Dauerhafte Zentrierung des Textes

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
Deronier
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:02

Dauerhafte Zentrierung des Textes

Beitrag von Deronier »

Hallo, ich bin neu hier und grüße herzlichst alle!

Ich schreibe zur Zeit meine Bachelorarbeit und benutze eine Vorlage, die ich von meiner Universitätsseite downloaden konnte.

In dieser Vorlage werden die einzeln Kapitel mit \include zur Hauptdatei hinzugefügt.

Nun ist allerdings das Problem aufgetreten, dass eine der Texte die mit \include zur Hauptseite hinzugefügt wurden, ständig zentriert ist ohne das ich den Befehl dazu eingegeben habe.

In der Vorlage waren schon

\include{intro}
\include{conclusion}

vorangelegt.

Bei der Intro trat das Problem nicht auf, der ist in vordefinierte Blockschrift. Die Conclusion ist allerdings ebenfalls zentriert. So wie der Hauptteil, den ich einfach mit \include{Hauptteil} dazu gefasst habe.

Hat einer von euch schon mal diese Problem gehabt oder eine Idee wie man es lösen könnte?

Ich bin völlig ratlos. Ich bedanke mich schon mal für die Zeit zum Lesen meiner Frage.

Schöne Grüße
Deronier

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Nun, wenn LaTeX zentriert, dann hast du irgendwo den Befehl dazu eingefügt. Du musst die Stelle halt finden, z.B. indem du Teile kommentierst bis der Fehler verschwindet.

Deronier
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:02

Beitrag von Deronier »

Danke für die Antwort!

Das ist ja das komische, dass ich diesen Befehl nirgendswo eingefügt habe. Zwar existieren im Hauptskript Zentrierungs-Befehle allerdings beziehen die sich alle auf Bilder und nicht auf die Skripte die über \include hinzugefügt werden.

Wäre der Fehler konsistent, dann würde es mich ja nicht so stark verwundern, allerdings die Tatsache, dass meine Einleitung, die genauso eingefügt wurde, in Blocksatz ist, verwirrt mich noch mehr.

Gibt es vielleicht eine Voreinstellung, mit der man Texte zentrieren kann, die evenutell nun aktiviert ist?

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Nein, es gibt keine Voreinstellung. Einer deiner Befehle ist verantwortlich. Finde raus welcher, und wenn du das hast, kannst du den Code zeigen und irgendwer kann dir erklären, warum er weiteren Code beeinflusst.

\include hat übrigens nichts damit zu tun. Code in \include ist nicht vor Code aus anderen Dateien geschützt.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Nein, es gibt keine Voreinstellung. Einer deiner Befehle ist verantwortlich. Finde raus welcher, und wenn du das hast, kannst du den Code zeigen und irgendwer kann dir erklären, warum er weiteren Code beeinflusst.

\include hat übrigens nichts damit zu tun. Code in \include ist nicht vor Code aus anderen Dateien geschützt.

Gast

Beitrag von Gast »

Vielleicht läuft ja in einem der Kapitel bevor das Problem auftritt ein \centering aus. Oft passiert sowas, wenn man bei Tabellen oder Bildern die Reihenfolge der Befehle verdreht. Ohne Minimalbeispiel kann Dir aber niemand sinnvoll helfen, dazu gibt es zu viele Möglichkeiten, die in Betracht kommen.

Wenn Du Deine Unterkapitel mit \include einfügst, dann kannst Du doch ganz einfach ganze Kapitel ausblenden (mit \includeonly oder einfach einem % vor dem relevanten \include) und damit das Problem leicht eingrenzen. Arbeite bei einer Fehlersuche immer mit einer Kopie Deiner Dateien, dann ist es auch ganz leicht mit der Binärsuchmethode immer die Hälfte des Codes rauszuwerfen und zu sehen, ob das Problem noch besteht. Wenn ja, weiter machen. Wenn nein, dann war das Problem in der gelöschten Codehälfte, stell die also wieder her und lösch die andere Hälfte. Repeat.

Deronier
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:02

Beitrag von Deronier »

Okay, danke für den Tipp. Wenn ich das vorherige Kapitel mit % erstmal deaktiver, dann ist das Problem verschwunden. Allerdings habe ich dem Kapitel kein center-Befehl.

Ich weiß, dass ich viel verlange, wenn ich einfach den Code hier rein kopier, aber ich bin gerade etwas überfragt. Der Code beinhaltet zwar center-Befehle aber die sind alle einerseits abgeschlossen und andererseits sollten die doch kein Einfluss auf die einzelnen Kapitel haben.
Den Code habe ich auch nicht bearbeitet, direkt von meiner Uni-Seite übernommen.

