Verschiedene

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
diviti
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 12:12

Verschiedene

Beitrag von diviti »

Hallo miteinander,

ich habe das Problem, dass ich für eine Hausarbeit diese Vorschrift bekommen habe:
Das "und" soll je nach Zitierform unterschiedlich aussehen:

so schreiben auch Abel und Bebel (2007, S. 12) und außerdem bla bla (Cebel & Debel, 2008, S. 13)

Dafür verwende ich \autocite und \textcite, aber ich muss mich dabei für eine "und"-Art entscheiden.

Über Sinn und Unsinn lässt sich ja streiten, aber hat jemand einen guten Tipp, wie ich die Vorgabe umgesetzt bekomme?

Meine aktuelle biblatex-Einstellung sieht so aus:

Code: Alles auswählen

\usepackage[
	backend=biber,
	style=authoryear-ibid,
	ibidpage=true,
	maxnames=99,
	minnames=1,
	maxcitenames=2,
	uniquelist=false,
	firstinits=true,
	dashed=false,
]{biblatex}
Vielen Dank schonmal!
diviti

Gast

Beitrag von Gast »

Du willst also & für \autocite (hier \parencite) und das Literaturverzeichnis, während \textcite "und" ausgibt? Dann dürften dich die Antworten zu diesem Thema interessieren.

Gast

Beitrag von Gast »

Es sei erwähnt, dass diese Unterscheidung zwischen "Autor und Butor (2000)" und "(Autor & Buthor, 2000)" eine Eigenschaft des APA-Stils ist. Auch der Rest Deiner Konfiguration sieht so aus, als könnte sie etwa mit den APA-Vorgaben übereinkommen. Wenn das der Fall ist, solltest Du Dir biblatex-apa ansehen. Dann bekommst Du mit

Code: Alles auswählen

\usepackage[
   backend=biber,
   style=apa,
]{biblatex}
allein so ziemlich alles vom APA-Stil, das biblatex leisten kann.

Bei allem Enthusiasmus für biblatex-apa muss ich aber auch warnen, dass ich normalerweise nicht empfehle, biblatex-apa als Basis für einen eigenen Stil zu verwenden. Wenn Du also nicht APA implementieren möchtest, sondern nur etwas, das ähnlich ist, dann kann würde ich biblatex-apa nur als Basis nehmen, wenn abzusehen ist, dass nur sehr wenige, sehr kleine Änderungen vorgenommen werden müssen. Da biblatex-apa teilweise recht komplexen Code benötigt, um die nicht minder komplexen Wünsche der APA zu erfüllen, ist es bisweilen recht schwer, Anpassungen vorzunehmen, die "einfach sein sollten".

diviti
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 12:12

Beitrag von diviti »

Ich habe nachgeguckt. Tatsächlich, es soll der APA-Stil sein. Und damit funktionierte es.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Toll!

Antworten