goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 100199
Top-Poster: Johannes_B (5063)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer pappou.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Textbreite der Arbeit: Jura Dokumentklasse

 

nadine
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 08.08.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.08.2009, 07:37     Titel: Textbreite der Arbeit: Jura Dokumentklasse
  Antworten mit Zitat      
Hallo, ich möchte genau für die Länge des Textes eine Länge von 10,5 cm haben. Ich kriege nicht, aus diesem Vorlage das zu ändern. Es ist mir wichtig, dass es eine jura dokumentklasse ist. Danke sehr für euere Hilfe.
Nadine
Code

\documentclass[widefront,12pt]{jura}
%\usepackage{ngerman}
%\usepackage[applemac]{inputenc}
%\usepackage[a4paper, rmargin=-2cm, nohead, bottom=6mm, top=6mm, right=-2cm]{geometry}%F"ur den Seitenrand
%\usepackage[a4paper, nohead, bottom=3cm]{geometry}
\usepackage[bindingoffset=5cm,textheight=22cm,hdivide={4cm,*,5cm},vdivide={*,22cm,*}]{geometry}
\usepackage{url}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{eurosym}
%\usepackage{eulervm}
\usepackage{ae}
\usepackage{courier}
\usepackage{jurabib}%juristisches Literaturverzeichnis, Optionen mit \jurabibsetup
\usepackage{graphicx}
\newcommand{\pg}[1]{\S\,#1} %\pg{x} => (Paragraf) x
\newcommand{\Pg}[1]{\SSS\,#1} %\Pg{x} => (Paragrafen) x
%%%%%%%%
%Konfiguriert das jurabib-Paket. Kommentare aus der Dokumentation
\jurabibsetup{authorformat=italic,%Autor kursiv
titleformat={commasep,all},%Komma zwischen Autor/Bearbeiter und Titel im Zitat;
 %auch dann Kurztitel schreiben, wenn nur ein Werk des Autors
annotatorformat=italic,%Bearbeiter kursiv
annotatorlastsep=divis,%Bearbeiter nach Bindestrich
commabeforerest,%Komma nach Verfasser (vor dem Rest)
crossref={long,dynamic},%Lange Querverweise (auf Festschriften etwa)
howcited=compare,%"zitiert als...", wenn shorttitle anders als title
pages={always,test},%zitierten Seitenbereich immer ausgeben (always),
bibformat={tabular,ibidem},%Litverz. tabellarisch, mit der-/dieselbe
lookforgender,%Auf das gender-Feld achten, um ders./dies. Zitate zu erm"oglichen
superscriptedition=switch,%Hochgestellte Auflage, wenn ssedition=1 in .bib
dotafter=bibentry,%Punkt nach jedem Eintrag im Lit.verzeichnis
}
\citetitlefortype{article,periodical,incollection}%Diese immer mit Titel zitieren
\formatpages[~]{article}{(}{)}%Zeitschriften als JZ 2001, 1057, (S.) %[, ]
\formatpages[~]{incollection}{(}{)}%Sammbelbandbeitr"age als FS xy, 1057, (S.) %[, ]

%Bei Festschriften und Zeitschriftenartikeln: "`in"' vor Titel der Sammlung
\renewcommand{\bibjtsep}{In: }
\renewcommand{\bibbtsep}{In: }

%Bei Periodika (AcP et.al.) die Jahreszahl in runde (statt eckige) Klammern setzen.
\renewcommand*{\bibpldelim}{(}
\renewcommand*{\bibprdelim}{)}

%Linke Spalte des Lit.verz. soll ein Drittel der ges. Textbreite einnehmen
\renewcommand*{\bibleftcolumn}{\textwidth/3}

%Nicht Punkt, sondern Komma nach Auflage
\DeclareRobustCommand{\jbaensep}{,}

%Bei Artikeln: Heft-Nummer in Klammern hinter dem Erscheinungsjahr, etwa 2002(7). (aus jurabib-Gruppe)
\DeclareRobustCommand{\artnumberformat}[1]{(#1)}

%Kein Komma hinter Zeitschriftenname (aus: jurabib-Gruppe #661)
\AddTo\bibsgerman{\def\ajtsep{}}

%Abstand bei Abs�tzen
\parindent 0pt
\parskip 2ex

%Inhaltsverzeichnis in Gliederung umbenennen
\renewcommand{\contentsname}{Gliederung}

%%%%%%%
\tolerance=1000
%\emergencystretch=20pt

\formatpages[, ][]{article}{}{}

\makeatletter
\renewcommand\@makefntext[1
]{%
   \setlength{\hangindent}{5em}
   \noindent
   \hb@xt@\hangindent{%
      \hss\@textsuperscript{\normalfont\@thefnmark}\hspace{.1em}}#1}
\makeatother
\makeatletter
\renewcommand*{\J@INumberRoot}[2]{%
\ifcase#1\or
\@Alph{#2}\or      % 1. Ebene A.
\@Roman{#2}\or  % 2. Ebene I.
\@arabic{#2}\or % 3. Ebene 1.
\@alph{#2}\or % 4. Ebene a)
\@alph{#2}\@alph{#2}\or  % 5. Ebene aa)
(\@arabic{#2}\or % 6. Ebene (1)
(\@alph{#2}\or % 7. Ebene (a)
(\@alph{#2}\@alph{#2})\or  % 8. Ebene (aa)
\@greek{#2})\fi} % 9. Ebene (alpha)
\makeatother


\begin{document}



\frontmatter
\pagenumbering{roman}

\input{titelseite}
\maketitle
\setcounter{page}{2}
\tableofcontents
\newpage
\newcounter{roemisch}
\pagenumbering{arabic}



