goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Classicthesis, Kapitel hinzufügen, Tikz

 

emmkaa
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.11.2018, 12:38     Titel: Classicthesis, Kapitel hinzufügen, Tikz
  Antworten mit Zitat      
Hallo zusammen,
ich bin Tex-Noob. Mein setup unter windows 8.1. ist miktex, texnikcenter und sumatra, jeweils die aktuelle Version. Weil es schön aussieht, habe ich mir das Classicthesis template runtergeladen und drauf los probiert, es sozusagen meinen Bedürfnissen angepasst. Am Anfang hatte ich Probleme mit dem Hinzufügen neuer Kapitel. Ein Kapitel als neue Datei einzubinden, funktionierte zunächst nicht. Abhilfe brachte das Kopieren und Umbenennen von vorhandenen Kapiteln. Sämtliche Einstellungen wurden automatisch übernommen, sodass Verweise, Verzeichnisse etc. problemlos funktionierten. Soweit so gut. Momentan jedoch versuche ich, Vektorgrafiken aus tikzedt einzubinden, was in den ursprünglich vorhandenen Kapiteln auch wie gewünscht funktioniert. Nur in den zusätzlichen Kapiteln werden offenbar einzelne Packages nicht verarbeitet, sodass die Grafiken unvollständig sind. Die Fehlermeldung lautet wie folgt:
"Package pgfkeys Error: I do not know the key '/tikz/circuit ee IEC' and I am going to ignore it. Perhaps you misspelled it". Ich habe versuchsweise ein und dieselbe Vektorgrafik in unterschiedlichen Kapiteln eingefügt, mit identischer Syntax. In Kapitel 2 wird sie ohne weiteres kompiliert, in Kapitel 5 dagegen nur unvollständig. Ich habe ebenfalls versuchsweise beide Kapitel in einer Datei gespeichert. Das hat leider rein garnichts geändert. Kann mir irgendwer helfen?
Ach ja, die \usepackage Einträge für die Vektorgrafiken habe ich ganz unten in die classicthesis-config.tex geschrieben, falls das eine Rolle spielt.
Und es gibt keine Parts mehr in meinem Dokument. Vllt. hab ich das nur unvollständig deaktiviert. KA. Vllt kennt ja jemand das Problem.
Gruß M

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2018, 17:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Leider ist es ohne ein sogenanntes InfoMinimalbeispiel gerade in Fällen wie Deinem sehr schwer, sinnvolle und hilfreiche Hinweise zu geben.

Prinzipiell würde man erwarten, dass Code, der in einem Teil des Dokuments (also in einer Unterdatei) funktioniert, auch in einem anderen Teil funktioniert. Garantiert ist das aber nicht, da man bei TeX praktisch zu jeder Zeit fast alles umdefinieren kann und bestimmte Fehler an einer Stelle an anderen Stellen böse Auswirkungen haben können. Das kann dann sehr wohl dazu führen, dass etwas in Kapitel 1 wunderbar geht und in Kapitel 3 explodiert. Normalerweise schreibt man seinen Code natürlich auf eine Art und Weise, dass solche Probleme nicht auftreten (können), es sei denn man möchte das explizit.

Für einen Teil des Layouts, das classicthesis produziert, habe ich zwar etwas übrig, dennoch würde ich das Paket für größere Projekte, wie die Masterarbeit sicher eins ist, nicht nutzen und das auch Anfängern nicht unbedingt empfehlen. Bei Paketen wie classicthesis ist man so lange gut dabei, bis man Einstellungen vornehmen möchte, die nicht vorgesehen sind. Dank vieler geladener Pakete und umdefinierter Befehle steigt das Risiko auf Inkompatibilitäten. Gerade in Verbindung mit classicthesis-config.tex, in der zwar nicht so viele Pakete geladen werden, wie ich befürchtete (dennoch wird nicht jeder Nutzer alle Pakete wirklich brauchen), aber aus allen Rohren Paketoptionen gesetzt und Makros definiert werden, finde ich, dass classicthesis zu viel möchte. Dass in der Buch-Beispieldatei die Warnung von KOMA-Script zur Nutzung von titlesec (das sollte man eigentlich vermeiden) einfach mit silence unterdrückt wird, finde ich auch etwas naja... Ferner sollte classicthesis, bei dem was es macht, eigentlich eine Klasse sein. Siehe auch https://tex.stackexchange.com/q/292722, https://tex.stackexchange.com/q/291459, https://tex.stackexchange.com/q/266504/35864 die Beiträge sind aber alle schon etwas älter und einige Kritikpunkte wurden inzwischen beseitigt, die grundsätzlichen Designentscheidungen (sowohl im Bezug auf das Layout als auch den Code) und ein Großteil des Codegerüsts sind aber nach wie vor gleich.

Wie eingangs erwähnt können wir Dir nur konkret helfen, wenn Du uns ein InfoMinimalbeispiel zeigen kannst. Die Struktur von classicthesis als Vorlage macht es unter Umständen recht aufwändig, ein vernünftiges Beispiel zu erstellen. Wenn Du also jemanden kennst, der vor Ort schnell über Deinen Kram drübersehen kann, dann wäre das vielleicht der schnellere Weg.

emmkaa
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.11.2018, 22:48     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo, Erstmal vielen Dank, dass Du Dich meines Problems so ausführlich angenommen hast. Der Hinweis mit dem Minimalbeispiel ist super. Bei künftigen Problemen werde ich das beherzigen.
Das mit der Explosion in Kapitel 3 kann ich bis jetzt so nicht bestätigen. Aber Du hast recht, dass es bei classicthesis angesichts der Vielzahl an umgelegten Schaltern schon mal knifflig werden kann.
Das oben beschriebene Problem hab ich übrigens grad vorhin gelöst. Es war - wie kann es anders sein - ein Anfängerfehler. In jedem meiner Tikz-Bilder standen oberhalb des \begin{tikzpicture} noch die jeweils benötigten \usetikzlibrary Befehle. Die Bibliotheken dürfen aber nur jeweils einmal im Dokument aufgerufen werden, im Fall von Classicthesis gehören sie deshalb unten in die Classicthesis-config.tex.
Gruß
M.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 09.11.2018, 09:51     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Die "Explosion in Kapitel 3" ist glücklicherweise nicht dir Norm und extrem selten. In gut geschriebenen Dokumenten, die ordentliche Pakete und Klassen laden, sollte so etwas so gut wie nicht vorkommen (natürlich gibt es immer wieder die Möglichkeit eines Bugs in Paketen). Es war mir nur wichtig zu erwähnen, dass es aufgrund der Sprachstruktur von TeX nicht unmöglich ist, dass etwas Derartiges vorkommt, da zumindest mein erster Reflex ist, zu denken, dass es nicht passieren kann.

Von TikZ habe ich nicht so viel Ahnung, aber es scheint mir eine sehr weise Entscheidung, eine globale Anweisung wie das Laden einer TikZ-Bibliothek in die Präambel zu verschieben.

Ich haben den Status des Themas auf "beantwortet" gesetzt, da das Problem ja mehr oder weniger gelöst wurde.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de