goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 99390
Top-Poster: Johannes_B (5059)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer nf.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Frage zur Machbarkeit

 

susi76
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.01.2019, 14:18     Titel: Frage zur Machbarkeit
  Antworten mit Zitat      
Guten Tag zusammen,

auf meiner neuen Arbeit (öffentlicher Dienst) bekomme ich wöchtenlich Exceltabellen (Aufbau ist immer gleich Spalte A: Stoff; Spalte B: Wert; Spalte C: Grenzwert) und muss diese in Texte einpflegen bzw umwandeln.

Beispiel: NAME/MESSWERT/GRENZWERT
Spalte A: Kupfer; Spalte B: 0,05 mg/l ; Spalte C: 0,001mg/l

Daraus schreibe ich:

Der Wert für Kupfer liegt bei 0,05mg/l und damit über dem Grenzwert. Ein zu hoher Kupferwert kann bedeuten......die gemessenen 0,05gm/l.....weil 0,05mg/l.....


Die Frage ist: Kann ich mit Latex und R etwas zusammenfrickeln das in etwa so aussieht:

Der Wert für Spalte A STOFF EINTRAGEN ist mit Spalte B WERT EINTRAGEN wenn wert über Spalte c, dann "über"; "unter"

Dann folgt der jeweilige Textblock

Wenn Wert über Grenzwert: Textblock A
Wenn Wert unter Grenzwert: Textblock B

Dann würde ich gerne ein "Rohling Diagramm" bauen in das der Wert automatisch eingetragen wird.


Dieses Prozedere mache ich seit 3 Wochen für jeweils 40 Parameter und es ist kein Ende in Sicht. Unser "Informatiker" meint, dass das automatisch geht, es aber nicht sinnvoll ist....

Meine Frage: Kann ich mich da in 1,2 Wochen reinfuchsen und ein entsprechendes Script verfassen, welches mir auf Knopfdruck eine PDF-Auswertung aus einer Excel(oder csv etc)erstellt.

Grüße Susanne

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 723
Anmeldedatum: 03.09.15
Wohnort: Leipzig
Version: Kubuntu 18.04 LTS + TeXLive 2018
     Beitrag Verfasst am: 24.01.2019, 14:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo und willkommen im Forum!
susi76 hat Folgendes geschrieben:
Unser "Informatiker" meint, dass das automatisch geht, es aber nicht sinnvoll ist....
Ein Informatiker, der nichts von Automatisierung hält? Rolling Eyes Naja, steht ja schon in Gänsefüßchen... Smile

Das Grundgerüst ist selbst ohne R mit datatool kein Problem. Schau dir folgendes Beispiel an. Ich habe lediglich eine "Kontrollspalte" hinzugefügt. Das sollte ja in Excel mit einer entsprechenden Formel kein Problem sein.
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[12pt,parskip=true]{scrartcl}
\usepackage{filecontents}
\begin{filecontents*}{test.csv}
NAME,MESSWERT,GRENZWERT,OBENUNTEN
Kupfer,0.05,0.001,1
Quecksilber,0.0005,0.001,0
\end{filecontents*}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[locale=DE,per-mode=symbol]{siunitx}
\usepackage{datatool}
\DTLsetseparator{,}
\DTLloaddb{namelist}{test.csv}
\begin{document}

\DTLforeach*{namelist}{
\NAME=NAME,%
\MESSWERT=MESSWERT,%
\GRENZWERT=GRENZWERT,%
\OBENUNTEN=OBENUNTEN%
}{%
Der Wert für \NAME\ liegt bei \SI{\MESSWERT}{\milli\gram\per\litre} und damit \ifthenelse{\OBENUNTEN=1}{über}{unter} dem Grenzwert von \SI{\GRENZWERT}{\milli\gram\per\litre}.
\ifthenelse{\OBENUNTEN=1}{Ein zu hoher \NAME wert kann bedeuten...}{Alles schick.}

}
\end{document}


Frage aus reinem Interesse: was machst du jetzt mit den ganzen gewonnenen Stunden? Very Happy Very Happy
_________________

Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Zuletzt bearbeitet von markusv am 24.01.2019, 14:44, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.01.2019, 14:42     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Prinzipiell gibt es Möglichkeiten, mit LaTeX CSV-Dateien einzulesen und zu nutzen. Z.B. https://ctan.org/pkg/datatool und https://ctan.org/pkg/csvsimple

Ich würde aber bei solchen Aufgaben auch immer darüber nachdenken, eventuell eine externe Programmier-/Skriptsprache zu beauftragen, schon ein fertiges .tex-Dokument zu erstellen.

Bei R bin ich mir nicht so sicher, wie komfortabel das geht, aber Du musst ja nur eine CSV einlesen, dann zwei Werte vergleichen und dann etwas Text ausgeben. Das sollte machbar sein.

Obligatorische XKCDs https://xkcd.com/1319/ und https://xkcd.com/1205/

susi76
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 24.01.2019, 14:48     Titel: Danke
  Antworten mit Zitat      
Danke für die ersten Hinweise.


Unser "Informatiker" ist Geograph, schwört auf Windows XP und hat die Stelle wohl bekommen, weil er 1981 einen Bildschirm anschließen konnte.

Ich fuchse mich da jetzt rein. Wenn es klappt, mache ich mir ein paar nette Stunden.... Very Happy

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de