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper,11pt,twoside,openright]{report}
\usepackage[a4paper, bindingoffset=0.5cm, hmargin={2.5cm, 2.5cm},vmargin={2.5cm, 2.5cm}]{geometry}

\usepackage[ngerman]{babel}

%\ifpdf %%Einbindung von Grafiken mittels \includegraphics{datei}
	\usepackage[pdftex]{graphicx} %%Grafiken in pdfLaTeX
%\else
%	\usepackage[dvips]{graphicx} %%Grafiken und normales LaTeX
%\fi
%\usepackage[hang,tight,raggedright]{subfigure} %%Teilabbildungen in einer Abbildung
%\usepackage{pst-all} %%PSTricks - nicht verwendbar mit pdfLaTeX

\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsthm}
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{textcomp}
%\usepackage{txfonts}
\usepackage{lscape} %fuer gedrehte tabellen
\usepackage{tabularx} %fuer tabellen mit variabler spaltenbreite und fester gesamtbreite
%\usepackage{a4wide}

\usepackage[numbers,round]{natbib}

\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
%% Zeilenabstand %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
%\usepackage{setspace}
%\singlespacing        %% 1-zeilig (Standard)
%\onehalfspacing       %% 1,5-zeilig
%\doublespacing        %% 2-zeilig

%absaetze
\parindent0cm
\parskip0.2cm

%\usepackage[pdftex,bookmarks=true,colorlinks=true,
%        linkcolor=black,
%        citecolor=black,
%        filecolor=black,
%        pagecolor=black,
%        urlcolor=black,
%        bookmarks=true,
%        bookmarksopen=true,
%        bookmarksopenlevel=3,
%        plainpages=false,
%        pdfpagelabels=true]{hyperref}


% Title Page

\begin{document}
%% Abschnittsueberschriften auf rechter Seite(odd) links
%% - Abschnitt - Seitenzahlen aussen
\lhead[\fancyplain{}{\thepage}]{\fancyplain{}{\rightmark}}
%% Kapitelueberschriften auf linker Seite(even) rechts
%% - Kapitel - Seitenzahlen aussen
\rhead[\fancyplain{}{\leftmark}]{\fancyplain{}{\thepage}}
\cfoot{}
\pagenumbering{roman}
\begin{titlepage}
\begin{center}
\vspace*{0.65cm}
\huge
\hspace*{-0.73cm}
\textbf{Titel der Arbeit}\\
\vspace*{2.2cm}

\begin{figure}[h]
	\begin{center}
		\hspace*{-0.73cm}
		\includegraphics{lmu_siegel}
	\end{center}
\end{figure}
%%
\vspace*{0.5cm}
\Large
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.5cm}Bachelorarbeit der Fakult\"at f\"ur Physik\\
\vspace*{0.1cm}
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.5cm}der\\
\vspace*{0.1cm}
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.5cm}Ludwig-Maximilians-Universit\"at M\"unchen\\
%%
%\vspace*{3.7cm}
\vspace*{3.5cm}
\large
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.8cm} vorgelegt von\\
\vspace*{0.1cm}
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.7cm}\Large \textbf{Vorname Name}\\
\vspace*{0.15cm}
\large
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.8cm} geboren in Buxtehude\\
\vspace*{2.5cm}
\vspace*{0.4cm}
\hspace*{-0.73cm}
\hspace*{-0.43cm}M\"unchen, den 30.06.2014\\
\end{center}
\end{titlepage}


%
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
%
\clearpage{\pagestyle{empty}\cleardoublepage}
%
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%


%\thispagestyle{empty}

\cleardoublepage

\tableofcontents
\cleardoublepage
\pagenumbering{arabic}
\setcounter{page}{1}


\include{intro}
\include{zusammenfassung}

\cleardoublepage
\addcontentsline{toc}{chapter}{Literaturverzeichnis}
\bibliographystyle{unsrt}
\bibliography{Literatur}

\begin{appendix}
\include{anhang}

\end{appendix}

\clearpage{\pagestyle{empty}\cleardoublepage}
%\cleardoublepage
\thispagestyle{empty}

\vspace*{1cm}
{\huge \textbf{Selbst{\"a}ndigkeitserkl{\"a}rung}}\\
\vspace*{1.5cm}

Ich versichere hiermit, die vorliegende Arbeit mit dem Titel

\begin{center}
	\textbf{Titel der Arbeit}
\end{center}

selbst{\"a}ndig verfasst zu haben und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel verwendet zu haben.

\vspace*{3cm}

Vorname Name

\vspace*{1cm}
M{\"u}nchen, den 30.~Juni 2014

\end{document}

Gast

Beitrag von Gast »

Wenn das Problem weg geht, wenn Du (nur) das vorherige Kapitel auskommentierst, dann muss da ein Großteil des Problems liegen. Du solltest den Inhalt des problematischen Kapitels also genau untersuchen. Am besten mit der erwähnten Binärsuchmethode.

Der gezeigte Code ist leider gänzlich ungeeignet bei der Fehlersuche weiterzuhelfen, da wir die relevanten \include-Dateien ja gar nicht haben. Der Code sieht zwar an einigen Stellen abenteuerlich aus, ist aber bei mir nicht so weit, dass es ungewollt Dinge zentriert, selbst wenn ich neuen Text hinzufüge.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Benütze nicht \include in einer Umgebung. Und figure nicht in der titlepage, das ist sinnlos.

Deronier
Forum-Newbie
Forum-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:02

Beitrag von Deronier »

Ich bedanke mich bei euch beiden, ich glaube ich hab das Problem gefunden. Ich war glaub ich zu sehr auf diesen HauptCode fokusiert und habe dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht gefunden.... aber es hat sich dann geklärt!

Danke nochmal =)

Antworten