%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%

\mainmatter


\boldmath
\textwidth 10 cm

%\normalsize \mdseries

%\end{center}
\toc{Einführung}
Ici dedans, tu devras mettre l'introduction certainement.
\toc{Die Brennpunkte des neuen  Gesetzes}
\sub{Änderungen des Erbschaftssteuertarifs}
\sub{Steuerklasseneinteilung}
Die Steuerpflichtigen erwerben unterfallen nicht bei jedem Erwerber in gleicher Höhe der Steuer, sondern nach drei verschiedenen steuerklassen, die nach der  Verhältnis des Erwerbers zum Erblasser oder zum Schenker zu unterscheiden sind (§15 Abs.1 Erb STG).
Nach der neuen Regelung, spielt die Verwandtschaft  eine große Rolle und bestimmt daher die Steuerklasseneinteilung.\\
\textbf{Steuerklasse 1: }
Ehegatte,Kinder und Stiefkinder
Abkömmlinge von Kindern und Stiefkindern (Enkel)
Eltern und Großeltern bei Erwerb von Todes wegen.\\
\textbf{Steuerklasse 2: }
Eltern und Großeltern, soweit nicht zur Steuerklasse 1 gehören Geschwister,
Abkömmlinge ersten Grades von Geschwistern (Nichten, Neffen) ,Stiefeltern ,Schwiegerkinder
Schwiegereltern ,Geschiedener Ehegatte .\\
\textbf{Steuerklasse 3: }
Alle übrigen  Erwerber
 \toc{Die persönliche Freibeträge}
Die Kernfamilie gilt als eine der Gewinner der Neuregelung, und steht im hinblickt zur alte Regelung besser da .Eine wichtige Neuigkeit  des Gesetzes, ist jedoch die Annäherung von Lebenspartnern an Ehegatten.\footnote{Reith,Gehweiler: Das Erbschaftsteuerreformgesetz-ErbStRG. BWNot-Zeitschrift Für das Notariat in Baden-Württemberg}\\
Seit dem 01.01.2009, die persönliche Freibeträge, in deren Grenzen der Erwerb komplett steuerfrei bleibt, lauten wie folgt.
\end{document}
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Stefan Kottwitz
Admin
Admin


Beiträge: 1969
Anmeldedatum: 07.07.08
Wohnort: Hamburger Netzwerk-Spezialist
Version: TeX Live 2019
     Beitrag Verfasst am: 10.08.2009, 22:21     Titel: Textbreite
  Antworten mit Zitat      
Hallo Nadine,

statt \textwidth10cm gib besser die Option textwidth direkt beim Laden des geometry-Pakets an, wo Du zum Beispiel textheight bereits zuweist.

Viele Grüße,

Stefan
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

nadine
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 08.08.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 10.08.2009, 22:39     Titel: Ändert nichts dran
  Antworten mit Zitat      
Hallo Stefan,
habe auch schon dadrin probiert, das hat leider nichts daran geändert. Kann ich ein Vorschlag haben, wie ich mir diese jurische Absätze mache und trotzdem die Textbreite auf 10cm behalten?

Danke
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

inquietus
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 67
Anmeldedatum: 09.05.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 11.08.2009, 11:54     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo Nadine,

es ist bei solchen Problemen immer gut, ein wirklich [b]minimales[/] Dokument als Beispiel zu posten.

Ich mach einfach mal einen Anfang:

Code
\documentclass[widefront,12pt]{jura}
\usepackage[textheight=22cm,textwidth=10cm]{geometry}
\setlength{\parindent}{0pt}
\setlength{\parskip}{2ex}

\begin{document}
Die Steuerpflichtigen erwerben unterfallen nicht bei jedem Erwerber in gleicher Höhe der Steuer, sondern nach drei verschiedenen steuerklassen, die nach der  Verhältnis des Erwerbers zum Erblasser oder zum Schenker zu unterscheiden sind (§15 Abs.1 Erb STG).
Nach der neuen Regelung, spielt die Verwandtschaft  eine große Rolle und bestimmt daher die Steuerklasseneinteilung.
\end{document}


Christian
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

nadine
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 08.08.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.08.2009, 21:21     Titel: Textwidth gelöst!
  Antworten mit Zitat      
Danke sehr Christian.
Das hat sich gelöst.

Einen schönen Abend hier.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

nadine
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 08.08.09
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 15.08.2009, 16:28     Titel: Textbreite der Arbeit: Jura Dokumentklasse
  Antworten mit Zitat      
christian, danke sehr für die Lösung für die Arbeit.
Wie kann ich es das anpassen, dass meine Titelseite und Inhaltsverzeichnis trotzdem bei einer Textbreite von 15 cm bleibt?
Bitte ich muss es am Montag abgeben. Kann mir noch jemand helfen?
Code
\documentclass[widefront,12pt]{jura}
\usepackage[textheight=22cm,textwidth=10cm]{geometry}
\setlength{\parindent}{0pt}
\setlength{\parskip}{2ex}

\begin{document}
Die Steuerpflichtigen erwerben unterfallen nicht bei jedem Erwerber in gleicher Höhe der Steuer, sondern nach drei verschiedenen steuerklassen, die nach der  Verhältnis des Erwerbers zum Erblasser oder zum Schenker zu unterscheiden sind (§15 Abs.1 Erb STG).
Nach der neuen Regelung, spielt die Verwandtschaft  eine große Rolle und bestimmt daher die Steuerklasseneinteilung.
\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de