Seite 1 von 1

Bewerbung als wissenschaftl. Mitarbeiter englisch?

Verfasst: Sa 11. Apr 2015, 13:52
von danielgra
Liebe Forumsmitglieder,

ich plane mich auf eine Stelle an einem deutschen VWL Lehrstuhl zu bewerben. Die Ausschreibung ist auf deutsch. Englisch wird als Fremdsprache erwartet.

Da ich nun bereits einen guten CV auf Englisch habe überlege ich die komplette Bewerbung auf englisch hinzuschicken. Was ist eure Meinung dazu? Kommt das vielleicht komisch rüber?

Viele Grüße

Daniel

Verfasst: Sa 11. Apr 2015, 14:41
von u_fischer
Das ist ja nicht wirklich eine Frage für ein TeX-Forum. Aber dennoch: Ich fände das sehr komisch. Ich würde es nur tun, wenn die es explizit fordern, und auch dann nur als "Zweitausfertigung".

Verfasst: Sa 11. Apr 2015, 15:13
von MGommes
Da ich nun bereits einen guten CV auf Englisch habe überlege ich die komplette Bewerbung auf englisch hinzuschicken.
Macht natürlich weniger Arbeit, wenn man schon was fertiges nehmen kann.
Ob die allerdings jemanden suchen, der sich gerne weniger Arbeit macht,
musst Du dann der Stellenanzeige entnehmen.

Verfasst: Sa 11. Apr 2015, 15:16
von Stefan Kottwitz
Wenn die Ausschreibung auf Deutsch war, dann würde ich das als Zeichen sehen und auch auf Deutsch antworten.

Dass am Lehrstuhl Englisch-Kenntnisse erwartet werden, heißt das ja noch nicht, dass die Personal-Stelle Englisch gut spricht und englischsprachige Bewerbungen erwartet.

Ich würde es dem, der viele Bewerbungen liest oder überfliegt, möglichst einfach machen, die Inhalte zu erkennen. Englisch-Kenntnisse kann man mit Zertifikaten oder Zeugnis kurz belegen. Dein englischsprachiges CV wäre eher eine "Arbeitsprobe" für den Fremdsprachen-Aspekt.

Stefan

Re: Bewerbung als wissenschaftl. Mitarbeiter englisch?

Verfasst: Mi 29. Jul 2020, 23:52
von lukaslanger1

Die Fragestellung liegt ja mittlerweise bereits Jahre zurück haha- aber dennoch wollte ich kurz einen Einblick von mir geben, falls jemand vor der selben Fragestellung steht:

Eine ganz einfach Divise:

Ist die Stellenausschreibung auf Englisch --> dann sollte die Bewerbung auch entsprechen auf Englisch sein.

Und wenn es eben umgekehrt ist, nämlich die Ausschreibung auf Deutsch ist und es wird nicht explizit nach einer Bewerbung auf Englisch gefragt, tja dann würde ich sie tatsächlich auf Deutsch verfassen. Normalerweise werden entsprechende Englisch-Kenntnisse sowieso im Bewerbungsgespräch überprüft und in deinem deutschen CV werden sie eh bestimmt zumindest kurz erwähnt.

LG Lukas