goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 98071
Top-Poster: Johannes_B (5059)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer LouisXIV.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Androidlatexapp aus der Hölle (

 

9876543210X
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 6
Anmeldedatum: 04.03.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 01:18     Titel: Androidlatexapp aus der Hölle (
  Antworten mit Zitat      
Servus,
ich fange seit heute mit LaTeX an und ich habe einfach extreme Probleme damit.
Ich kann momentan in meiner Wohnung absolut null lernen (Stichwort 1-Zimmer-Wohnung in der Großstadt) und hab mir die App "VerbTeX" für mein Androidsmartphone besorgt. Jo. Super. Es geht irgendwie fast nichts. Ich beschwere mich wirklich nicht, bevor ich mich in ein Thema einlese und ich würde ehrlich gesagt lächeln, wenn jemand am ersten Nutzungstag von LaTeX gleich mit "Nichts geht da, voll doof" ankommt.

Aber wie kann es denn sein, dass \bigstar oder \bullet zu Fehlermeldungen führen in einer App, die sagt "Das hier ist ein LaTeX-Editor für Android"?

Ich musste gerade wirklich schauen, dass ich nur ein Fragezeichen schreibe und wirklich kein Capslock benutze, aber ernsthaft: WAS SOLL DAS???

Ich sitze hier gerade in einer Lernsession und kriege absolut nichts zu Stande.

Ich lade gerade einfach mal andere Apps für Android, die LaTeX-Editorsein proklamieren.

#m26 #hass

(001) Kennt jemand eine gute Android-LaTeX-Editor-App?
(002) Kennt jemand gute Aufzählungszeichen, die in der Androidapp VerbTeX gehen?
(003) Wieso funktioniert in der App einfach mal gar nichts (unter zig ausprobierten Aufzählungszeichen)?
(004) Ich habe gerade kein Notebook, sondern nur einen selbstgebauten Rechner und bin gerade einfach hart darauf angewiesen, das so auf die Kette zu kriegen per Android. Realisierbar oder an Abstrusität unüberbietbar? Rolling Eyes

/// Nachtrag: Lade gerade DeTeXify ( https://play.google.com/store/apps/.....id=website.marty.detexify ), um per Touchscreen Symbole zu zeichnen und zu versuchen, ob diese in VerbTeX gehen...

/// Link zur VerbTeX-Androidapp: https://play.google.com/store/apps/details?id=verbosus.verbtex #letsFuckPeopleOverBecauseThatAppIsFreeAndInsteadOfferAProVersionOfTheAppWithFewMoreFeaturesAndStillNoLatexRecognition #ffs

/// Ich brauche scheinbar Packages für mehr Befehle, oder? ( https://www.verbosus.com/help.html#r4 ). Jedenfalls kann es doch nicht sein, dass die Androidapp sogut wie gar keine Packages hat. Was zur Hölle?
_________________

LATEX IST LIEBE \\ LATEX IST HASS
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 321
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 01:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hi 9876543210X,

willkommen im Forum.

Fahr mal Deine angespannten Nerven runter. Aller Anfang ist schwer, und LaTeX ist - gerade am Anfang - etwas gewöhnungsbedürftig. Aber: Wenn Du erst mal die Basics (sprich: Sprachkonzepte) verstanden hast, wird es ganz schnell ...

Mit einem Smartphone und Verbtex wird man allerdings - meiner eigenen Erfahrung nach - überhaupt nicht glücklich. Ich hatte letztes Jahr vier üble Zahnarzttermine - da wartet man bekanntlich eine im Voraus undefinierbare Zeit -, und zum Zeitvertreib hatte ich ein paar Elektronik-Schaltpläne mit LaTeX und circuitikz gemacht. Ergebnis: Geschätzte 10% Produktivität, verglichen mit einem "richtigen" Computer, mit "richtiger" Tastatur und "richtiger" Maus ...

