Bild in Kopfzeile

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
Sebastian

Bild in Kopfzeile

Beitrag von Sebastian »

Hallo allerseits,

ich bin gerade dabei, mir eine Latexvorlage zu basteln, und habe da mit meiner Kopfzeile so mein Problem: Und zwar möchte ich folgendes erreichen: Es soll auf jeder Seite, auch auf Seiten mit Kapitelanfängen, eine Kopfzeile erscheinen.

Ansich ganz einfach mit:

Code: Alles auswählen

\pagestyle{scrheadings} 

\clearscrheadings
\clearscrplain
\clearscrheadfoot

\chead[Ausnahme]{Immer}

Dabei steht "Immer" überall dort, wo nicht durch Kapitelüberschriften "plain" definiert wird ( wenn ich das richtig verstanden habe )

Nun möchte ich allerdings in die Kopfzeile ein logo setzen, was mit

Code: Alles auswählen

\ihead{\includegraphics[height=18pt]{tulogo}}
auch wunderbar funktioniert.

Allerdings funktioniert

Code: Alles auswählen

\ihead[\includegraphics[height=18pt]{tulogo}]{\includegraphics[height=18pt]{tulogo}}
nicht mehr... und ich hätte aber das Logo gern auf jeder Seite :)

Kennt jemand eine Lösung für mein Problem? ;)

vG

Sebastian

rais
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 392
Registriert: Di 21. Sep 2010, 00:37

Re: Bild in Kopfzeile

Beitrag von rais »

Hallo,
Sebastian hat geschrieben: Allerdings funktioniert

Code: Alles auswählen

\ihead[\includegraphics[height=18pt]{tulogo}]{\includegraphics[height=18pt]{tulogo}}
nicht mehr... und ich hätte aber das Logo gern auf jeder Seite :)

Kennt jemand eine Lösung für mein Problem? ;)
AFAIK lassen sich eckige Klammern zur Auswertung von optionalen Argumenten nicht direkt schachteln, eine zusätzliche Gruppierung ist hier IMHO notwendig:

Code: Alles auswählen

\ihead[{\includegraphics[height=18pt]{tulogo}}]{\includegraphics[height=18pt]{tulogo}}
MfG
Rainer
One of the joys of travel is visiting new towns and meeting new people---G.Khan (Robert Asprin, Another Fine Myth)

Sebastian

Beitrag von Sebastian »

Servus Reiner,

vielen Dank für den Tipp, hat super - endlich - geklappt.

Und weil hier ja anscheinend wirklich kompetente Leute unterwegs sind, nerv ich gleich nochmal mit zwei Dingen:

Wenn ich die Überschrift Kapitel benutze, steht dann im Text:
"Kapitel 1: blablabla".
Bekommt man das weg? Wollte es umgehen, indem ich als höchste Klasse "Chapter" verwende, aber irgendwie hat dann das Inhaltsverzeichnis ein Problem...

Und das zweite: bekommt man auch einen zweizeiligen Text in die Kopfzeile, oder ist dies einfach nicht Sinn und Zweck davon?


Vielen Dank

Sebastian

Beitrag von Sebastian »

Das mit den Kapiteln habe ich selber hinbekommen, die Frage mit den mehreren Zeilen in der Kopfzeile leider noch nicht.

Außerdem bekomme die keinen Strich unter die Ausnahmeseiten, und

Code: Alles auswählen

\setheadsepline[0.4pt]{0.4pt}
funktioniert leider nicht.

rais
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 392
Registriert: Di 21. Sep 2010, 00:37

Beitrag von rais »

Hallo,
Sebastian hat geschrieben:Das mit den Kapiteln habe ich selber hinbekommen,
wie genau? Bei \documentclass "report" durch "scrreprt" (bzw. "book" durch "scrbook") ersetzt?
Sebastian hat geschrieben: die Frage mit den mehreren Zeilen in der Kopfzeile leider noch nicht.
Das hängt IMHO erstmal davon ab, wie -- und unter welchen Bedingungen, z. B. ein- oder zweiseitiges Satzlayout -- Du Deine Kopfzeilen gestaltest.
Theoretisch ginge so etwas wie

Code: Alles auswählen

\ohead{\parbox{0.3\linewidth}{\headmark}}
wobei vermutlich \headheight entsprechend erhöht werden müsste.
Alternativ könntest Du mit so etwas (AFAIK verstehen alle Gliederungsebenen so ein optionales Argument, nicht nur \chapter)

