im Text, Dach über Variablen setzten und tieferstellung

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


peda

im Text, Dach über Variablen setzten und tieferstellung

Beitrag von peda »

liebe community,


ich versuche in einer Seminararbeit Variablen mit Dach und tiefgesetzten Zeichen darzustellen. Bekomme jedoch immer eine Fehlermeldung, da diese Variablen essentiel für mein Paper sind benötige ich eure Hilfe, wie ich diese korrekt darstellen kann. Die passende Preamble haben wir zur Verfügung gestellt bekommen.

Das ist hierfür mein Ansatz:

[Further parameters that are set and postulated in another term are the following. These include choice probabilities and tax rate changes as constant variables, whereas \widehat{dP}\textsubscript{m2} is the fuzzy RDD estimate, \widehat{P}\textsubscript{s1} and \widehat{P}\textsubscript{̂m2/s1} are “estimates of the unconditional and conditional location choice probabilities from observed choice frequencies”. ]

Ich bitte um dringende Hilfe. Danke. LG Peter

Gast

Beitrag von Gast »

\widehat braucht den mathematischen Modus.

peda

Beitrag von peda »

Anonymous hat geschrieben:\widehat braucht den mathematischen Modus.
dh ich muss dies unter $$ setzten?? habe aber in der preamble: \usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}

angeführt

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2138
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Eine Möglichkeit:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}% nur für ältere Distributionen wie z. B. bei Overleaf
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage{csquotes}

\begin{document}
Further parameters that are set and postulated in another term are the following. These include choice probabilities and tax rate changes as constant variables, whereas $\widehat{\mathrm{dP}}_{\mathrm{m2}}$ is the fuzzy RDD estimate, $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{s1}}$ and $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{m2/s1}}$ are \enquote{estimates of the unconditional and conditional location choice probabilities from observed choice frequencies}.
\end{document}

peda

Beitrag von peda »

Bartman hat geschrieben:Eine Möglichkeit:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}% nur für ältere Distributionen wie z. B. bei Overleaf
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage{csquotes}

\begin{document}
Further parameters that are set and postulated in another term are the following. These include choice probabilities and tax rate changes as constant variables, whereas $\widehat{\mathrm{dP}}_{\mathrm{m2}}$ is the fuzzy RDD estimate, $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{s1}}$ and $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{m2/s1}}$ are \enquote{estimates of the unconditional and conditional location choice probabilities from observed choice frequencies}.
\end{document}






[\usepackage[utf8]{inputenc} %Definiert Eingabe-Zeichensatz als Unicode (UTF-8), um Umlaute und Sonderzeichen direkt eingeben zu können
\usepackage{amsmath} %Notwendig für die Darstellung von Formeln
\usepackage{amssymb} %Notwendig für die Darstellung von Formeln
\usepackage{stfloats} %Befehle zur Fließtextkontrolle
\usepackage[hang]{footmisc} %sorgt dafür, dass bei mehrzeiligen Fußnoten die zweite bzw. dritte Zeile bündig zur Nummerierung erscheint
\usepackage[hang]{caption} %sorgt dafür, dass bei mehrzeiligen Bildunterschriften die zweite bzw. dritte Zeile bündig zur Nummerierung erscheint
\usepackage{booktabs} %zusätzliche Linienformate für Tabellen
\usepackage{colortbl} %um Zellen, Reihen oder Spalten in Tabellen farbig darzustellen
\usepackage[intoc]{nomencl} %zur Automatischen Erstellung eines Abkürzungsverzeichnisses
\usepackage{fancyhdr} %zur Erstellung/Formatierung von Kopfzeilen
\usepackage{natbib} %Natbib-Befehle für Zitierungen/Literaturverzeichnis
\usepackage[gen]{eurosym} %Zu Verwendung des Eurosymbols
\usepackage{fnbreak} %gibt Fehlermeldungen an der Stelle an, an der Fußnoten auf die nächste Seite überspringen
\usepackage{array} %Wird für komplexe Tabellen benötigt.
\usepackage{setspace} %Um Abstände setzen zu können
\usepackage{hyperref} %Um Hyperlinks setzen zu können. Da das Paket einige LaTex-Befehle umdefiniert, sollte es immer als letztes Zusatzpaket geladen werden
\usepackage[nottoc]{tocbibind} %um Verzeichnisse ebenfalls im Inhaltsverzeichnis anzuzeigen
\usepackage{translations} %um spezifische Übersetzungen für englisches und deutsches Template durchzuführen
\usepackage[titletoc]{appendix} %Appendixumgebung
\usepackage{graphicx} %Zum Einbinden von Graphiken
\usepackage{titling} %zur individuellen Erstellung der Titelseite]

