goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Direktlinks:
Zuletzt aktive Beiträge
Unbeantwortete Beiträge
[Erweitert]

Forenstatistik:
Beiträge: 97626
Top-Poster: Johannes_B (5052)

Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer timmetimtimme.

Links:


Mit Unterstützung von DANTE e.V.: Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX. Danke den Mitgliedern!





Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Distribution läuft nach Update nicht mehr mit Editor

 

Mk4
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 10
Anmeldedatum: 05.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 15:52     Titel: Distribution läuft nach Update nicht mehr mit Editor
  Antworten mit Zitat      
Distribution: MikTex 2.9

Editior: TeXnicCenter Version 1 Beta 7.01 - Greengras



Hallo zusammen.

Der Versuch das Tikz-Usepackage einzuladen, führte bei mir zu keiner neuen PDF. Ich las irgendwo im Netz den Vorschlag, die Packages der Distribution zu updaten. Gesagt, getan. Dabei konnten diverse Sachen nicht geupdatet werden, der Vorgang stürzte jedes mal ab. Anschließend war MikTex auch nicht mehr aufrufbar.

Also deinstalliert und gleich auf die aktuelle Version 2.9 umgestellt. Seitdem erscheint beim Kompilieren lediglich die Zeile 0 Fehler 0 Warnungen 0 Boxen 0 Seiten. Auch der Versuch mit TeXnicCenter 2.02 Stable x64 funktionierte nicht - der Editor stürzt beim Öffnen einer *.tex-Datei jedes mal ab. TeXworks beispielsweise schreibt beim Kompilieren lediglich, der Prozess sei abgestürzt.

Also wieder die Uralt-Variante TeXnicCenter Version 1 Beta 7.01 - Greengras und Miktex 2.9 nochmals de- und wieder haarklein -installiert nach folgender Anleitung: http://www.matheboard.de/thread.php?threadid=399045#post1050747. Das dortige Beispiel funktionierte sogar, nur bei meiner Datei wurde einfach keine neue PDF erstellt. In der MikTex-Konsole allee Packages geupdatet - seitdem wieder bekanntes Problem mit 0 Fehler 0 Warnungen 0 Boxen 0 Seiten bzw. Prozess ist abgestürzt in TeXworks.

Ich hab keine Ahnung mehr, was ich noch tun kann. Vorher lief alles undjetzt bekomme ich kein funktionierendes Programm mehr hin...
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 16:56     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Kannst Du denn ein kleines Hello-World-Dokument mit der Kommandozeile kompilieren? https://texwelt.de/wissen/fragen/34.....eaufforderung-im-terminal

TeXnicCenter wird (anscheinend) nicht mehr weiterentwickelt und ich halte es auch für keine gute Idee, eine Uralt-(Beta!)-Version zu installieren. Wirf TeXnicCenter weg und nimm lieber einen anderen Editor.

Nun schreibst Du auch, dass TeXworks ebenfalls Probleme hat. Was genau machst Du und was genau passiert (mit Bildern)? (Bitte zum Testen der TeX-Installation unbedingt ein kleines Dokument von der Kommandozeile kopilieren.)

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 17:04     Titel:
  Antworten mit Zitat      
TeXnicCenter 1 kann kein utf8. Dagegen ist die Voreinstellung eines aktuellen LaTeX utf8. Wenn also nicht explizit \usepackage[ansinew]{inputenc} verwendet wird, sind Probleme vorprogrammiert. Ich kann von der Verwendung dieses veralteten Editors nur abraten.

Wenn TeXnicCenter 2 abstürzt, liegt wohl ein Problem mit dem Editor vor. Teste einen aktuellen Editor.

Wenn bei Dir auch das Update von MiKTeX immer wieder abstürzt solltest du mal den Computer überprüfen. Das sieht langsam nach einem generellen Problem aus. Es ist jedenfalls nicht normal, dass unterschiedliche Programme regelmäßig abstürzen.

Mk4
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 10
Anmeldedatum: 05.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 17:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Kannst Du denn ein kleines Hello-World-Dokument mit der Kommandozeile kompilieren? https://texwelt.de/wissen/fragen/34.....eaufforderung-im-terminal


Es funktioniert nicht, allerdings werde ich aus diesem Fehler auch nicht schlau, außer, dass es wohl eher an der Distribution MikTeX zu liegen scheint.




Anonymous hat Folgendes geschrieben:
TeXnicCenter wird (anscheinend) nicht mehr weiterentwickelt und ich halte es auch für keine gute Idee, eine Uralt-(Beta!)-Version zu installieren. Wirf TeXnicCenter weg und nimm lieber einen anderen Editor.


