goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 100387
Top-Poster: Johannes_B (5065)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer mrtdlv.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

PageNumber ändern

 

LMT
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2018, 10:09     Titel: PageNumber ändern
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

ich stehe kurz vor dem Ende meiner BA und habe noch ein kleines Problem bei der Seitennummerierung.

Ich möchte, dass Latex auf einer Seite meiner BA "intern" weiß, dass es sich um Seite 4 handelt, auf dem Papier aber Seite 3 angezeigt wird. Ist das irgendwie z.B. durch \setcounter{page} möglich?

Als Hintergrund: Im Anhang muss ich römische Ziffern weiterführen. Dazu verwende ich:
Code
 \pagenumbering{Roman} \setcounter{page}{4}

Die Seitenzahl 4 ist aber nicht korrekt, es müsste aufgrund meiner Seiten am Anfang der BA eigentlich eine 3 sein. Wenn ich jedoch die ungerade 3 verwende, wird auch eine andere Formatierung der gesamten Seite dargestellt. Das will ich nicht. Ich möchte also, dass Latex die Formatierung so wie bei einer gerade Seite verwendet, jedoch eine ungerade 3 auf das Papier "druckt".

Über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen! Smile

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2018, 10:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zunächst einmal wäre es natürlich schön, wenn wir wüssten, was denn konkret das Problem mit der jetzt erfolgten Nummerierung bzw. Formatierung ist. Ich vermute, du meinst die Ränder o. ä. In dem Fall die konstruktive Kritik: Unabhängig davon, ob die Seiten arabisch, römisch oder ägyptisch nummeriert werden, sind ungerade Seiten immer rechte Seiten und gerade Seiten immer linke Seiten. Das ist jahrtausende alte Tradition. Das anders zu machen, ist nicht sinnvoll und verwirrt nicht nur TeX, sondern auch den Anwender. Natürlich könnte man sich dazu hinreißen lassen, die Ausgabe der Seitenzahl um eins zu erhöhen. Sollte man aber nicht und ich werde es auch nicht zeigen, zumal kein InfoMinimalbeispiel angegeben wurde und abhängig von den Umständen weitere Probleme daraus resultieren könnten.

LMT
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2018, 10:31     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Danke für deinen Kommentar! Du hast mit der Tradition natürlich Recht.

Das Problem liegt dann nur dabei, dass mein Literaturverzeichnis (um was es sich hierbei handelt) auf einer linken Seite startet. Meine Thesis endet auf einer rechten ungeraden Seite. Nach Tradition müsste das Literaturverzeichnis dann eine gerade Seitenzahl aufweisen, aber die korrekte Nummerierung geht bei einer ungeraden 3 weiter.

Ein Minimalbeispiel ist wie folgt:
Code

\documentclass[11pt, a4paper, twoside]{article}

(...)

\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhead{}
\fancyhead[LE]{\textsl{\leftmark
}}
\fancyhead[RO]{\textsl{\rightmark}}
\fancyfoot{}
\fancyfoot[LE, RO]{\thepage
}

(...)

\begin{document}

\newpage
\pagenumbering{arabic}\setcounter{page}{1}
\pagenumbering{Roman}\setcounter{page}{1}
\tableofcontents{} % 2 seitig, Startpunkt rechte Seite mit römisch 1

\newpage
\pagenumbering{arabic} \setcounter{page}{1}
\section{Einleitung} \label{sec:Einleitung}

(...)

\newpage
\pagenumbering{Roman} \setcounter{page}{3}
\section{Literatur} \label{sec:Literatur} % startet auf der linken, geraden Seite, müsste daher eine gerade Seitenzahl haben, korrekterweise ist es jedoch Seitenzahl 3

 

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister

Beiträge: 2475
Anmeldedatum: 07.02.10
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2018, 13:25     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Möglich wäre:

Code
\cleardoublepage
\pagenumbering{Roman}\setcounter{page}{3}
 


Dann hast Du gegebenenfalls eine leere linke Seite vor Deinem Literaturverzeichnis, aber dafür eine wenigstens etwas vernünftigere Seitennummerierung. Das \cleardoublepage sorgt außerdem noch dafür, dass diese leere Seite nicht mehr eingefügt wird, wenn sich die Länge des Teils davor so ändert, dass er doch auf einer geraden Seite endet.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 17.10.2018, 14:44     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das angebliche Minimalbeispiel ist kein InfoMinimalbeispiel, weil nicht lauffähig. Wir haben nichts dagegen, wenn Links auch tatsächlich beachtet werden … Rolling Eyes

Nach \pagenumbering{…} ist die Seitenzahl ohnehin zurückgesetzt. Ein \setcounter{page}{1} ist also überflüssig.

Es sei auch noch auf Römische Seitenzahlen im Vorderteil (und im Endteil) hingewiesen, nicht dass sich am Ende noch jemand beschwert, dass wir nicht erklärt haben, wie man es typografisch/stilistisch richtig macht. Wink

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de