Vermeidung veralteter Pakete und deren Fehler

Klassen und Pakete zur einfachen Umsetzung individueller Vorstellungen


Philipp_Koller
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 15:14

Vermeidung veralteter Pakete und deren Fehler

Beitrag von Philipp_Koller »

Hallo,

Ich bin dazu gezwungen/genötigt eine bestehenede Berichtsvorlage zu verwenden. Wenn ich mein Dokument kompiliere, bekomme ich 2 Warnungen. Diese Warnungen resultieren wahrscheinlich aus der Verwendung von alten Paketen oder eventuell von mehrfachen Aufrufen dieser Pakete. Leider entzieht sich das (als Basic-LaTeX-Anwender) meinen Wissen.

Hier sind meine Pakete (Initialisierung)

Code: Alles auswählen

\listfiles
\PassOptionsToPackage{table}{xcolor}
\RequirePackage{pdf14} %https://tex.stackexchange.com/questions/64585/incompatibilities-of-cmap-with-fontenc-hyperref
\documentclass[bibliography=totoc,numbers=noenddot]{scrreprt} 


\usepackage{longtable} %Large tables (longtable)
\usepackage{tikz,booktabs}
\usetikzlibrary{positioning}
\usepackage{wallpaper}
\usepackage{mwe}
\usepackage{pdflscape}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[english,ngerman]{babel}
\usepackage{mathptmx}
\usepackage{multicol}
\usepackage{multirow}
\usepackage[scaled]{uarial}
\renewcommand*\familydefault{\sfdefault} 
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{mdwlist}
\usepackage{listings}
\usepackage{textcomp}
\usepackage{lastpage}
\usepackage[automark,plainheadsepline,headsepline,footsepline,plainfootsepline]{scrpage2}
\usepackage{booktabs,caption} 
\usepackage{caption}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{varwidth} % Für die Definition  eines neuen Spalten-Typs
\usepackage[numbers]{natbib}   % für Benutzung von \bibliographystyle{natdin} und \bibliographystyle{dinat} bei bibtex
\usepackage{multibib}         % ermöglicht die Verwendung mehrerer Literaturverzeichnisse
\usepackage[copy-decimal-marker]{siunitx}%Für die Komma Ausrichtung der Zahlen
\usepackage{amsmath,bm}		% Für fettgeschriebene Zeichen in der Mathematikumgebung
\usepackage{float}			% Für Positionierung von Floats (figures etc.)
\usepackage{pgfplots}		% Für Plots von Amplitudenspektren, Rainflow-Matrizen
%\pgfplotsset{compat=1.14}
\usetikzlibrary{patterns}	% Für Plots von Rainflow-Matrizen
\pgfplotsset{
compat=1.8,
colormap/bluered,	% Colorbars "bluered" als Standard-Colorbar
every axis title/.append style={font=\normalsize}, % Diagramtitel Größe
every axis/.append style={font=\scriptsize}, % Achsenbeschriftungen Größe
}
\usepgfplotslibrary{external} 
\tikzexternalize[prefix=cache/]

% TabularX:
\def\tabularxcolumn#1{m{#1}}	
\newcolumntype{L}[1]{>{\raggedright\let\newline\\\arraybackslash\hspace{0pt}}m{#1}}
\newcolumntype{C}[1]{>{\centering\let\newline\\\arraybackslash\hspace{0pt}}m{#1}}
\newcolumntype{R}[1]{>{\raggedleft\let\newline\\\arraybackslash\hspace{0pt}}m{#1}}

\newcommand{\ltab}{\raggedright\arraybackslash} % Tabellenabschnitt linksbündig
\newcommand{\ctab}{\centering\arraybackslash} % Tabellenabschnitt zentriert
\newcommand{\rtab}{\raggedleft\arraybackslash} % Tabellenabschnitt rechtsbündig
\renewcommand*{\footfont}{\normalfont} 
\renewcommand*{\headfont}{\normalfont} 
\pagestyle{scrheadings}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[left=2.00cm, right=2.00cm, top=2.00cm, bottom=2.00cm,includeheadfoot]{geometry}

% Schriftart Arial einstellen:
\usepackage[scaled]{uarial}
\renewcommand*\familydefault{\sfdefault}
\usepackage[T1]{fontenc}	% Codierung für europäische Zeichen

\setlength\LTleft{0pt}
\setlength\LTright{0pt}

\usepackage[colorlinks=false, linkcolor=blue, citecolor=blue, linkbordercolor=red, citebordercolor={0 1 0}, pdfa]{hyperref}	% Für Querverweise in pdf


\renewcommand*{\footfont}{\normalfont} 
\renewcommand*{\headfont}{\normalfont} 
\pagestyle{scrheadings}

\newcommand\tabrotate[1]{\rotatebox{90}{#1\hspace{\tabcolsep}}}		% Für vertikale Ausrichtung von Texten in Tabellenfeldern



\setlength\parindent{0pt}	% Damit 1. Zeile eines Absatzes nicht eingerückt wird



meine Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

pdflatex.exe (file W:/SF7000/DesMoor/04_Sa/TrcK/Doku/Berichte/I/cache/Sa-I_TrcK_DesMoor_SF7000-figure6.pdf): PDF inclusion: found PDF version <1.5>, but at most version <1.4> allowed===== Image 'cache/Sa-I_TrcK_DesMoor_SF7000-figure7' is up-to-date. ======
mit welcher Einstellung become ich diesen Fehler weg?

