Eigene Sortierung Literaturverzeichnis

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
kannstmasehn
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 16:55

Eigene Sortierung Literaturverzeichnis

Beitrag von kannstmasehn »

Hallo,

ich versuche mich an der Sortierung von Quellen nach einer von mir vorgegebenen Reihenfolge, nur leider möchte das nicht klappen.

Hier mein Minimalbeispiel zum Testen

Code: Alles auswählen

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{Labov1972,
    Address = {Philadelphia},
    Author = {William Labov},
    Publisher = {University of Pennsylvania Press},
    Title = {Sociolinguistic Patterns},
    Year = {1972},
	presort = {101}
}

@book{Chomsky1957,
    Address = {The Hague},
    Author = {Noam Chomsky},
    Publisher = {Mouton},
    Title = {Syntactic Structures},
    Year = {1957},
	presort = {103}
}
\end{filecontents}

\documentclass[a4paper,11pt]{article}
\usepackage[
   bibstyle=draft,         % Aussehen des Literaturverzeichnisses
citestyle=debug,      % Zitierstil
sorting = debug,%
block=par,
]{biblatex}
\addbibresource{\jobname.bib}
\begin{document}
	As first example citation here is \cite{Chomsky1957}. 
	Here is another example citation \cite{Labov1972}
	\printbibliography
\end{document}
Die Beiträge aus biblatex-literaturverzeichnis-nach-cite ... t5169.html haben mir nicht wirklich weitergeholfen.

Gibt es noch eine andere Möglichkeit die Literatur nach einer vorgegebenen Reihenfolge zu sortieren?

Vielen Dank im Voraus.

Gast

Beitrag von Gast »

Was genau hast Du denn vor? Was ist denn die gewünschte Sortierung? Prinzipiell sortiert Biber das Literaturverzeichnis nach den vorgefertigten Sortierschemata. Die sind alle mehr oder weniger sinnvoll: Name-Jahr-Titel, Name-Titel-Jahr etc. Mit debug kann man sogar nach dem entry key sortieren, was im echten Leben eigentlich nie sinnvoll ist: Der entry key taucht im fertigen Dokument eigentlich nicht auf und ist nur für den internen Gebrauch gedacht.

Prinzipiell kann man Biber aber vieles beibringen: Wenn die Sortierung auf den gegebenen Daten beruht und nur auf- und absteigende Reihenfolgen nutzt, dann kannst Du Dir mit \DeclareSortingTemplate selbst was basteln.

Wenn es sich aber um eine völlig willkürliche Sortierung handelt, dann kann Biber das grundsätzlich nicht echt, aber es gibt oft Möglichkeiten, da irgendwie herumzukommen. Da käme es dann aber auf Details an.

kannstmasehn
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 16:55

Beitrag von kannstmasehn »

Ich möchte eine Auflistung an Quellen haben, die nicht im Text zitiert werden. Diese Quellen sind zusätzlich unterteilt in mehrere einzelne Bibliotheken, aber das ist hier ja nicht von Belang.

Es soll so aussehen:

Paper:

[1] blablabla
[2] blub

Bücher:

[3] Hans
[4] Wurst


Bisher sieht es so aus:

Paper:

[3] blablabla
[2] blub

Bücher:

[4] Hans
[1] Wurst

Verstehst du worauf ich hinaus will?

/Edit: Natürlich könnte ich das umgehen indem ich die Quellen zitierte und diese Zitationen nicht schreibe, aber die Frage ist dann, wie das gehen soll.

Danke dir schonmal.

Gast

Beitrag von Gast »

Ehrlich gesagt verstehe ich es noch nicht ganz. Aber vielleicht hilft Dir ja die Option defernumbers?

Gast

Beitrag von Gast »


kannstmasehn
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 16:55

Beitrag von kannstmasehn »

Anonymous hat geschrieben:Ehrlich gesagt verstehe ich es noch nicht ganz. Aber vielleicht hilft Dir ja die Option defernumbers?

was defernumbers bewirkt wird mir nicht so ganz klar.

Also ich möchte einfach die Reihenfolge der Quellen, wie sie im Literaturverzeichnis gelistet sind, selbst bestimmen. Z.B. so, dass sie über den key 'presort' chronologisch aufsteigend sortiert und ausgegeben werden und nicht nyt oder so sortiert. Also im Endeffekt jeder Quelle eine Zahl zuweisen (1,2,3,4,...) und im Literaturverzeichnis werden die Quellen dann nach dieser Reihenfolge ausgegeben.