Das ist die Preamble die wir von unserem Institut vorgegeben haben

peda

Beitrag von peda »

Bartman hat geschrieben:Eine Möglichkeit:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl}
\usepackage[utf8]{inputenc}% nur für ältere Distributionen wie z. B. bei Overleaf
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}
\usepackage[english]{babel}
\usepackage{csquotes}

\begin{document}
Further parameters that are set and postulated in another term are the following. These include choice probabilities and tax rate changes as constant variables, whereas $\widehat{\mathrm{dP}}_{\mathrm{m2}}$ is the fuzzy RDD estimate, $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{s1}}$ and $\widehat{\mathrm{P}}_{\mathrm{m2/s1}}$ are \enquote{estimates of the unconditional and conditional location choice probabilities from observed choice frequencies}.
\end{document}






[\usepackage[utf8]{inputenc} %Definiert Eingabe-Zeichensatz als Unicode (UTF-8), um Umlaute und Sonderzeichen direkt eingeben zu können
\usepackage{amsmath} %Notwendig für die Darstellung von Formeln
\usepackage{amssymb} %Notwendig für die Darstellung von Formeln
\usepackage{stfloats} %Befehle zur Fließtextkontrolle
\usepackage[hang]{footmisc} %sorgt dafür, dass bei mehrzeiligen Fußnoten die zweite bzw. dritte Zeile bündig zur Nummerierung erscheint
\usepackage[hang]{caption} %sorgt dafür, dass bei mehrzeiligen Bildunterschriften die zweite bzw. dritte Zeile bündig zur Nummerierung erscheint
\usepackage{booktabs} %zusätzliche Linienformate für Tabellen
\usepackage{colortbl} %um Zellen, Reihen oder Spalten in Tabellen farbig darzustellen
\usepackage[intoc]{nomencl} %zur Automatischen Erstellung eines Abkürzungsverzeichnisses
\usepackage{fancyhdr} %zur Erstellung/Formatierung von Kopfzeilen
\usepackage{natbib} %Natbib-Befehle für Zitierungen/Literaturverzeichnis
\usepackage[gen]{eurosym} %Zu Verwendung des Eurosymbols
\usepackage{fnbreak} %gibt Fehlermeldungen an der Stelle an, an der Fußnoten auf die nächste Seite überspringen
\usepackage{array} %Wird für komplexe Tabellen benötigt.
\usepackage{setspace} %Um Abstände setzen zu können
\usepackage{hyperref} %Um Hyperlinks setzen zu können. Da das Paket einige LaTex-Befehle umdefiniert, sollte es immer als letztes Zusatzpaket geladen werden
\usepackage[nottoc]{tocbibind} %um Verzeichnisse ebenfalls im Inhaltsverzeichnis anzuzeigen
\usepackage{translations} %um spezifische Übersetzungen für englisches und deutsches Template durchzuführen
\usepackage[titletoc]{appendix} %Appendixumgebung
\usepackage{graphicx} %Zum Einbinden von Graphiken
\usepackage{titling} %zur individuellen Erstellung der Titelseite]

Das ist die Preamble die wir von unserem Institut vorgegeben haben

peda

Beitrag von peda »

vielen, vielen Dank es hat geklappt.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2138
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

peda hat geschrieben:Das ist die Preamble die wir von unserem Institut vorgegeben haben
Minimale Vorlage vs. maximale Probleme

hyperref sollte in den meisten Fällen als letztes Paket geladen werden.

Antworten