LaTeX in Naturwissenschaften und Mathematik

Posten und bewerten von LaTeX Büchern
Benutzeravatar
Johannes
Admin
Admin
Beiträge: 250
Registriert: So 29. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Böblingen

LaTeX in Naturwissenschaften und Mathematik

Beitrag von Johannes »

Auszug von Amazon.de:

LaTeX in Naturwissenschaften & Mathematik Ursprünglich entwickelt für rein mathematisch orientierte Bücher, hat sich als professionelles und freies Textsatzsystem einen festen Platz im Bereich des wissenschaftlichen und nicht wissenschaftlichen Publizierens erobert.

Durch die Entwicklung von LaTeX und pdfTeX erfüllt dieses System jeden Anspruch.Mit diesem Buch haben Sie eine komprimierte Einführung zur Erstellung von wissenschaftlichen Dokumenten mit LaTeX zur Hand - egal, ob Sie Hausarbeiten, Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten oder allgemeine wissenschaftliche Dossiers druckreif setzen möchten.

Einsteigern bietet das Buch einen Crashkurs zu LaTeX - angefangen bei der Grundstruktur eines Dokuments über Befehls-, Sonderzeichen und Tabellen bis hin zu den Texteditoren.

Schwerpunkt des Buchs ist der Mathematiksatz, da die Mathematik Kern des wissenschaftlichen Arbeitens ist, sei es in der Statistik, der Aus-wertung von Datenreihen, der korrekten Darstellung von Formeln und Matrizen oder der grafischen Aufbereitung von aussagekräftigen Grafiken und Diagrammen.

Sie erfahren, wie Sie mathematische oder chemische Symbole in Ihr Dokument einfügen, Brüche, Wurzeln, Formeln, Verweise und Zitate richtig darstellen sowie Grafiken und Textabschnitte automatisch nummerieren.

Lernen Sie, mathematische Elemente wie Vektoren, Operatoren, Exponenten und Indizes korrekt zu setzen oder mit dem Color-Paket Farbe in Ihre mathematischen Ausdrücke zu bringen. Ein eigenes Beispielkapitel macht Sie mit dem Setzen von Matrizen, Arrays und Integralen vertraut.

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Mathmode

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

es gibt ein sehr gutes frei verfügbares Dokument zu Mathematik mit LaTeX desselben Autors in englischer Sprache: Mathmode.
Dieses Dokument vermittelt bereits einen guten Eindruck, was man vom deutschspachigen Buch erwarten kann.

Viele Grüße,

Stefan

trinix
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 26
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 22:28

Beitrag von trinix »

Ich habe dieses Buch selber und kann es nur empfehlen. Viele unheimlich nützliche Infos helfen beim Mathe-Satz!

Christian

uweziegenhagen
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 20:41
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von uweziegenhagen »

Ich habe es auch, gerade für Naturwissenschaftler und Mathematiker sehr zu empfehlen.


Uwe

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Das Buch wird derzeit von Pearl verramscht: http://www.pearl.de/a-CL696-3910.shtml

Gast

Beitrag von Gast »

KOMA hat geschrieben:Das Buch wird derzeit von Pearl verramscht: http://www.pearl.de/a-CL696-3910.shtml
das wird es schon seit Monaten bei terrashop.de. Das ist halt das Schöne an
den Verlagen, dass sie sich nur für den schnellen Euro interessieren und
sonst nix ...

Herbert

guy.brush™
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 185
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:43
Wohnort: Earth

Beitrag von guy.brush™ »

Folgende Aussagen sind ohne Gewähr und ich habe es einfach so verstanden, wie ich es schreibe ;).


Das Buch scheint ja nicht mehr erhältlich zu sein. Da ich aber doch etwas Gedrucktes haben wollte, habe ich mir dieses Buch hier gekauft. Es erschien mir, als ob es "einfach" dasselbe Buch unter einem anderen Verlag wäre, vielleicht mit geringfügigen Änderungen.


Was die Amazon-Bewertung angeht: Ja, etwas wirr ist es und leider nicht mehr in Farbe. Aber so wirklich schlimm empfinde ich das "wirr" nicht, da bin ich von Professoren an der Tafel so einiges schlimmeres gewöhnt ;). Und letztendlich ist Mathematik doch etwas verwirrendes, oder nicht ;)?


Was meines Wissens nach nicht behandelt wird: Pakete wie "amsthm" und "ntheorem" finden höchstens Erwähnung und kommutative Diagramme mit "tikz" habe ich jetzt auch noch nicht darin gefunden.

Dazu muss ich aber sagen, dass ich immer wieder darin herumblättere und mir Teile durchlese. Ein von vorne bis hinten Durchlesen habe ich bisher noch nicht gemacht.
Arch Linux - KDE - TeXLive - Kile - \me = Advanced Newbie

Interessensschwerpunkte: Mathematik- und Formelsatz sowie mathematische (Mikro-)Typographie
Offenes Problem: negierte \xarrow-Pfeile beliebiger Länge

CrazyHorse
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 250
Registriert: Di 16. Mär 2010, 09:39

Beitrag von CrazyHorse »

guy.brush™ hat geschrieben:Was meines Wissens nach nicht behandelt wird: Pakete wie "amsthm" und "ntheorem" finden höchstens Erwähnung und kommutative Diagramme mit "tikz" habe ich jetzt auch noch nicht darin gefunden.
kommt dann in der nächsten Auflage, so sie kommt ... :-)

Herbert

Antworten