Mehrzeilige Geschäftszeile

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


Tewa
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 10:54

Mehrzeilige Geschäftszeile

Beitrag von Tewa »

Hallo zusammen,

ich schreibe mit scrlttr2 einen Geschäftsbrief. Für diesen ist es notwendig, Variablen in der Geschäftszeile mehrzeilig zu haben. Dabei tritt jedoch das Problem auf, dass durch den Zeilenumbruch in der Setzung der Variablen der Eintrag zu breit wird und dadurch die Einträge der Geschäftszeile nicht mehr alle nebeneinander passen.

Mein Beispiel:
[
\documentclass[absender,paper=a4,version=last,fontsize=11pt,DIV=13,BCOR=0mm]{scrlttr2}
\usepackage[german]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}

\setkomavar{yourref}[Ihr Zeichen und Schreiben]{ }
\setkomavar{myref}[Unser Zeichen]{XXX}
\setkomavar{customer}[Durchwahl und Mitarbeiter]{02233/445 - 123 \\ Mira Maxens} % mehrzeiliger Eintrag
\setkomavar{invoice}[Rechnung ]{77889910}
\setkomavar{date}[Datum]{21.12.2017 \\ Uhrzeit 12:45 } %mehrzeiliger Eintrag

\begin{document}
\begin{letter}{
Herr Max Mustermann }
\opening{Sehr geehrter Herr Mustermann}
Text
\closing{Mit freundlichen Grüßen}
\end{letter}
\end{document}
][/code]

Da die Einträge, die untereinander stehen, nicht viel in der Breite voneinander abweichen, ist für mich die Frage, warum KOMAScript hier die Geschäftszeileninhalte nicht alle nebeneinander setzen kann? Gibt es eine Möglichkeit, dies zu bewerkstelligen?

Danke für eine Antwort.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 850
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

Hallo und herzlich Willkommen!

Du könntest die mehrzeiligen Variablen in eine parbox mit fester Breite packen. Dann scheint es zu funktionieren. Wieso weshalb warum und ob es noch bessere Alternativen gibt können evtl. die Experten hier beantworten. Ich kenne mich mit der Klasse leider nur sehr oberflächlich aus.

Code: Alles auswählen

\documentclass[paper=a4,version=last,fontsize=11pt,BCOR=0mm]{scrlttr2} 
 \usepackage[ngerman]{babel} %ngerman für NEUE dt. Rechtschreibung
 \usepackage[utf8]{inputenc} 
 \usepackage[T1]{fontenc} 

 \setkomavar{yourref}[Ihr Zeichen und Schreiben]{ } 
 \setkomavar{myref}[Unser Zeichen]{XXX} 
 \setkomavar{customer}[Durchwahl und Mitarbeiter]{\parbox[t]{3cm}{02233/445 - 123\\ Mira Maxens}} % mehrzeiliger Eintrag 
 \setkomavar{invoice}[Rechnung ]{77889910} 
 \setkomavar{date}[Datum]{\parbox[t]{3cm}{21.12.2017\\Uhrzeit 12:45}} %mehrzeiliger Eintrag 

 \begin{document} 
 \begin{letter}{ 
 Herr Max Mustermann } 
 \opening{Sehr geehrter Herr Mustermann} 
 Text 
 \closing{Mit freundlichen Grüßen} 
 \end{letter} 
 \end{document}
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Tewa
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 10:54

Beitrag von Tewa »

Danke, funktioniert einwandfrei.