Code: Alles auswählen

\chapter[Kurzeintrag]{extrem langweiliger Titel, der nicht unbedingt auf jeder Folgeseite erscheinen muß}
dafür sorgen, daß der Titel in der Kopfzeile nicht zu langatmig wirkt.
CAVEAT: dieser Kurztitel erscheint dann auch im TOC, siehe ggf. nach screxperimental.
Sebastian hat geschrieben: Außerdem bekomme die keinen Strich unter die Ausnahmeseiten, und

Code: Alles auswählen

\setheadsepline[0.4pt]{0.4pt}
funktioniert leider nicht.
Was hast Du erwartet? Das optionale Argument, das Du hier angegeben hast, bestimmt die Länge (bzw. Breite) des Strichs zwischen Kopfzeile und Text.
Schau im scrguide nach \setheadsepline, sowie den Optionen headsepline und plainheadsepline.

Für etwaige Folgefragen schlage ich vor, daß Du ein passendes Minimalbeispiel zur Verfügung stellst, dann hat man eine klare Vorstellung davon, was eigentlich Dein Problem ist.

MfG
Rainer
One of the joys of travel is visiting new towns and meeting new people---G.Khan (Robert Asprin, Another Fine Myth)

Sebastian

Berlin

Beitrag von Sebastian »

Ich hatte chapterprefix benutzt. und das Problem hat sich dann durch ausdokumentieren aufgelöst

Das mit dem Headsepline habe ich auch durch deinen Denkanstoß hinbekommen.

Nun möchte ich in Der Fußzeile neben dem TULogo meine persönlichen Daten, vornehmlich Name und Matrikelnummer unterbringen.

Ich habe das mal mit der Parbox versucht. Ausgerichtet ist sie,allerdings ist der Zeilenabstand zwischen "NameName" und "Matrikelnummer" riesig, und der Versuch, diesen über

Code: Alles auswählen

\\[0,01cm]
oder ähnlichem zu verringern ist fehlgeschlagen.

Code: Alles auswählen


%Fußzeile
\ifoot[{\includegraphics[height=20pt]{tulogo}}]{\includegraphics[height=20pt]{tulogo}}
\cfoot
{
	\parbox[b]{0.3\linewidth}
	{
		\footnotesize
		{
		NameName
		\\[0.01cm]
		Matrikelnummer 
		}
	}
}

Und hier nochmal meinen kompletten header:

Code: Alles auswählen


%
% Headerdatei der Diplomarbeit
%

\documentclass
[
	a4paper,
	12pt,
%	twoside,
	openright,
	parskip,
%	draft,
  smallheadings
]{scrreprt}

%Kapitelüberschriften haben keinen großen Absatz am Anfang
\renewcommand*{\chapterheadstartvskip}{\vspace*{-\topskip}}

%Zeilenabstand erweitern
\linespread{1.5}

\usepackage{moreverb}

%Deutsche Trennungen, Anführungsstriche und mehr:
\usepackage{german, ngerman}
\usepackage[german]{babel}

%Eingabe von ü,ä,ö,ß erlauben
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}

%€-Zeichen
\usepackage{textcomp}

%Kopfzeile/Fußzeile

 \setlength{\headheight}{25pt}

%automark für Aktualisierungen

\usepackage[automark, headsepline, plainheadsepline]{scrpage2}

\pagestyle{scrheadings} 

\clearscrheadings
\clearscrplain
\clearscrheadfoot

%Höhe der Kopfzeile anpassen
%\setlength{\headheight}{20mm}

%Kopfzeile
\ihead[{\includegraphics[height=20pt]{boschlogo}}]{\includegraphics[height=20pt]{boschlogo}}
\chead{}
\ohead[{\rightmark}]{\rightmark}

%Fußzeile
\ifoot[{\includegraphics[height=20pt]{tulogo}}]{\includegraphics[height=20pt]{tulogo}}
\cfoot
{
	\parbox[b]{0.3\linewidth}
	{
		\footnotesize
		{
		NameName
		\\[0.01cm]
		Matrikelnummer 
		}
	}
}

\ofoot{\pagemark}


%Trennlinien
\setheadsepline{0.4pt}




%Zum Einbinden von Grafiken

\usepackage{graphicx}
%Ein Paket, das die Darstellung von "Text, wie er eingegeben wird"
%erlaubt: Also
%\begin{verbatim} \end{document}\end{verbatim} erzeugt die Ausgabe von
%\end{document} im TypewritesStyle
%und beendet nicht das Dokument.
\usepackage{verbatim}


rais
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 392
Registriert: Di 21. Sep 2010, 00:37

Re: Berlin <-- ?

