tun haben, als dass es in einer überladenen Vorlage geladen wird. Es gibt schon genug Leute, die sich lieber an mich wenden, statt die Anleitung zu lesen und sich dann auch noch darüber aufregen, wenn ich statt die Erklärung aus der Anleitung zu kopieren, einen Link und einen Seitenverweis auf die Anleitung oder ein bereits vorhandenes Beispiel im Internet schicke. Es gibt auch viel zu viele Leute, die einfach nur motzen statt sich selbst einzubringen. Meist ist das Gemotze dann auch noch hinter einem verlogenen trotzdem vielen Dank verborgen. Als Paketautor ist man echt der letzte Arsch! Das CTAN-Team fühlt sich vermutlich manchmal ähnlich. Jeder will was. Keiner gibt was.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4025
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »


Dein Ton gefällt mir nicht.
Kann ich nachvollziehen.
Warum benützt du den Ton dann? Deine Frage hättest du auch ohne den Wutbürgerton stellen können. Das Forum hier ist ja die falsche Adresse für Kritik: Wenn du CTAN ein Feedback geben willst, dann schreibe an das CTAN Team.

Code: Alles auswählen

Zuständigkeiten müssen klar geregelt und erkennbar sein, ohne dass man erstmal recherchieren muss.
Dann mache dich mal an die Arbeit: Wende dich an das CTAN-Team (ich kann dir gerne auch Namen nennen), teile ihnen mit, dass du dich bereit erklärst, die Pakete durchzugehen, den Status der Maintainer festzustellen und ein System zu entwickeln um den auch auf Dauer aktuell zu halten.

MoonKid
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 690
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 11:56

Beitrag von MoonKid »

Das mit dem Ton war anders gemeint. Den Ton habt ihr gehört, wo ich keine gesetzt habe. Text hat keinen Ton.

Eure Erläuterung zu CTAN sind hilfreich. Hatte das in einer anderen Schublade.

Vorweg: Mir ist bewusst, dass meine "Lösungsvorschläge" enorme Ressourcen kosten, die CTAN & Co nicht leisten könnten. Soll also so bleiben wie es ist.

Schaut euch mal ne Projektverwaltungsplattform (nenn ich jetzt mal so) an: Savannah, GibLab, GitHub, SourceForge, whatever
Ein direkter Kontakt zum Maintainer ist hier nicht nötig und im Idealfall auch nicht möglich, da es Ticketsysteme gibt. So entscheider der Maintainer, ob er liest und reagiert. Er kann auch eine Person zum Filter vorsetzen usw.
Ob ein Projekt noch n Maintainer hat bzw aktiv ist, sieht man auch so, z.B. an den Commits, den dem Alter der "jüngsten" Issues, usw. Da muss sich keiner hinsetzen und regelmäßig die Kontaktdaten prüfen. Das ist natürlich Unsinn - genauso wie seine Kontaktmail in die Doku zu schreiben. Das würde ich nie tun. Zwischen User und mich würde ich immer mindestens ein Ticketsystem/Forum/XYZ schalten.
XeLaTeX, TeX Live, vim-latexsuite

Antworten