Gast

Beitrag von Gast »

Finde ich sehr unschön. Wie wäre es mit:

Code: Alles auswählen

\documentclass[paper=a4,version=last,fontsize=11pt,BCOR=0mm]{scrlttr2} 
\usepackage[ngerman]{babel} %ngerman für NEUE dt. Rechtschreibung
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 

%\setkomavar{yourref}[Ihr Zeichen und Schreiben]{ }
\removereffields
\addtoreffields{myref}
\addtoreffields{customer}
\setkomavar{myref}[Unser Zeichen]{XXX}
\newkomavar*[Durchwahl]{myphone}
\setkomavar{myphone}{02233/445\,-\,123}
\setkomavar{customer}[Mitarbeiter]{Mira Maxens} % mehrzeiliger Eintrag 
\addtoreffields{invoice}
\setkomavar{invoice}[Rechnung ]{77889910} 
\setkomavar{date}[Datum/Uhrzeit]{\parbox[t]{3cm}{21.12.2017~12:45}} %mehrzeiliger Eintrag 

 \begin{document} 
 \begin{letter}{ 
 Herr Max Mustermann } 
 \opening{Sehr geehrter Herr Mustermann} 
 Text 
 \closing{Mit freundlichen Grüßen} 
 \end{letter} 
 \end{document}
Wenn noch ein "Ihr Zeichen" benötigt wird:

Code: Alles auswählen

\documentclass[paper=a4,version=last,fontsize=11pt,BCOR=0mm,refline=wide]{scrlttr2} 
\usepackage[ngerman]{babel} %ngerman für NEUE dt. Rechtschreibung
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 

\setkomavar{yourref}[Ihr Zeichen und Schreiben]{ }
\removereffields
\addtoreffields{yourref}
\addtoreffields{myref}
\addtoreffields{customer}
\setkomavar{myref}[Unser Zeichen]{XXX}
\newkomavar*[Durchwahl]{myphone}
\setkomavar{myphone}{02233/445\,-\,123}
\setkomavar{customer}[Mitarbeiter]{Mira Maxens} % mehrzeiliger Eintrag 
\addtoreffields{invoice}
\setkomavar{invoice}[Rechnung ]{77889910} 
\setkomavar{date}[Datum/Uhrzeit]{\parbox[t]{3cm}{21.12.2017~12:45}} %mehrzeiliger Eintrag 

 \begin{document} 
 \begin{letter}{ 
 Herr Max Mustermann } 
 \opening{Sehr geehrter Herr Mustermann} 
 Text 
 \closing{Mit freundlichen Grüßen} 
 \end{letter} 
 \end{document}
Oder einfach Mitarbeiter und dessen Zeichen zusammenfassen. Das finde ich inzwischen häufiger:

Code: Alles auswählen

\documentclass[paper=a4,version=last,fontsize=11pt,BCOR=0mm]{scrlttr2} 
\usepackage[ngerman]{babel} %ngerman für NEUE dt. Rechtschreibung
\usepackage[utf8]{inputenc} 
\usepackage[T1]{fontenc} 

\setkomavar{yourref}[Ihr Zeichen und Schreiben]{ }
\removereffields
\addtoreffields{yourref}
\addtoreffields{myref}
\setkomavar{myref}[Mitarbeiter]{Mira Maxens (XXX)}
\newkomavar*[Durchwahl]{myphone}
\setkomavar{myphone}{02233/445\,-\,123}
\addtoreffields{invoice}
\setkomavar{invoice}[Rechnung ]{77889910} 
\setkomavar{date}[Datum/Uhrzeit]{\parbox[t]{3cm}{21.12.2017~12:45}} %mehrzeiliger Eintrag 

 \begin{document} 
 \begin{letter}{ 
 Herr Max Mustermann } 
 \opening{Sehr geehrter Herr Mustermann} 
 Text 
 \closing{Mit freundlichen Grüßen} 
 \end{letter} 
 \end{document}
Die Durchwahl kann man übrigens guten Gewissens min. um die Vorwahl kürzen, wenn diese mit dem Hauptanschluss übereinstimmt. Anders sieht es bei Mobilnummern als Durchwahl aus. Die würde ich immer vollständig angeben (dafür gibt es übrigens bereits ein Feld).

Generell würde ich Felder eher nicht missbrauchen. Also auch an Stelle von customer eher etwas wie staff neu definieren.

Antworten