goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 98462
Top-Poster: Johannes_B (5059)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer starter.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Unterschneidung für kursives Griechisch in Gyre Termes Math

 

user49915
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 2
Anmeldedatum: 17.04.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 02.05.2019, 23:19     Titel: Unterschneidung für kursives Griechisch in Gyre Termes Math
  Antworten mit Zitat      
Setzen wir https://tex.stackexchange.com/quest.....round-glyph-with-lualatex, http://tex.stackexchange.com/questi.....g-for-subscripts-of-sigma und http://latex.org/forum/viewtopic.php?t=32442 fort (die das Problem für spezielle Zeichen demonstrieren), so stellt es sich heraus, dass die Unterschneidung um die griechischen Buchstaben herum in `TeX Gyre Termes Math` ganz Allgemein viel zu wünschen übrigen lässt.

Man sieht das Problem am folgenden Beispiel:
Code • Öffne in Overleaf
\RequirePackage{ifthen}
\RequirePackage{ifxetex,ifluatex}
\newif\ifxetexorluatex
\ifxetex
  \xetexorluatextrue
\else
  \ifluatex
    \xetexorluatextrue
  \else
    \xetexorluatexfalse
  \fi
\fi
\documentclass{article}
\ifxetexorluatex
\tracinglostchars=2
\usepackage{fontspec}%% needed only for xelatex.
\usepackage[american,british,french,norsk,german,ngerman]{babel} % warning: last language option will be chosen for fixed text of environments like example or definition (in svmono)
\usepackage{mathtools}%%% loads amsmath internally
\mathtoolsset{mathic=true} %%% See http://tex.stackexchange.com/a/3496
\usepackage{amssymb}
\usepackage[math-style=ISO]{unicode-math}
\setmainfont[Ligatures=TeX]{TeX Gyre Termes}
\setsansfont{TeX Gyre Heros}[Scale=0.88]%%% Somewhat ok.
\setmonofont{TeX Gyre Cursor}%%% No explicit turning on ligatures for the monospaced font.
\setmathfont[Ligatures=TeX]{TeX Gyre Termes Math}
\setmathfont[Ligatures=TeX,range={\setminus}]{Asana Math}%%% Set difference
\setmathfont[Ligatures=TeX,Extension=.otf,range={"2982},BoldFont=XITSMath-Bold]{XITSMath-Regular}%%% Z notation type colon ⦂ (U+2982). (Big tall oblong ⫿ also exists in XITS, but is slightly smaller in STIX.)
\setmathfont[Ligatures=TeX,Extension=.otf,range={"2AFF}]{STIX-Regular}%%% Big tall oblong ⫿ (U+2AFF). Slightly smaller than in XITS.
\else
\usepackage[T2A,T1]{fontenc}%%% The fontenc package is explicitly loaded with the T2A,T1 argument simply to avoid the warning of babel about missing T2A in the log. As for the order of loading, David Carlisle says in https://tex.stackexchange.com/quest.....-a-template/241479#241479 that fontenc produces information needed by inputenc (which, however, delays processing till the beginning of the document, which makes the order of these two packages irrelevant). Moreover, in the examples in the documentation of newtx fontenc is always loaded before newtx.
\usepackage[utf8]{inputenc} % Native LaTeX umlaut support
\usepackage[american,british,french,norsk,german,ngerman]{babel} % warning: last language option will be chosen for fixed text of environments like example or definition (in svmono)
\usepackage{newtxtext}% Load it after babel according to Michael Sharpe's newtx manual from Dec 14, 2017.
\usepackage[slantedGreek]{newtxmath}%% Should be loaded after the text font according to its manual. The default uppercase Greek letters should be slanted according to the Springer manual.
\usepackage{courier}
\usepackage{mathtools}%%% loads amsmath internally
\mathtoolsset{mathic=true} %%% See https://tex.stackexchange.com/a/3496
\fi
\usepackage[babel=true,verbose=errors]{microtype}%%% Microtype documentation says it determines the best settings itself, depending on the compiler and the driver.
\begin{document}
\(\Delta(\sigma)\)

\(\tau_0, \tau_1, \dotsc, \tau_9, \tau_i, \tau_j, \tau_k, \tau_{\mathrm{k}}, \tau_n, \tau_{i+1}, \tau_{i-1}\)

\(\pi_0, \pi_1, \dotsc, \pi_9, \pi_i, \pi_j, \pi_k, \pi_{\mathrm{k}}, \pi_n, \pi_{i+1}, \pi_{i-1}\)

\(\sigma_0, \sigma_1, \dotsc, \sigma_9, \sigma_i, \sigma_j, \sigma_k, \sigma_{\mathrm{k}}, \sigma_n, \sigma_{i+1}, \sigma_{i-1}\)
\end{document}


Die Ausgabe von `pdflatex` zeigt eine schöne Unterschneidung:



Aber die Ausgaben von xelatex und lualatex zeigen unzureichende oder gar abwesende Unterschneidung:





Die Unterschneidung fehlt zwischen einem kursiven Symbol π, σ oder τ einerseits und seinem untergestellten Index andererseits sowie um die Klammern drumrum. Tatsächlich ist der Index öfters viel näher an das folgende Komma als an das vorangehende Symbol, wobei es sinngemäß andersherum sein sollte.

Man könnte vermutlich die Unterschneidungen für jedes paar von Symbolen einzeln setzen wie in den zitierten Postings beschrieben. Hat sich schon mal jemand diese Mühe für alles kursive Griechisch aus TeX Gyre Termes Math gemacht, oder sind wir dazu verdonnert, das Rad neu zu erfinden? Gibt es vllt. eine microtype-basierte Lösung? Wenn nichts anderes geht, können wir die Schrift ganz wechseln, angenommen dass sie Times-ähnlich ist, frei verfügbar ist, von einer Times-ähnlichen Schrift für den Haupttext, von einer Arial/Helvetica-ähnlichen Schrift für den serifenlosen Text (z.B. Spezialsymbole) und von einer Courier-ähnlichen Schrift für den Maschinenschriftsatz harmonisch begleitet werden kann?

Crossposts: http://latex.org/forum/viewtopic.php?p=109170 and https://texwelt.de/wissen/fragen/24.....k-in-tex-gyre-termes-math.[/i]

lualatex.png
 Beschreibung:
Compiled with lualatex

Download
 Dateiname:  lualatex.png
 Dateigröße:  76.87 KB
 Heruntergeladen:  84 mal
xelatex.png
 Beschreibung:
Compiled with xelatex

Download
 Dateiname:  xelatex.png
 Dateigröße:  77.51 KB
 Heruntergeladen:  72 mal
pdflatex.png
 Beschreibung:
Compiled with pdflatex

Download
 Dateiname:  pdflatex.png
 Dateigröße:  71.87 KB
 Heruntergeladen:  88 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de