Einzug nach Absatz FEHLT

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren


LuPi
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 96
Registriert: Do 18. Feb 2010, 08:27
Wohnort: Bayern

Beitrag von LuPi »

So aus dem Handgelenk leider nicht und in Anbetracht der Tatsache,
dass ich momentan an einem LaTeX-freien Rechner sitze, fehlt mir
auch die Möglichkeit des Testens.

Kannst Du anhand eines Beispiels zeigen, wo sich Unterschiede
ergeben? Dann kann ich morgen mal schauen.

(Anders ist es im Tabellensatz mit \\ und \tabularnewline; aber das
ist eine andere Geschichte ...)

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

\\ wird kontextabhängig umdefiniert, während \newline immer dasselbe ist. \\ ist tatsächlich auch normalerweise nicht dasselbe wie \newline, sondern lediglich manchmal fast das gleiche. Wäre es dasselbe, so würde bei

Code: Alles auswählen

\show\\
\\sow\newline
zweimal das gleiche auf dem Terminal (und im log-File) ausgegeben.

Befindet man sich dann in Umgebungen wie flushleft, center, flushright, tabular, eqnarray, array, verse u. v. m. oder im Wirkungsbereich von Anweisungen wie \centering, \raggedright, \raggedleft, \shortstack und weiteren, so hat \\ eine gänzlich andere Definition und Wirkung als \newline. Es gibt auch Umgebungen und Anweisungen in deren Wirkungsbereich die Verwendung von \\ überhaupt nicht vorgesehen ist und keine oder nicht die übliche Wirkung hat. Als Beispiel sei hier nur das Argument von \mbox genannt.

Man sollte \\ also nur dort anwenden, wo eine sinnvolle Bedeutung dokumentiert ist. Im Blocksatz ist die Verwendung von \\ sehr gefährlich. Wie im Forum bereits früher gezeigt wurde, kann das sogar zu unerwünschten Leerzeilen, beispielsweise am Seitenanfang, oder auch zu Fehlermeldungen (typisch: there's no line to end here) führen. Dies gilt im Blocksatz übrigens auch für \newline, nicht jedoch für \linebreak, das eine gänzlich andere Wirkung hat.

Nebenbei würde mich mal interessieren, woher die Fehlinformation, \\ sei ein Absatz, kommt. Diesen Fehler findet man bei Anfängern nämlich immer wieder. Wenn man wüsste, woher er kommt, könnte man eventuell besser davor warnen.

Xenara
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 682
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 09:41

Beitrag von Xenara »

Vielen Dank für die Erläuterungen!

Mir ists beim Lebenslauf mit moderncv aufgefallen:
Im \address-Feld funktioniert der Umbruch mit \\, bei \cventry jedoch nicht:

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper]{moderncv}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}

\usepackage[ngerman]{babel}
\moderncvtheme{classic} 

% personal data
\firstname{John}
\familyname{Doe}
\address{Strasse}{Ort \\ Land}

\begin{document}
\maketitle

\cventry{Text}{Mehr Text}{Text und Zeilenumbruch%
%\\
\newline
mehr Text}{}{}{}{}%

\end{document}
Woher die Fehlinformation mit \\ kommt, kann ich nicht sagen, möglicherweise liegt es daran, dass es z.B. bei Word soetwas imho nicht gibt. Will man in die nächste Zeile, drückt man Enter, soll es etwas mehr Abstand sein, eben zweimal. Bevor ich mit LaTeX zu tun hatte, habe ich mir darüber auch keine Gedanken gemacht.

Syralist
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 71
Registriert: Di 8. Jul 2008, 09:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Syralist »

Xenara hat geschrieben:Woher die Fehlinformation mit \\ kommt, kann ich nicht sagen, möglicherweise liegt es daran, dass es z.B. bei Word soetwas imho nicht gibt. Will man in die nächste Zeile, drückt man Enter, soll es etwas mehr Abstand sein, eben zweimal. Bevor ich mit LaTeX zu tun hatte, habe ich mir darüber auch keine Gedanken gemacht.
Bei Word gibt es auch den Unterschied zwischen Zeilenumbruch (Umschalt+Enter) und Absatzumbruch (Enter). Den kennen nur leider viele nicht. ;) Das ist halt der Nachteil (mMn) von WYSIWYG.
Ubuntu 11.10 / Windows 7
TexLive 2011 / MikTeX 2.8
vim / TeXworks 0.3
---
Dass jemand paranoid ist heißt nicht, dass er nicht verfolgt wird.

DonCube
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 292
Registriert: So 29. Jun 2008, 21:17
Wohnort: Bocholt

Beitrag von DonCube »

KOMA hat geschrieben: Nebenbei würde mich mal interessieren, woher die Fehlinformation, \\ sei ein Absatz, kommt. Diesen Fehler findet man bei Anfängern nämlich immer wieder. Wenn man wüsste, woher er kommt, könnte man eventuell besser davor warnen.
Ich glaube das kommt daher, dass der Anfänger nicht den Unterschied zwischen einem Zeilenvorschub und einem Absatz kennt. Auch Word unterscheidet hier, nur wird dies kaum genutzt. In Word findet dies oftmals keine Anwendung. Was aber wohl eher an den Nutzern als am Programm liegt.