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2480
Registriert: So 7. Feb 2010, 16:36

Beitrag von esdd »

Offensichtlich möchtest Du ein Dokument erstellen, dass der pdf Version 1.4 entspricht. Mindestens eines Deiner eingebundenen pdfs ist aber pdf Version 1.5. Um die Warnung loszuwerden, müsstest Du dieses in pdf Version 1.4 umwandeln.

Deine Präambel ist ein buntes Durcheinander, in dem dann beispielsweise einige Pakete mehrmals geladen werden oder veraltet sind. Weißt Du überhaupt, ob und wofür Du die ganzen Pakete benötigst?

Gast

Beitrag von Gast »

Du hättest ja wenigstens die Kommentare zu http://texwelt.de/wissen/fragen/20382/v ... ter-pakete schon einmal beachten können. Siehe außerdem http://golatex.de/vorlage-bachelor-mast ... 19350.html weil dort teilweise dieselben Fehler bemängelt werden. Für ein neues Dokument würde ich für die Literatur auch eher zu biblatex greifen. Siehe dazu das Literaturverzeichnis-Forum.

Übrigens sehe ich auch keinen Grund sich bei pgfplots auf Kompatibilität zur total veralteten Version 1.8 zu beschränken. Aktuell ist 1.15. Installationen wie Overleaf haben häufig noch 1.13 oder 1.14.

Ich würde auch eher davon abraten Arial als Grundschrift zu verwenden. Dazu ist sie einfach nicht geschaffen. Nur wenige serifenlose Fonts taugen dazu.

scrpage2 ist veraltet. Nimm scrlayer-scrpage.

Das Umdefinieren von \footfont und \headfont ist veraltet und nicht länger empfohlen. Verwende \setkomafont{pageheadfoot}{} etc.

Der Dateiname aus der Meldung klingt ein wenig nach einer mit tikz-external erzeugten Datei. Dabei ist dann aber die abweichende PDF-Version halbwegs seltsam. Eigentlich stellt sich überhaupt eher die Frage, wo bei Dir \pdfminorversion auf 4 gesetzt wird. Die Voreinstellung ist nämlich 5 und damit tritt das Problem dann gar nicht erst auf. Da solltest Du mit einem Minimalbeispiel eingrenzen. Ich habe jedenfalls keine Lust, die Präambel für Dich erst zu einem Dokument zu erweitern, auszumisten und dann zu minimieren. Das kannst Du selbst.

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2480
Registriert: So 7. Feb 2010, 16:36

Beitrag von esdd »

Anonymous hat geschrieben:Eigentlich stellt sich überhaupt eher die Frage, wo bei Dir \pdfminorversion auf 4 gesetzt wird. Die Voreinstellung ist nämlich 5 und damit tritt das Problem dann gar nicht erst auf. Da solltest Du mit einem Minimalbeispiel eingrenzen. Ich habe jedenfalls keine Lust, die Präambel für Dich erst zu einem Dokument zu erweitern, auszumisten und dann zu minimieren. Das kannst Du selbst.
Sowohl durch das Laden des Paketes pdf14 (erfolgt vor der Dokumentenklasse) als auch die pdfa Option beim Laden von hyperref wird die Version auf 4 gesetzt. Das zusätzliche Paket scheint nötig zu sein, weil sonst die Einstellung der Version zu spät erfolgt. Bleibt aber die Frage, ob das alles wirklich benötigt wird.

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2480
Registriert: So 7. Feb 2010, 16:36

Beitrag von esdd »

Anonymous hat geschrieben:Eigentlich stellt sich überhaupt eher die Frage, wo bei Dir \pdfminorversion auf 4 gesetzt wird. Die Voreinstellung ist nämlich 5 und damit tritt das Problem dann gar nicht erst auf. Da solltest Du mit einem Minimalbeispiel eingrenzen. Ich habe jedenfalls keine Lust, die Präambel für Dich erst zu einem Dokument zu erweitern, auszumisten und dann zu minimieren. Das kannst Du selbst.
Sowohl durch das Laden des Paketes pdf14 (erfolgt vor der Dokumentenklasse) als auch die pdfa Option beim Laden von hyperref wird die Version auf 4 gesetzt. Das zusätzliche Paket scheint nötig zu sein, weil sonst die Einstellung der Version zu spät erfolgt. Bleibt aber die Frage, ob das alles wirklich benötigt wird.

Antworten