Tex Dateien über mehrere Ordner hinweg

Fragen und Probleme, die nicht den obigen Kategorien zugeordnet werden können


Kamil

Tex Dateien über mehrere Ordner hinweg

Beitrag von Kamil »

Hallo,

ich möchte in einer main.tex Datei eine andere tex Datei mit dem input Befehl einfügen. Diese andere tex Datei liegt in einem anderen Ordner. Soweit so gut, das funktioniert auch.

Wenn ich aber in dieser anderen tex Datei wiederum per input Befehl mehrere tex Files einfüge, dann meckert der Compiler und sagt "File not found"... und fügt dann nichts mehr ein.

Habe ich etwas grundlegendes von LaTeX nicht verstanden?

Warum ich die Frage stelle? Arbeit mit TeXShop auf Mac und da lassen sich keine Projekte mit sauberen Übersichten erzeugen, sodass ich mein root Verzeichnis für mich übersichtlich halten möchte.

Vielen Danke für eure Hilfe

phi
Moderator
Moderator
Beiträge: 420
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 21:28

Beitrag von phi »

Das geht schon, du musst aber daran denken, dass ein relativer Pfad immer vom Arbeitsverzeichnis (in der Regel ist das das Verzeichnis der Hauptdatei) ausgeht, nicht vom Verzeichnis der aktuell gelesenen Datei. Das heißt, wenn du die Dateien A.tex (Hauptdatei) V/B.tex und V/C.tex hast, musst du V/C.tex von V/B.tex mit \input{V/C.tex} einbinden, nicht mit \input{C.tex}.

Kamil

Beitrag von Kamil »

Danke es funktioniert :). Letztlich habe ich es auch mit absoluten Pfadangaben hinbekomen. Vielen Dank

onca

Beitrag von onca »

Hi,
ich versuche auch gerad eine andere tex-Datei in meine Aktuelle einzufügen, aber er findet sie nicht. Wie genau muss ich denn den Pfad angeben? Ich habe schon unterschiedliche Sachen ausprobiert, aber er scheint die jedesmal nicht zu finden. Langsam verzweifle ich. Kann mir vielleicht jemand ein gutes Beispiel geben?
Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Meine Glaskugel sagt, dass Du »\« als Pfadtrenner verwendest. »\« leitet bei LaTeX aber eine Anweisung ein. Du solltest deshalb schlicht »/« als Pfadtrenner verwenden, wie es übrigens selbst Windows intern macht (aber aufgrund einer ungeschickten Designentscheidung vor vielen Jahren bei COMMAND.COM vor dem einfachen Anwender verbirgt).

Unabhängig davon, ob meine Glaskugel sich täuscht oder nicht, solltest Du den ersten Link in meiner Signatur mal verfolgen und dort nicht nur aber auch nach dem Stichwort »Minimalbeispiel« Ausschau halten.

Antworten