Zu Deinen Fragen:

\bigstar funktioniert nach meiner Schnell-Recherche nur im Mathematik-Modus. D.h.: Du musst es in $...$ einschließen: $\bigstar$.

Wenn Du das Selbe mit \bullet machst: $\bullet$, sollte es "eigentlich" auch gehen. Da bin ich mir aber nicht wirklich sicher ... eine schnelle Internet-Recherche war da nicht eindeutig.

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du \bullet durch \textbullet ersetzt.

Gruß vom Rolli
_________________

Rolli's Korollar:
Jede Aktion führt zu (meist unerwünschten)
Nebeneffekten.
Beweis: Rückführung auf Murphy's Gesetz.
-----------------------------------------------------
Linux ist ein Betriebssystem.
WinDoof ist ein Zustand!
-----------------------------------------------------
Fleißiges Löschen der .AUX-Datei führt oft zum Ziel.
-----------------------------------------------------
Beim Arbeiten mit TeX/LaTeX sollten die Dateipfade
weder Umlaute/ß noch Leerräume noch sonstige
Nicht-ASCII7-Zeichen (wie beispielsweise diakritische
Zeichen) haben.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

9876543210X
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 6
Anmeldedatum: 04.03.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 01:51     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Aloha und n'Abend,

ich probiere das kurz aus. Es wäre schneller gewesen, es auszuprobieren, bevor ich diese Antwort verfasst, aber ich glaube, das löst es tatsächlich. Hab gerade eine Mail an den Appentwickler mit MSc-Titel geschickt und nachgefragt. Ich denke, das sollte es lösen. So rudimentär kann die App gar nicht sein. Ich bedanke mich megaherzlich. Hier in Freiburg im Breisgau sitzt halt jetzt gerade ein völlig verzweifelter 26-Jähriger, der diese Nacht dringend lernen muss und offensichtlich die Krise bekommt / bekam und jetzt sieht es ja dann doch so aus, als könne ich da optimistischer sein. Danke dir, nochmals...
_________________

LATEX IST LIEBE \\ LATEX IST HASS
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

9876543210X
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 6
Anmeldedatum: 04.03.19
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 02:09     Titel:
  Antworten mit Zitat      
@Rolli : Muss denn vor \quad immer irgendein Zeichen sein. Ich will doch einfach nur ein Tabulatorzeichen. Wenn ich eine Auflistung mache, funktioniert aber nur z. B. ein String / Textbaustein, der nicht mit Code verknüpft ist wie zum Beispiel eben "-" (Strich) vor Quad und dann wird eben ein Tabulator erzeugt. Tab scheint weder mit "$", noch ohne zu gehen. Alternativen. Mann, Mann, Mann... Very Happy
_________________

LATEX IST LIEBE \\ LATEX IST HASS
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 321
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 07:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Lieber 9876543210X,

Das ist eine neue Frage zu einem neuen Thema. Bitte eröffne dafür einen neuen Thread.

Unabhängig davon: Nimm es mir nicht übel, aber ich glaube, kein Mensch versteht, was Du willst.

\quad und \qquad fügen einfach Leerzeichen der Länge eines bzw. zweier Gevierte ein - das hat mit Tabulatoren überhaupt nichts zu tun.

Und das ist auch völlig unabhängig davon, ob vor oder nach dem \quad ein Minuszeichen, oder ein X, oder sonstwas ist???

Wenn Du Tabulatoren willst, wie früher bei den guten alten Schreibmaschinen:

Code • Öffne in Overleaf

\usepackage{tabto}
...
\tabto{30mm} Blabla \tabto{60mm} BlubbBlubb \tabto{90mm} Hehehe
 


Mache bitte demnächst ein ordentliches InfoMinimalbeispiel, welches Dein Problem zeigt. Auch wenn das mit einem Smartphone fast nicht geht.