Grüße
DonCube

EDIT: Syralist war schneller beim tippen.
Schau mal hier rein goLaTeX-Wiki, und gaaaanz wichtig Minimalbeispiel

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

DonCube hat geschrieben:Ich glaube das kommt daher, dass der Anfänger nicht den Unterschied zwischen einem Zeilenvorschub und einem Absatz kennt.
Schon klar, nur ist für Anfänger ein \\ ja erst einmal genauso neu wie eine Leerzeile oder ein \par. Wenn ich dann in übliche Anleitungen wie l2kurz schaue, dann wird da erst die Leerzeile erklärt und dann, dass \\ ein Zeilenumbruch ohne Absatz, also etwas anderes als ein Absatz ist.

Leider konnte oder wollte mir bisher kein Anfänger auf explizite Nachfrage erklären, woher der Irrglaube stammt. Deshalb frage ich immer wieder und wieder nach und hoffe, dass irgend wann einmal eine Quelle ausgemacht werden kann, bei der man vielleicht sogar etwas verbessern könnte. Es muss ja gar nicht sein, dass die Quelle direkt eine Fehlinformation enthält. Vielleicht wird einfach die korrekte Information ungünstig vermittelt oder in ungünstigen Kontext gesetzt.


Vor zwanzig Jahren gab es übrigens mal ein LaTeX-Taschenbuch (ca. 9,90 DM). Da stand das tatsächlich falsch drin (konkret wurde dort \\ für Absätze mit Absatzabstand empfohlen, was natürlich absoluter Schwachsinn ist). Aber das Buch gibt es nun garantiert nicht mehr, kann also wohl nicht mehr die Fehlerquelle sein.

phi
Moderator
Moderator
Beiträge: 420
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 21:28

Beitrag von phi »

Ich vermute, solche Fehler entstehen, weil Anfänger in der Regel überhaupt keine Dokumentation, nicht einmal l2kurz, l2tabu o.Ä., lesen. Wenn ich mir hier die typischen Anfängerfragen so anschaue, so scheinen die meisten irgendeine schlechte, veraltete Vorlage zu benutzen, die von jemandem, der sich nicht mit LaTeX auskennt, auf der Basis von über Jahre hinweg aus dem Internet zusammenkopierten Codeschnipseln erstellt wurde. Meist laden diese Vorlagen Hunderte unnötiger oder veralteter Pakete und beinhalten völlig falsche Erklärungen. Hier kann man kaum etwas ausrichten, weil LaTeX meist nur einmal (für die Abschlussarbeit) benutzt wird und sich die Leute verständlicherweise nicht erst lange einarbeiten wollen.

Benutzeravatar
bloodworks
Moderator
Moderator
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 10:52
Wohnort: /dev/null

Beitrag von bloodworks »

Hallo! Ich habe bei "meinen" Anfängern am Anfang das gleiche gehabt. Ungelogen hat da mal jemand so was geschrieben.

Code: Alles auswählen

\\
\\
\\
\\
\\
\\
\\
\\
\\
Für mich, der mit dem Kopka LaTeX gelernt hat, war das nie eine Diskussion was wann wo anzuwenden wäre. Ich denke ich habe den sichtbaren Unterschied sehr schnell verstanden.
Allerdings auf meine Beobachtung zurückzukommen sind Anfänger offensichtlich nicht in der Lage zwischen Zeile und Absatz zu unterscheiden. Ich denke dass kommt primär von der Word Sozialisierung. Da ist man dass eben gewöhnt, dass "Return" Zeile und Absatz sein kann.

Ist meiner Meinung nach ein wichtiger Ansatz in der LaTeX Didaktik, da immer mehr junge Leute Word mit der Muttermilch aufnehmen und dadurch sehr stark vorgeprägt sind.

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, den Absatz wirklich in aller Ausführlichkeit zu erklären, mit "schaut her was das macht " und so weiter. Dazu gehört dann auch gleich die Erklärungen zum parindent und parskip.


BTW ich würde phis Einschätzung vollständig unterstreichen. Zudem muss man sagen, dass auch in gedruckter Form n ganzer Haufen mieser Bücher unterwegs sind.

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2667
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

phi hat geschrieben:Wenn ich mir hier die typischen Anfängerfragen so anschaue, so scheinen die meisten irgendeine schlechte, veraltete Vorlage zu benutzen
Darauf zielt ja meine Frage ab. Egal ob das nun eine Kurzanleitung oder eine Vorlage ist, die irgendwo herumgeistert. Die Info hat eine Quelle (oder auch mehrere Quellen). Es wäre sinnvoll, wenn diese Quelle bekannt wäre oder die Leute selbst dafür sorgen würden, dass die Quelle geändert wird. Es ist schön, wenn wir hier immer wieder einzelnen einen Fehler abgewöhnen können. Besser ist aber, wenn diese Leute dann nicht nur selbst den Fehler nicht mehr weitergeben, sondern ggf. auch dort ansetzen, wo sie selbst den Fehler her haben. Im Zweifelsfall werden so sehr viel mehr Anwender erreicht.

wellenschlitzer
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 15
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 15:30

Quelle allen Übels

Beitrag von wellenschlitzer »

KOMA hat geschrieben:Nebenbei würde mich mal interessieren, woher die Fehlinformation, \\ sei ein Absatz, kommt. Diesen Fehler findet man bei Anfängern nämlich immer wieder. Wenn man wüsste, woher er kommt, könnte man eventuell besser davor warnen.
http://www.personal.ceu.hu/tex/breaking.htm

Antworten