Mehrere Ebenen im Inhaltsverzeichnis

Inhalt, Abbildungen, Tabellen, Quellcodes und andere Verzeichnisse


Eduard
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 22:02

Mehrere Ebenen im Inhaltsverzeichnis

Beitrag von Eduard »

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt,oneside]{scrartcl}
\usepackage{authblk}
\usepackage[english,ngerman]{babel}
\usepackage[babel]{csquotes}
\usepackage[T1]{fontenc}

\renewcommand{\thesection}{\Alph{section}}
\renewcommand{\thesubsection}{\Roman{subsection}}
\renewcommand{\thesubsubsection}{\arabic{subsubsection}}

\begin{document}

\tableofcontents

\section{Einleitung}

\subsection{1.Ebene}

\subsubsection{2. Ebene}

\paragraph{3. Ebene}
\end{document}
Ich bräuchte noch eine dritte Ebene. \subsubsubsection funktioniert nicht. Mit \paragraph funktioniert es auch nicht. Was wäre hier die beste Alternative, um die 3. Ebene im Inhaltsverzeichnis zu erhalten?

Gast

Beitrag von Gast »

Wie die KOMA-Script-Anleitung und das KOMA-Script-Buch in Abschnitt 3.9, »Inhaltsverzeichnis« erklärt, ist der Zähler tocdepth dafür verantwortlich bis zu welcher Ebene Einträge ins Inhaltsverzeichnis erfolgen. Und dort ist auch erklärt, dass man bei KOMA-Script dazu keine nummerischen Werte kennen muss, sondern auf leicht zu merkende Makros zurückgreifen kann. Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit secnumdepth für die Festlegung der Ebene, bis zu der nummeriert werden soll.

Code: Alles auswählen

\documentclass[12pt]{scrartcl}% oneside ist Voreinstellung und daher überflüssig
\usepackage{authblk}
\usepackage[english,main=ngerman]{babel}% so sieht man gleich, welches die
                                        % Hauptsprache ist
\usepackage[babel]{csquotes}
\usepackage[T1]{fontenc}

\renewcommand{\thesection}{\Alph{section}}
\renewcommand{\thesubsection}{\Roman{subsection}}
\renewcommand{\thesubsubsection}{\arabic{subsubsection}}

\setcounter{tocdepth}{\paragraphtocdepth}
% \setcounter{secnumdepth}{\paragraphnumdepth}% Falls die Ebene nummeriert
                                            % werden soll.

\begin{document}

\tableofcontents

\section{Einleitung}

\subsection{1.Ebene}

\subsubsection{2. Ebene}

\paragraph{3. Ebene}
\end{document}
Falls auch noch die 3. Ebene nicht als Spitzmarke, sondern als freistehende Überschrift realisiert werden soll, sei auf \RedeclareSectionCommand und u. a. dessen Option runin hingewiesen. Bei älteren Versionen von KOMA-Script geht das auch, dort muss man das aber über Vorzeichen von Abstandswerten regeln. Das kann ich mir nicht merken, müsste es also selbst auch erst nachlesen. Das kannst du dann sicher genauso gut selbst.

Eduard
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 332
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 22:02

Beitrag von Eduard »

Vielen Dank! Nun habe ich noch eine Frage bzw. ein Problem. Wie bekomme ich es hin, den Abstand vor der Überschrift zu verkleinern. Der ist deutlich zu groß.

Nur nebenbei: bei \section wird automatisch ein Absatz gemacht aber bei \paragraph muss ich über \\ einen solchen erzeugen. Ist das so "normal"?

saputello
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 98
Registriert: Do 15. Jan 2015, 08:49

Beitrag von saputello »

Eduard hat geschrieben:Wie bekomme ich es hin, den Abstand vor der Überschrift zu verkleinern. Der ist deutlich zu groß.
Der Abstand vor welcher Überschrift? Global kann man bei KOMA-Script-Klassen die Abstände vor Überschriften über \RedeclareSectionCommand und dessen Option beforeskip steuern.
Eduard hat geschrieben:Nur nebenbei: bei \section wird automatisch ein Absatz gemacht aber bei \paragraph muss ich über \\ einen solchen erzeugen. Ist das so "normal"?
Das ist normal und so schon für die Standardklassen dokumentiert. Auch das kann man bei KOMA-Script-Klassen über \RedeclareSectionCommand einfach ändern, wie gestern bereits erwähnt. Dagegen sollte man niemals \paragraph{…}\\ verwenden. Dabei kann es nämlich u. a. zu einem Seitenumbruch unmittelbar nach der Überschrift kommen. Umbrüche zwischen Überschrift und nachfolgendem Text sind aber unbedingt zu vermeiden.

Du solltest übrigens vermeiden, mehrere Fragen (erst recht zu sehr unterschiedlichen Themen) miteinander zu vermischen. Stelle lieber einzelne Fragen mit einzelnen, angepassten Minimalbeispielen im jeweils passenden Forum. Das macht es übersichtlicher und einfacher zu helfen.

Antworten