Gruß vom Rolli
_________________

Rolli's Korollar:
Jede Aktion führt zu (meist unerwünschten)
Nebeneffekten.
Beweis: Rückführung auf Murphy's Gesetz.
-----------------------------------------------------
Linux ist ein Betriebssystem.
WinDoof ist ein Zustand!
-----------------------------------------------------
Fleißiges Löschen der .AUX-Datei führt oft zum Ziel.
-----------------------------------------------------
Beim Arbeiten mit TeX/LaTeX sollten die Dateipfade
weder Umlaute/ß noch Leerräume noch sonstige
Nicht-ASCII7-Zeichen (wie beispielsweise diakritische
Zeichen) haben.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru

Beiträge: 321
Anmeldedatum: 15.02.17
Wohnort: Mittelfranken
Version: MikTeX 2.9 64-bit
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 07:32     Titel:
  Antworten mit Zitat      
P.S.: Meine Kristallkugel hat mir gerade verraten, dass Du Dich vielleicht wunderst, warum es am Zeilenanfang nicht geht - stimmt das?

Das ist ein Feature von LaTeX.

Nimm \hspace*{Maßeinheit} mit Maßeinheit = irgendwas Definiertes, also 15mm, 0.3in, 0.15\textwidth, 12.5pt, 2em, ...

Gruß vom Rolli
_________________

Rolli's Korollar:
Jede Aktion führt zu (meist unerwünschten)
Nebeneffekten.
Beweis: Rückführung auf Murphy's Gesetz.
-----------------------------------------------------
Linux ist ein Betriebssystem.
WinDoof ist ein Zustand!
-----------------------------------------------------
Fleißiges Löschen der .AUX-Datei führt oft zum Ziel.
-----------------------------------------------------
Beim Arbeiten mit TeX/LaTeX sollten die Dateipfade
weder Umlaute/ß noch Leerräume noch sonstige
Nicht-ASCII7-Zeichen (wie beispielsweise diakritische
Zeichen) haben.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 717
Anmeldedatum: 03.09.15
Wohnort: Leipzig
Version: Kubuntu 18.04 LTS + TeXLive 2018
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 08:55     Titel: Re: Androidlatexapp aus der Hölle (
  Antworten mit Zitat      
9876543210X hat Folgendes geschrieben:
Servus,
ich fange seit heute mit LaTeX an und ich habe einfach extreme Probleme damit.
Das ist erstmal nichts Ungewöhnliches.

9876543210X hat Folgendes geschrieben:
hab mir die App "VerbTeX" für mein Androidsmartphone besorgt. Jo. Super. Es geht irgendwie fast nichts.
Das nenne ich mal einen mutigen Weg, um LaTeX zu lernen... ich hatte die App auch einmal in der Lite-Version und habe mich bspw. gewundert, warum ich .tex-Dateien nicht einfach damit öffnen kann. Vielleicht war ich auch einfach zu blöd. Generell würde ich nicht empfehlen, auf dem Smartphone LaTeX zu lernen.

9876543210X hat Folgendes geschrieben:
Aber wie kann es denn sein, dass \bigstar oder \bullet zu Fehlermeldungen führen in einer App, die sagt "Das hier ist ein LaTeX-Editor für Android"?
Nunja. Für \bullet braucht es den Mathematik-Modus. Und für \bigstar den Mathematik-Modus und zusätzlich das Paket amssymb, welches du per
Code • Öffne in Overleaf
\usepackage{amssymb}
in dein Dokument laden kannst. Neben $\bullet$ gibt es übrigens auch noch \textbullet, das, wie der Name schon sagt, im Textmodus funktioniert.


9876543210X hat Folgendes geschrieben:
Ich sitze hier gerade in einer Lernsession und kriege absolut nichts zu Stande.
Vielleicht solltest du damit anfangen, eine gute Einführung in LaTeX zu lesen. Gerne auch auf dem Smartphone...

9876543210X hat Folgendes geschrieben:
Ich lade gerade einfach mal andere Apps für Android, die LaTeX-Editorsein proklamieren.
Siehe oben.

