MiKTeX-Update-Fehler

Alles rund um das System für Windows.
Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 08:50
Wohnort: Mittelfranken

MiKTeX-Update-Fehler

Beitrag von Rolli »

Der heutige MiKTeX-Update ergab diesen Fehler:
Der Prozedureinsprungpunkt "?Remove@Fndb@Core@MiKTeX@SAXAEBV?$vector@PathName@Core@MiKTeX@@V?$allocator@VPathName@Core@MiKTeX@@@std@@@std@@@Z" wurde in der DLL "MiKTeX209-core.dll" nicht gefunden.
Was ist da los?
Gruß vom Rolli

Edit: Nach Klicken auf "OK" kam:
Windows API error 127: Die angegebene Prozedur wurde nicht gefunden.
und
dllName="C:\Program Files\MiKTeX 2.9\miktex/bin/x64\MiKTeX209-packagemanager.dll"
.

Der Fehler kam sowohl auf meinem Desktop-Rechner als auch auf meinem Notebook.

Gast

Beitrag von Gast »

Der Fehler wird häufiger von Nutzern angetroffen. Es gibt im MikTeX-Bugtracker viele Meldungen dazu, z.B. https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/187 oder https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/241 leider führen die nicht immer zu einer Lösung, da solche Fehler schwer zu analysieren sind, wenn nicht genügend Informationen vorhanden sind.

Bekommst Du die Fehlermeldung auch, wenn Du andere Dinge tun möchtest? Welche Programme sind betroffen? Geht denn die Console noch? Kannst Du

Code: Alles auswählen

initexmf --admin --update-fndb
initexmf --admin --mklinks --force
ausführen?

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4014
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Überprüfe ob es Updates gibt (admin + user modus), überprüfe in der Paketliste (vorher aktualisieren), ob es neue miktex-Bibliotheken gibt, die noch nicht installiert sind (admin modus). Wenn das Problem weiterhin besteht, https://github.com/MiKTeX/miktex/issues.

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 08:50
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Rolli »

Danke für Eure schnelle Antwort.

Erneutes Updaten in der Konsole sagt, es gäbe keine Updates.

Gasts erster Befehl .. --update-fndb lief ohne Fehlermeldung, etwa 1 Minute.
Der zweite .. --force lief ebenfalls ohne Fehlermeldung, 2 ... 3 Sekunden.

Nach dem Update war MiKTeX qquuääääääälend langsam, gefühlt hat das Übersetzen des Dokuments, an dem ich aktuell arbeite, 10 mal so lange wie gewohnt gedauert.

Nach diesen beiden Befehlen in der Konsole geht gar nichts mehr:

MiKTeX cannot access file 'C:\Users\Rolli\AppData\Local\MiKTeX\2.9\miktex/data/le\42d7968c2658a8a28b4fccfca59548f8.fndb-5' because it is either locked by another MiKTeX program or by the operating system.

SysInternals zeigt aber keinen Prozess, der diese Datei blockiert.

Merkwürdig ...

Gruß vom Rolli

Gast

Beitrag von Gast »

Die Geschichte mit der .fndb-5-Datei habe ich seit neustem auch dauernd bei Updates. Bei mir hilft es dann, wirklich alle MikTeX-Programme zu schließen (auch TeXworks) und mit der Kommandozeile zu kompilieren. Ich habe das aber leider noch nicht so weit analysiert, dass ich da einen sinnvollen Bugreport draus machen könnte.

Rolli
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 345
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 08:50
Wohnort: Mittelfranken

Fehler nach MiKTeX-Update

Beitrag von Rolli »

Sodele

habe Folgendes gemacht:
- Rechner neu gestartet
- MiKTeX neu laufen lassen

Ergebnis: Derselbe Fehler

- 'C:\Users\Rolli\AppData\Local\MiKTeX\2.9\miktex/data/le\42d7968c2658a8a28b4fccfca59548f8.fndb-5' gelöscht und MiKTeX neu laufen lassen:

Ergebnis: Die Datei wurde neu angelegt, derselbe Fehler

- Den ganzen Ordner 'C:\Users\Rolli\AppData\Local\MiKTeX\2.9\miktex/data/le' gelöscht und MiKTeX neu laufen lassen:

Ergebnis: Es hat wieder rund eine Minute gedauert, während der k e i n Output zu sehen war; während dieser Zeit wurde die besagte Datei und einige weitere Dateien mit ähnlich kryptischen Dateinamen neu angelegt; anschließend startete der gewohnte Übersetzungslauf wieder mit gewohnter alter Geschwindigkeit.

- MiKTeX noch dreimal laufen lassen:

Ergebnis: Es ist wieder wie vorher.

Problem ist zwar gelöst, aber irgendwie unbefriedigend.

Gruß vom Rolli

Antworten