Beitrag von rais »

was ist nur (immer wieder) so schwer an einem Minimalbeispiel -> http://www.minimalbeispiel.de?
Sebastian hat geschrieben: Ich habe das mal mit der Parbox versucht. Ausgerichtet ist sie,allerdings ist der Zeilenabstand zwischen "NameName" und "Matrikelnummer" riesig, und der Versuch, diesen über

Code: Alles auswählen

\\[0,01cm]
oder ähnlichem zu verringern ist fehlgeschlagen.
Du deklarierst ja auch \linespread{1.5}. Wie wäre es mit \linespread{1} o.ä. zu Beginn dieser \parbox? Theoretisch ginge auch ein negativer Abstand zwischen den Zeilen...
Oder vermutlich[1] besser: schau Dir mal das setspace-Paket an.
BTW:
Sebastian hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\documentclass
[
	a4paper,
	12pt,
%	twoside,
	openright,
	parskip,
%	draft,
  smallheadings
]{scrreprt}
einmal abgesehen davon, daß Dir bei einer halbwegs aktuellen Koma-Script-Version `smallheadings' eine Warnung in der .log generieren sollte: ohne `twoside' dürfte `openright' nix tun und die beiden Zeilen
Sebastian hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\usepackage{german, ngerman}
\usepackage[german]{babel}
ersetzt Du IMHO besser durch

Code: Alles auswählen

\usepackage[ngerman]{babel}
[1] `vermutlich' deshalb, weil ich bisher noch nicht in die Verlegenheit gekommen bin, den Zeilenabstand so in die Länge zu ziehen. Siehe dazu den Abschnitt über \baselinestretch vs.\linespread vs. setspace im l2tabu (texdoc l2tabu)

MfG
Rainer
One of the joys of travel is visiting new towns and meeting new people---G.Khan (Robert Asprin, Another Fine Myth)

Martin87

Logo in Kopfzeile

Beitrag von Martin87 »

Hallo, hoffentlich kann mir einer helfen. Ich bekomme das Logo einfach nicht auf die rechte Seite der Kopfzeile. Hier mein Code:

\documentclass[a4paper,12pt]{scrreprt}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{color}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsthm}
\usepackage{graphicx}
\usepackage{scrpage2}
\usepackage[printonlyused]{acronym}
\bibliographystyle{unsrt}

\linespread {1.3}\selectfont %Zeilenabstand


%Kopf- und Fußzeile
\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhead{\includegraphics[scale=0.30]{hs_logo.png}}
\lhead{\slshape \rightmark}
\chead{}
\rhead{}
\lfoot{Martin Dreher}
\cfoot{\thepage}
\rfoot{Bachelorarbeit}
\renewcommand{\headrulewidth}{0.4pt}
\renewcommand{\footrulewidth}{0.4pt}
\setlength{\headheight}{16pt}

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2142
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Bitte hänge Dich nicht an ein altes Thema an, sondern starte stattdessen ein Neues mit einem vollständigen Minimalbeispiel. Nutze dafür auch das Angebot des Foreneditors. Wenn Du es für nötig hältst, steht es Dir frei, im Beitrag des neuen Themas auf dieses Thema zu verweisen.

Lies wegen der in Deiner Präambel geladenen Pakete die erste Seite des fünften Kapitels in der Anleitung von KOMA-Script. Anschließend dürftest Du den passenden Befehl im vierten Abschnitt des Kapitels finden.

Ein paar Off-Topic-Lesetipps:

Gast

Beitrag von Gast »

Da Du mit \rhead{} selbst festlegst, dass auf der rechten Seite des Kopfes nichts stehen soll, vermute ich mal, dass Du on-topic mal »Minimale Vorlage vs. maximale Probleme« lesen solltest. Das passt auch zu der suboptimalen restlichen Dokumentpräambel.

Antworten