Jetzt lerne ich LaTeX . Komplettes Starterkit.

Posten und bewerten von LaTeX Büchern
Benutzeravatar
Johannes
Admin
Admin
Beiträge: 250
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Böblingen

Jetzt lerne ich LaTeX . Komplettes Starterkit.

Beitrag von Johannes »

Auszug von Amazon.de:

Egal, ob Sie Briefe oder Bücher schreiben, häufig Sonderzeichen einsetzen oder komplexe Formeln erstellen möchten: das freie Satzprogramm LaTeX bietet für jeden Zweck eine typographisch professionelle Lösung.

Dieses Buch zeigt Ihnen ausführlich, wie Sie LaTeX mit seinen zahlreichen Features einsetzen. Sie erlernen den Umgang mit Formaten, Schriftfonts, Sonderzeichen, Formeln, Tabellen, Grafiken und großen Dokumenten.

Sie arbeiten mit Verweisen, erstellen Verzeichnisse, Indizes, Abbildungen und eignen sich typographisches Grundlagenwissen an. So lernen sie nicht nur, produktiv mit LaTeX zu arbeiten, sie finden auch einen Einstieg in seine professionelle Anwendung als Satzsystem.

pospiech
Moderator
Moderator
Beiträge: 247
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:40
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von pospiech »

Professionelle Rezension des Buches: ftp://ftp.dante.de/tex-archive/info/dig ... tlerne.pdf

Benutzeravatar
Johannes
Admin
Admin
Beiträge: 250
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Böblingen

Beitrag von Johannes »

Vielen Dank an pospiech für einige hilfreiche Hinweise bezüglich so manchem Buch und dieser sehr ausführlichen Beurteilung. Hoffe da gibt es noch mehr von. Wirklich gut.

Wo ist eigentlich mein Fornehörnchen was mir einige richtig schlechte Bücher untergeschoben hat. Der kriegt Erdnussverbot :-P.

Hier das Fazit der Stellungnahme zum obigen Buch:
Fazit:

Einige der Fehler des Buches sind sicher der Tatsache zuzuschreiben, dass es
sich um die erste Auflage handelt. Insgesamt sind diese auch nicht so schwerwiegend,
dass das Buch damit nicht empfehlenswert wäre. Das gilt ebenfalls
für die eine oder andere eigenwillige Interpretation, über die man sicher trefflich
steiten könnte. Was mich an dem Buch stört, ist dass offenbar fast jedes
Thema über mehrere Kapitel verstreut werden muss. Das ist nicht zuletzt der
Tatsache zuzuschreiben, dass anscheinend versucht wurde, ein Buch sowohl
für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene zu schreiben. Man hätte aber
zumindest deutlicher machen sollen, was für welche Zielgruppe gedacht ist.
Außerdem entschuldigt diese Erkärung nicht jeden Salzstreuereffekt. Ich denke,
dass die beste Lösung darin bestanden hätte, zwei Bücher zu schreiben.
Diese hätte man entweder zusammenbinden oder aber getrennt herausbringen
können. Zwei getrennte Bücher hätten auch die Möglichkeit geboten in
beiden Teilen einige Dinge etwas mehr in der Tiefe zu behandeln. Trotzdem
ist ”Jetzt lerne ich LATEX2"“ eines der besseren Bücher für Einsteiger.
Inbesondere die detailierte Behandlung der Installation ist sicher für den unbedarften
LATEX-Einsteiger von großem Nutzen. Auch dauert es zwar lange
aber nicht zu lange, bis das erste größere Beispiel kommt. Ich würde einem
Einsteiger jedoch empfehlen Kapitel 12 unmittelbar nach Kapitel 3 zu lesen
und das Buch nach Kapitel 11 erst einmal zur Seite zu legen. Die weiteren
Kapitel sollten erst gelesen werden, wenn das Grundwissen eingeüt ist. Für
Fortgeschrittene lohnt die Anschaffung des Buches nicht wirklich. Es ist also
eher für Einsteiger, die irgendwann Fortgeschrittene werden und sich dafür
nicht gleich noch ein Buch kaufen wollen.
goLaTeX Knigge - Eine kleine Liste von wichtigen Regeln, die jeder beachten sollte
goLaTeX-Wiki

Antworten