Formel zu lang, kein Zeilenumbruch in eqnarray

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


Dodo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 15:39
Wohnort: Essen

Formel zu lang, kein Zeilenumbruch in eqnarray

Beitrag von Dodo »

Guten morgen allerseits,
Ich habe folgendes Problem. Mein Prof hat mir vor einiger Zeit ein Paper geschickt mit einigen Formeln. Nun habe ich im Zuge einer Aufgabe eine eigenes Paper entwickelt und wollte die Formeln genauso eintippen wie er es gemacht hat.

Also folgendes eingetippt:

Code: Alles auswählen

\begin{eqnarray}
%erste Formel
&&(r_{3x'}-x_{M})^2+(r_{3z'}-z_{M})^2=(r_{3x''}-x_{M})^2+(r_{3z''}-z_{M})^2 \\
%zweite sehr lange Formel
&&(r_{3x'})^2-2r_{3x'}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z'})^2-2r_{3z'}z_{M}+(z_{M})^2=\\
&&(r_{3x''})^2-2r_{3x''}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z''})^2-2r_{3z''}z_{M}+(z_{M})^2 \quad \mathrm \
\end{eqnarray}
Jetzt habe ich folgende Fragen. Zunächsteinmal warum schreibt er hinter der Zeile \quad\mathrm. Was macht das für einen Sinn??

Dann wird nun jede Zeile mit einer eigenen Nummer versehen. Dabei ist in der zweiten langen Formel nur ein Umbruch erzeugt worden, weil Latex selbst dort keinen macht. Ursprünglich stand dort.

Code: Alles auswählen

\begin{eqnarray}
&&(r_{3x'}-x_{M})^2+(r_{3z'}-z_{M})^2=(r_{3x''}-x_{M})^2+(r_{3z''}-z_{M})^2\\%\quad \mathrm \\
&&(r_{3x'})^2-2r_{3x'}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z'})^2-2r_{3z'}z_{M}+(z_{M})^2 = (r_{3x''})^2-2r_{3x''}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z''})^2-2r_{3z''}z_{M}+(z_{M})^2%\quad \mathrm \
\end{eqnarray}
Dann schreibt er aber die Formel über den Rand und erzeugt KEINEN Umbruch. Ein Umbruch mit \\ kommt nicht in Frage weil er dann beide Teile einzelnd nummeriert. Habe auch schon \- oder \newline ausprobiert. Aber das geht alles nicht.

Könnt ihr mir vielleicht helfen. Im folgenden findet ihr den kompletten Quellcode als vollständiges Minimalbeispiel. Einfach kopieren und einfügen.

Code: Alles auswählen

\documentclass[fleqn]{scrartcl}
\usepackage{latexsym,amsfonts,amssymb,amsmath,german}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[latin1]{inputenc} % Erkennung deutscher Umlaute im Text
\usepackage[pdftex,
a4paper,
colorlinks=true,
linkcolor=blue,
citecolor=blue,
bookmarks=true,
bookmarksopen=true,
bookmarksopenlevel=2,
pagebackref=false,
bookmarksnumbered=true,
pdfstartpage=1,
pdfstartview=FitV,
pdfpagemode=UseOutlines]{hyperref}

\begin{document}
\section{Minimalbeispiel}

\begin{eqnarray}
&&(r_{3x'}-x_{M})^2+(r_{3z'}-z_{M})^2=(r_{3x''}-x_{M})^2+(r_{3z''}-z_{M})^2\\
&&(r_{3x'})^2-2r_{3x'}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z'})^2-2r_{3z'}z_{M}+(z_{M})^2 = (r_{3x''})^2-2r_{3x''}x_{M}+(x_{M})^2+(r_{3z''})^2-2r_{3z''}z_{M}+(z_{M})^2\quad \mathrm \
\end{eqnarray}

\end{document}
Der Header ist komplett von meinem Prof. Wobei ich zum Beispiel nicht weiß was die Option fleqn in der \documentclass soll.

Achja: Die beiden && am Anfang sind als Platzhalter für Formelbezeichnungen, die bei einige Formeln stehen.


Gruß
Dodo

pospiech
Moderator
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:40
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von pospiech »

Lies bitte in l2tabu.pdf und AVoid eqnarray! nach warum man eqnarray grundsätzlich nicht benutzen soll.

Alternative Lösungen lassen sich grundsätzlich mit der Umgebung align von amsmath umsetzen und je nach Problem auch mit den anderen Umgebungen von amsmath.

Doku von amsmath: ftp://ftp.ams.org/pub/tex/doc/amsmath/amsldoc.pdf
Sehr gute Doku mit Beispielen zur Mathematik: http://www.ctan.org/tex-archive/info/ma ... thmode.pdf


Für dein Problem brauchst du vermutlich sowas wie die split Umgebung.

Zu deinem Minimalbeispiel: Nimm den Treiber 'pdftex' bei hyperref raus.

Matthias

Dodo
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 15:39
Wohnort: Essen

Beitrag von Dodo »

Ok ich schaue mir das mal genauer an. Sobald ich eine neue Lösung habe poste ich sie hier.

Gruß
Dodo

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 1996
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Re: Formel zu lang, kein Zeilenumbruch in eqnarray

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo Dodo,
Dodo hat geschrieben:Wobei ich zum Beispiel nicht weiß was die Option fleqn in der \documentclass soll.
Damit wird linksbündiger Satz abgesetzter mathematischer Formeln eingestellt.
Statt dem german-Paket empfehle ich ngerman für die neue deutsche Rechtschreibung, besser noch als Option für babel, also:

Code: Alles auswählen

\usepackage[ngerman]{babel}
und dabei german aus den zu ladenden Paketen entfernen.
Zu eqnarray siehe evtl. auch hier für Begründung mit Codebeispiel und screenshot: eqnarray vs. align.

Viele Grüße,

Stefan

Antworten