9876543210X hat Folgendes geschrieben:
(001) Kennt jemand eine gute Android-LaTeX-Editor-App?
(002) Kennt jemand gute Aufzählungszeichen, die in der Androidapp VerbTeX gehen?
(003) Wieso funktioniert in der App einfach mal gar nichts (unter zig ausprobierten Aufzählungszeichen)?
(004) Ich habe gerade kein Notebook, sondern nur einen selbstgebauten Rechner und bin gerade einfach hart darauf angewiesen, das so auf die Kette zu kriegen per Android. Realisierbar oder an Abstrusität unüberbietbar? Rolling Eyes
(001) Versuche lieber, die rechnerlose Zeit mit dem Lesen einer vernünftigen Einführung zu überbrücken. Empfehlungen gibt es bspw. hier im Wiki oder allgemein im Forum.
(002) ganz dreist würde ich mal behaupten, \bullet und \bigstar Very Happy
(003) tut mir leid, aber nach alldem was ich gelesen habe, liegt es wahrscheinlich nicht an der App^^
(004) siehe (001)

9876543210X hat Folgendes geschrieben:
/// Nachtrag: Lade gerade DeTeXify ( https://play.google.com/store/apps/.....id=website.marty.detexify ), um per Touchscreen Symbole zu zeichnen und zu versuchen, ob diese in VerbTeX gehen...
DeTeXify sagt dir auch, in welchem Modus du das Zeichen benutzen kannst und ggf. welches Package dafür notwendig ist.


9876543210X hat Folgendes geschrieben:
/// Ich brauche scheinbar Packages für mehr Befehle, oder? ( https://www.verbosus.com/help.html#r4 ). Jedenfalls kann es doch nicht sein, dass die Androidapp sogut wie gar keine Packages hat. Was zur Hölle?
Die Packages wird es schon geben. Du musst sie nur laden. Lies eine vernünftige Einleitung!

Übrigens: deine Suche nach Aufzählungszeichen und Tabulatoren lässt mich erahnen, dass du eine Aufzählung machen möchtest. Dafür kennt LaTeX eine eigene Umgebung...[/b]
_________________

Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 04.03.2019, 12:20     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Bitte, bitte nicht einem Anfänger erklären, er soll \hpace* verwenden. Auch tabto ist nur in einigen, speziellen Szenarien wirklich sinnvoll. Die meisten Leute suchen meist schlicht wie man Listen korrekt setzt. Einigen wäre mit Tabellen sinnvoll geholfen. Was konkret eine gute Lösung wäre, hängt sehr davon ab, was derjenige wirklich will. Wichtig ist, dass man sich als LaTeX-Neuling gleich ganz am Anfang davon verabschiedet, im Text ständig Dinge zu Fuß machen zu wollen. Semantische Markup mit klarer Trennung von Form und Inhalt ist das A und O bei LaTeX. Wer das nicht versteht oder einsehen will, wird nie damit glücklich werden, weil er sich von den Vorteilen gegenüber einer normalen Textverarbeitung weitgehend abkoppelt.

Also am besten empfehlen, eine gute LaTeX-Einführung zu lesen, in der mehr als nur itemize, enumerate, description erklärt werden. Beispielsweise gibt es bei KOMA-Script auch noch labeling und mit dem sehr schönen enumitem kann man sich recht einfach angepasste Listen für alles mögliche erstellen.

Übrigens: Unterwegs muss man nicht unbedingt eine LaTeX-Lauf machen. Ein Editor, mit dem man gut zurecht kommt, genügt also eigentlich. (Wobei ich ohne gescheite Tastatur ohnehin nicht in der Lage wäre, größere Texte flüssig zu erfassen.) Wie Markus schon schrieb ist das Problem in dem Fall wohl weniger der LaTeX-Editor. Das Problem ist fehlendes Grundwissen. Selbst mir einer vollständigen TeX-Distribution und einem guten Editor am Computer gibt es Fehler, wenn man Dinge falsch macht.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de