goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 98069
Top-Poster: Johannes_B (5059)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer LouisXIV.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Pakete und Befehle, die sich nicht vertragen

 

Yann
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 22.04.09
Wohnort: Düsseldorf
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.04.2009, 13:34     Titel: Pakete und Befehle, die sich nicht vertragen
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,

gibt es eigentlich eine Liste bzw. weiß man welche Pakete und Befehle sich nicht vertragen, kollidieren oder gar gegenseitig aufheben? Bei der Masse und teilweise scheinbar veralteter Befehle blicke ich da nicht wirklich hinter.

Gibt es da ggf. eine Liste oder bekannte Effekte?

Vielen Dank vorab und viele Grüße,

Yann
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

phi
Moderator
Moderator

Beiträge: 420
Anmeldedatum: 06.02.09
Wohnort: ---
Version: MacTeX 2012
     Beitrag Verfasst am: 22.04.2009, 16:44     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ein paar häufige Fehler sind im Dokument l2tabu.pdf beschrieben. Leider ist dieses Dokument an manchen Stellen auch schon wieder veraltet.
Ich würde allerdings nicht von einer ganzen Masse an veralteten Paketen und Befehlen sprechen. Pakete werden in der Regel weiterentwickelt oder fliegen aus den Distributionen raus. Beispielsweise befindet sich in meinem TeX Live 2008 das glossary-Paket nicht mehr, da es durch glossaries ersetzt wurde. Jemand, der glossary benutzen möchte, müsste es sich manuell herunterladen und würde dann hoffentlich misstrauisch werden.
Andererseits stellt sich für die Frage, ob nun veraltete Befehle wirklich ein so großes Problem darstellen. Im Unterschied zu anderen Programmiersprachen können durch fehlerhafte Pakete keine Sicherheitslücken oder Abstürze mit Datenverlust entstehen. Das Schlimmste, was passieren kann, sind Inkompatibilitäten, unflexible oder umständliche Programmierung und suboptimale Ergebnisse.
Viel problematischer finde ich beispielsweise die vielen von Universitäten verwendeten Vorlagen und Anforderungen, die nur in Ausnahmefällen von LaTeX- und Typografie-Experten erstellt wurden.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Land.EI
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 59
Anmeldedatum: 27.03.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 22.04.2009, 22:52     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Nenn mir eine Uni oder FH, die ne komplette, sauber durchdeklinierte TeX Umgebung als Vorlage stellen. Ob nun von LaTeX- oder der Typographie-Kundigen erstellt.

Ich kenne keine in meiner örtlichen Umgebung.

Einer der Gründe, warum ich momentan so viel am basteln bin. Es fehlt mir nur noch das Ding mit den Zitierstilen (ich nenn das jetzt mal so), also dinnat, natbin, germbib usw.

Den ganzen Rest hab ich in den letzten 5 Monaten mühsam mit viel Lesen so langsam zusammen gestellt, daß ich das Ding fast auf den Uni-Server stellen könnte. Und zwar auch als Vorlage.

Ich versuch hier auch mein Bestes und würde sicherlich vielen Leuten ne Menge Arbeit und den Dozenten ne Menge Frust abnehmen. Ich hab gesehen, was die Studenten da teilweise abliefern, obwohl die Vorgaben klar sind. Aber das eher, weil die Leute mit Word und Co arbeiten. Und nicht mal das beherschen.

Recht hast du durchaus, was die Konsequenzen aus den veralteten Paketen betrifft. In Sachen Gefährdung jedenfalls. Niemand erwartet auch, dass die Unis die Sachen weiterhin pflegen. Wär schön, aber wer solls machen?

Gott, bei uns sind die noch zu blöd, innerhalb von 6 Wochen ne Glühlampe im Beamer zu wechseln! Oder inner Biblio mal aktuelle TeX-Bücher zu haben. Ich hab akut sämltiche TeX-Bücher der Bibliio bei mir, das älteste is von 1988 (!). Die jüngste Variante ist von 2002 (Kopka, H. : LATEX Band 2: Ergänzungen : 3. Auflage : Addison-Wesley). Bin schon froh, das die Bibliiothekarin mir auf den Hinweis aufs Alter das KOMA-Script Buch für die Biblio bestellt hat. Ist heute gekommen! Juhu....!!


Edit: Ja gut, is n bisken happig formuliert. Sorry, ich wollte keinem auf die Füße treten. Crying or Very sad War gestern einfach nicht mein Tag, könnt ihr aber ja nix für.

Zuletzt bearbeitet von Land.EI am 23.04.2009, 10:10, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

sommerfee
Forum-Century
Forum-Century

Beiträge: 213
Anmeldedatum: 12.07.08
Wohnort: Ich bin hier nicht mehr zu erreichen!
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 23.04.2009, 08:24     Titel: Re: Pakete und Befehle, die sich nicht vertragen
  Antworten mit Zitat      
Yann hat Folgendes geschrieben:
gibt es eigentlich eine Liste bzw. weiß man welche Pakete und Befehle sich nicht vertragen, kollidieren oder gar gegenseitig aufheben? Bei der Masse und teilweise scheinbar veralteter Befehle blicke ich da nicht wirklich hinter.


Im Prinzip ist der LaTeX-Begleiter eine Art Positiv-Liste. All diese Pakete sind von den Autoren getestet und für gut befunden worden, und arbeiten in der Regel auch zusammen.

Pakete, die dort nicht drin stehen, sind entweder zu speziell, zu neu, oder stehen aus gutem Grunde nicht drin.

Liebe Grüße,
Axel
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de