Bibtex will nicht (MikTex)

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
Impact

Bibtex will nicht (MikTex)

Beitrag von Impact »

Hi...

Ich schreib hier grad an einem Dokument und nutze dafuer Tex. Hab die MikTex Distri in der Version 2.7. Wollte nun meine Literaturverweise mit BibTex machen, aber das funktioniert nicht.

Habe mir eine "Literatur.bib" datei erstellt mit dem Literatureintrag in der Form

Code: Alles auswählen

@BOOK{Zitierschluessel,
	AUTHOR       = "Name ",
	TITLE        = "Buchtitel",
	PUBLISHER    = "Verlag",
	YEAR         = "2112",
	VOLUME       = "",
	SERIES       = "",
	ADDRESS      = "",
	EDITION      = "",
	MONTH        = "",
	NOTE         = ""
}

Verweise in meinem TExt per

Code: Alles auswählen

\cite{Zitierschluessel}
darauf und setze in meiner "Hauptdatei"

Code: Alles auswählen

\bibliography{Literatur.bib}
Allerdings kommt als Warning beim kompilieren:
Warning:Citation `Zitierschluessel' on page 4 undefined on input line 85.
....
LaTeX Warning: There were undefined references.


Mach ich irgendwo was falsch, oder habe ich etwas vergessen?

Mit dem BibLatex paket hab ichs auch scho versucht - selbe ergebnis :(
Kann mir jemand helfen?

Gruss[/quote]

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Hast Du BibTeX selbst denn überhaupt aufgerufen?

Hintergrund: Erst mit Hilfe von BibTeX wird für die tatsächlich verwendeten Einträge aus der bib-Datei eine bbl-Datei, die dann in das LaTeX-Dokument eingebunden wird. Zu diesem Zweck wertet BibTeX die aux-Datei aus. Man ruft BibTeX daher mit dem Namen der aux-Datei (gerne auch ohne die Endung ».aux«) als Parameter auf. Wenn man keine Entwicklungsumgebung verwendet, die das automatisch macht oder per Menü-Eintrag erledigt, kann man unter Windows vermutlich auch einfach die Endung ».aux« als Endung für das Programm bibtex.exe oder bibtex8.exe eintragen und dann per Doppelklick auf die aux-Datei den BibTeX-Aufruf durchführen.

Impact

Beitrag von Impact »

Weiss nich ob ich mich gerade aergern soll, weil das in keinem Online-Leitfaden erwaehn wurde, oder mich freuen soll, dass man hier so schnell ne Antwor von Kompetenten Leuten erhaelt.. Ach ich freu mich lieber ;)

Wusste nicht das man die sebst extra nocheinmal mit aufrufen muss. Dachte das passiert automatisch, aber da hab ich mich wohl getaeuscht.. Nach etwas suchen in meiner IDE hab ich sogar n Knoepfchen dazfuer gefunden, ganz versteckt ^^ Per command promt gehts sicher auch denke ich...


Es funktioniert !

Vielen vielen vielen Dank! Und ich eier da ne Woche dran rum, unglaublich ^^

Danke :)

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Wenn Du da tatsächlich schon eine Woche lang versucht hast, eine Lösung zu finden, dann empfehle ich Dir, ein LaTeX-Buch. So ist beispielsweise der Ablauf
  • Erster LaTeX-Lauf (pdflatex dokument.tex)
  • BIBTeX-Lauf (bibtex dokument[.aux])
  • Zweiter LaTeX-Lauf (pdflatex dokument.tex)
  • Dritter LaTeX-Lauf (pdflatex dokument.tex)
in Niedermairs Praxisbuch (→ Bücher) im Abschnitt über "Literaturverzeichnis mit BIBTeX" inklusive weiterer Erläuterung explizit zu finden. Die Investition in eine preiswertes Buch und das Lesen darin hättest Du vermutlich durch die eingesparte Zeit jetzt schon wieder rausgeholt.

Ich war damals, als ich TeX und LaTeX gelernt habe, recht knapp bei Kasse. Trotzdem habe ich einige DM in die Anschaffung von gleich mehreren Büchern investiert. Darunter das TeXbook, das heutzutage nur noch den echten Hardcode-TeX-Programmierern zu empfehlen wäre, und das METAFONTbook, das kaum noch jemand braucht (ein Pseudo-Font mit einer Grafik war damals noch immer das Mittel der Wahl, um plattformunabhängige Grafiken einzubinden, wurde aber kurz darauf durch die Portierung von ghostscript und Original-dvips auf TOS überflüssig), außer er interessiert sich sehr für die Hintergründe von MetaPost. Die Bücher haben sich bezahlt gemacht ─ nicht nur für mich. :wink:

Impact

Beitrag von Impact »

Buecher sind in der tat immer eine gute Anschaffung, allerdings weiss ich nicht wie oft ich noch in diesm Stil groessere Dokumente erstellen werde. Kleinere sachen mach ich meistens schnell in Word, aber fuer umfangreichere Sachen ist mir das einfach zu sehr n gefrickel, daher LaTex.


Naja, mal schauen was die Zukunft bringt, wer weiss, vllt bracuh ichs doch oefters und dann bin ich doch froh wenn ich mal n feines Buch da stehen habe. Teuer sind die ja auch nicht unbedingt... Vllt wenn ich mal was Dokumentieren muss, oder sowas. ^^ Danke auf jeden fall fuer deinen Hinweis, werds im Hinterkopf behalten ;)

Eberl

Bibtex probleme

Beitrag von Eberl »

Ich verstehs nicht.
Bisher hats immer funktioniert, dass wenn ich komplimiert habe, das Literaturverzeichnis und die Zitatverweise angezeigt wurden.
Dann habe ich neue Zitatverweise und Keys in der Literaturdatenbank hinzugefügt. Jetzt kann Latex oder Bibtex oder wer auch immer es nicht erkennen.
Latex warnt dass die citationen undefined sind. Aber in der aux datei sind alle citationen aufgeführt. ???? :roll:

Sonst hat Latex und bibtex immer alles automatisch geladen, jetzt weiß ich nicht wies geht. Kann mir jemand helfen?

Verwende TeXnixCenter und lasse die Bibkeys von Citavi generieren, wie gesagt bisher hat es ohne Probleme geklappt.

Antworten