Eulersche Zahl in Math-Umgebung kursiv oder gerade?

Eure Spielwiese.
Gast

Eulersche Zahl in Math-Umgebung kursiv oder gerade?

Beitrag von Gast »

Ist es Geschmackssache oder sollte man die Eulersche Zahl in der Matheumgebung genauso wie sin, ln usw. gerade schreiben statt kursiv?

In vielen (deutschen) mathematische Skripten wird e grundsätzlich kursiv gedruckt. Johannes Küster spricht sich in seinem Paper http://www.tug.org/TUGboat/tb31-2/tb98kuester.pdf hingegen für ein gerades e aus.

Wäre

Code: Alles auswählen

\newcommand{\e}{\operatorname{e}}
eine gute Lösung für die gerade Variante oder gibt es bessere Möglichkeiten?

Besserwisser

Beitrag von Besserwisser »

Wenn e für dich eine Variable ist, dann kursiv.

Ist e für dich hingegen eine Konstante, dann aufrecht.

Ist e für dich ein Operator, dann als Operator.

Ist e für dich eine Funktion, dann wird es schwierig.

Und dann ist es natürlich von Vorteil, wenn irgendwo in der Einleitung des Buches steht, dass Variablen immer kursiv, Konstanten immer aufrecht … geschrieben werden. Und wenn du dort schreibst, dass e immer auf den Kopf gedreht und rosa gedruckt wird, dann kannst – nein, dann solltest – du das im Buch natürlich auch so machen.

Früher war ich bei solchen Dingen sehr viel kompromissloser. Inzwischen habe ich aber in meinem Leben schon so viele Bücher gesetzt, bei denen entweder der Lektor oder der Autor auf etwas vollkommen anderem bestanden hat, dass ich dazu tendiere eine gewisse Beliebigkeit akzeptieren zu müssen. Daraus folgert auch, dass die beste Lösung eine konsistent durchgehaltene ist, die im Werk auch dokumentiert wird.

Antworten