In dem alten Thema, was ich verlinkt habe, ist das exakt das gleiche Problem, nur bei mir funktioniert dies nicht und es ist über 8 Jahre her. Verständlich?

kannstmasehn
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 16:55

Beitrag von kannstmasehn »

Anonymous hat geschrieben:Minimalbeispiel
s.o.

Gast

Beitrag von Gast »

Würde ich nach einem Minimalbeispiel fragen, wenn es ein brauchbares gäbe?

Das Beispiel oben zeigt kein Literaturverzeichnis mit Nummern, also zeigt es auch nicht das von Dir zuletzt beschriebene Verhalten und taugt damit nicht als Minimalbeispiel. Bitte beachte, dass ein Minimalbeispiel immer das beschriebene Problem zeigen sollte. Also passt entweder die Beschreibung in viewtopic,p,104887.html#104887 nicht oder das Beispiel. Egal, was nicht passt, es ist nicht hilfreich, um Dir zu helfen.

BTW: Mit

Code: Alles auswählen

\usepackage[
style=numeric, % Aussehen des Literaturverzeichnisses
sorting=none,
]{biblatex}
erhalte ich beispielsweise eine Sortierung bei der die Nummerierung entsprechend der Reihenfolge der Verwendung im Text ist.

Man kann aber auch eigene Sortierreihenfolgen definieren. Siehe dazu \DeclareSortingTemplate[ in der [d]biblatex[/d]-Anleitung.

kannstmasehn
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 154
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 16:55

Beitrag von kannstmasehn »

Anonymous hat geschrieben:Würde ich nach einem Minimalbeispiel fragen, wenn es ein brauchbares gäbe?

Das Beispiel oben zeigt kein Literaturverzeichnis mit Nummern, also zeigt es auch nicht das von Dir zuletzt beschriebene Verhalten und taugt damit nicht als Minimalbeispiel. Bitte beachte, dass ein Minimalbeispiel immer das beschriebene Problem zeigen sollte. Also passt entweder die Beschreibung in viewtopic,p,104887.html#104887 nicht oder das Beispiel. Egal, was nicht passt, es ist nicht hilfreich, um Dir zu helfen.

BTW: Mit

Code: Alles auswählen

\usepackage[
style=numeric, % Aussehen des Literaturverzeichnisses
sorting=none,
]{biblatex}
erhalte ich beispielsweise eine Sortierung bei der die Nummerierung entsprechend der Reihenfolge der Verwendung im Text ist.

Man kann aber auch eigene Sortierreihenfolgen definieren. Siehe dazu \DeclareSortingTemplate[ in der [d]biblatex[/d]-Anleitung.
Für die Sortierung ist die Ausgabeform ja nicht relevant. Es ging erstmal darum, dass die Reihenfolge manipulierbar ist, ohne dass etwas an den Quelldaten verändert wird.

Mit deinem Vorschlag numeric und none bringt es nichts, da ich die Quellen ja nicht im Text erwähnen möchte.

Hier die angepasste Variante:

Code: Alles auswählen

\begin{filecontents}{\jobname.bib}
@book{Labov1972,
    Address = {Philadelphia},
    Author = {William Labov},
    Publisher = {University of Pennsylvania Press},
    Title = {Sociolinguistic Patterns},
    Year = {1972},
   presort = {101}
}

@book{Chomsky1957,
    Address = {The Hague},
    Author = {Noam Chomsky},
    Publisher = {Mouton},
    Title = {Syntactic Structures},
    Year = {1957},
   presort = {103}
}
\end{filecontents}

\documentclass[a4paper,11pt]{article}
\usepackage[
   bibstyle=draft,         % Aussehen des Literaturverzeichnisses
style=numeric,      % Zitierstil
sorting = debug,%
block=par,
]{biblatex}
\addbibresource{\jobname.bib}
\begin{document}

\nocite{*}

   \printbibliography
\end{document}

Gast

Beitrag von Gast »

Die entscheidende Frage ist, warum Du die Sortierung von Hand machen willst. In der Regel steckt doch auch dann ein bestimmtes Schema dahinter. Und wenn dieses algorithmisch erfassbar ist, ist es besser, das zu tun, statt die Sortierung von Hand zu machen.

Und sorting=debug hat eben sehr wohl einen Einfluss auf die Sortierung. Laut Anleitung:
biblatex manual hat geschrieben:sort by the entry key
also nicht nach presort.

Lass das mal weg, ruf dann erst LaTeX, dann biber, dann zweimal LaTeX auf. Dann wirkt sich presort auch tatsächlich aus.

Antworten