Deutsche Zusammenfassung in einer englischsprachigen Thesis

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Gast

Deutsche Zusammenfassung in einer englischsprachigen Thesis

Beitrag von Gast »

Liebe Community,

ich möchte gerne nächste Woche meine Doktorarbeit drucken. Allerdings habe ich noch Probleme mit der Formatierung der deutschen Zusammenfassung in der englischsprachigen Arbeit. Mein Problem liegt darin, dass ich beim Recherchieren keine richtige Lösung für die Koma-Script 'book' class finde. Wenn ich die Lösung wie im MMB anwende, dann ist mein Gesamtdokument durch das ngerman Packet auf einmal 8 Seiten länger, da einzelne Abbildungen und Textpassagen automatisch verrückt werden. Außerdem habe ich immer noch das Problem mit der Silbentrennung. Siehe Beispiel (Text in der Zusammenfasung). Hat jemand eine elegante Lösung für mein Problem parat? Vielen Dank im Voraus!




Code: Alles auswählen

\documentclass[fontsize=12pt, chapterprefix]{scrbook}

\usepackage[                    % page layout modifications
    paper=a4paper,                  %   - use A4 paper size
    %scale={0.86,0.94},             %   - total body size (h,v)
    %scale={0.86,0.94},             %   - total body size (h,v)
    nohead,                         %   - no header
    %head=13.6pt 					% Because of warning for scrlayer-scrpage
    includefoot,                    %   - include footer space
    includemp,                      %   - include side note space
    bindingoffset=0.5cm,            %   - binding correction
    top=2.25cm,                     %   - total body: top margin
    left=3.75cm,                    %   - total body: left margin (odd pages)
    right=0.75cm,                   %   - total body: right margin (odd pages)
    bottom=1.5cm,                   %   - total body: bottom margin
    marginparwidth=1.75cm,          %   - width for side note
    marginparsep=10pt,              %   - space between notes and body text (content)
    footskip=2cm,                   %   - footer skip size
]{geometry}

\usepackage[ngerman,main=english]{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}

\begin{document}

{\selectlanguage{ngerman}} 

\chapter*{Zusammenfassung}

Hier soll mein deutsches Abstract (Kurzzusammenfassung) mit korrekten Umlauten und korrekter Silbentrennung hin. Mein Problem besteht darin, dass die Silbentrennung wie z.B. Oberfl{\"a}chen-Volumen-Verh{\"}altnis nicht richtig gesetzt wird bzw. der Zeilenumbruch nicht richtig gesetzt wird.   

\selectlanguage{english} 

\chapter*{Summary}

This part refers to my english abstract

\end{document}

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2180
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

ngerman ist in Deinem Beispiel der Name einer Option und nicht eines (veralteten) Pakets.

Die Wirkung der Sprachumstellung wird durch die Gruppe (geschweifte Klammern) um den Befehl \selectlanguage begrenzt, wodurch sie nicht mehr auf die Zusammenfassung einwirken kann. Wenn Du die otherlanguage-Umgebung verwendest, darfst Du den Wechsel zurück zur Hauptsprache des Dokuments weglassen.

Für die optimale Worttrennung eines zusammengesetzten Wortes brauchst Du im deutschsprachigen Teil Deiner Arbeit die shorthands von babel, also in diesem Fall: Oberfl{\"a}chen"=Volumen"=Verh{\"a}ltnis.

Deine Behandlung der Umlaute ist schon seit Jahren nicht mehr nötig, aber vielleicht wäre es in diesem Stadium Deiner Arbeit zu spät, es noch anzupassen. Jedenfalls sollte die schließende geschweifte Klammer im Wort Verhältnis den betreffenden Vokal einschließen.

Ich hoffe, Du lädst in Deiner Präambel außer fontenc mit dessen Option noch ein Schriftpaket. Mit meinem MikTeX bekomme ich sonst nämlich ein unvorteilhaftes Schriftbild. Falls auch Du diese Distribution einsetzt, erfährst Du den Grund auf TeXwelt.

Gast

Beitrag von Gast »

Hallo Bartman,

danke für die ausführliche Erklärung, Funktioniert super!

Antworten