Die anderen Editors funktionieren genauso wenig wie TeXnicCenter 1. Ein Indiz, dass es daran nicht liegt


Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Nun schreibst Du auch, dass TeXworks ebenfalls Probleme hat. Was genau machst Du und was genau passiert (mit Bildern)? (Bitte zum Testen der TeX-Installation unbedingt ein kleines Dokument von der Kommandozeile kopilieren.)


TeXworks




TeXstudio





________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Anonymous hat Folgendes geschrieben:
TeXnicCenter 1 kann kein utf8. Dagegen ist die Voreinstellung eines aktuellen LaTeX utf8. Wenn also nicht explizit \usepackage[ansinew]{inputenc} verwendet wird, sind Probleme vorprogrammiert. Ich kann von der Verwendung dieses veralteten Editors nur abraten.


Ich bin ihn von einer vorherigen Arbeit gewohnt und würde ungern auf einen anderen Editor umsteigen wollen. TeXnicCenter 2 wäre jedoch eine Option.


Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Wenn TeXnicCenter 2 abstürzt, liegt wohl ein Problem mit dem Editor vor. Teste einen aktuellen Editor.


Das Problem scheint alt und bekannt, jedoch auch irgendwie ungelöst: https://golatex.de/texniccenter-stu.....ex-dateien-ab-t11484.html


Anonymous hat Folgendes geschrieben:
Wenn bei Dir auch das Update von MiKTeX immer wieder abstürzt solltest du mal den Computer überprüfen. Das sieht langsam nach einem generellen Problem aus. Es ist jedenfalls nicht normal, dass unterschiedliche Programme regelmäßig abstürzen.


Die passierte nur beim ersten mal, leider habe ich mir nicht notiert, um welche MikTeX-Version es sich da noch gehandelt hat. Eines der problematischen Packages war zumindest Babel.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 17:33     Titel:
  Antworten mit Zitat      
LaTeX-Pakete lassen TeX nicht abstürzen. Fehler in TeX führen stattdessen zu Fehlermeldungen. Abstürze deuten dagegen darauf hin, dass die TeX-Distribution selbst defekt ist. Hier sieht es für mich so aus, als wären Teile unterschiedlicher Versionen mit MiKTeX vermischt. Anders kann ich mir nicht erklären, dass eines der Programme offenbar versucht, eine Funktion aus einer DLL aufzurufen, die in dieser DLL gar nicht zu finden ist.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 29.08.2018, 18:03     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Das Bild scheinen in letzter Zeit einige Leute zu bekommen. Leider hat es noch keiner geschafft, dem MikTeX-Entwickler genügen Informationen zu dem Fehler zu liefern, dass er sich das genauer ansehen könnte:

https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/183
https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/184
https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/185
https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/187
https://tex.stackexchange.com/q/448221/35864
https://tex.stackexchange.com/q/447842/35864
https://tex.stackexchange.com/q/447846/35864

Ich denke, dass es in diesem Fall also wirklich nicht an TeXnicCenter liegt sondern eher an MikTeX. Schließlich tritt das Problem ja auch bei der Kompilierung über die Eingabeaufforderung auf.

Trotzdem ist es riskant auf nicht mehr unterstützte Software zu setzen. Irgendwann ist es vielleicht wirklich ein TeXnicCenter-Problem, das keiner mehr lösen kann.

Versuche zunächst Deine MikTeX-Installation vollständig zu aktualisieren und zwar nach dem in https://tex.stackexchange.com/q/108447/35864 beschriebenen Schritten. (Also nicht nur über Update sondern auch über den Package Manager, um sicher zu gehen, dass keine Systempakete fehlen). Selbst wenn Du MikTeX gerade erst installiert hast oder wenn Du gerade erst ein Update gemacht hast. Sicher ist sicher. Bedenke, dass Du die Prozedur unter Umständen sowohl im Admin- als auch im User-Modus durchführen musst.

Wenn das alles wirklich nichts hilft, kannst Du MikTeX auch neu installieren. Dabei solltest Du nach der Deinstallation des alten Systems alle Rückstände vollständig entfernen. Also auch alle MikTeX-Ordner in C:\Users\<User>\AppData, möglicherweise sogar Einträge in der Registry.

Wenn Du dann das Problem immer noch hast, kann ich Dir nur vorschlagen, Dich an den MikTeX-Entwickler zu wenden: https://github.com/MiKTeX/miktex/issues Dein Bug-Report sollte allerdings genügend Informationen beinhalten, um das Problem untersuchen zu können.

Mk4
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 10
Anmeldedatum: 05.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.08.2018, 16:07     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich habe MikTeX jetzt mehrfach de- und wieder installiert, mal für alle User, mal nur für den aktuellen. Mal die 64Bit-Version, mal die 32Bit. Die in deinem Link beschriebenen Schritte habe ich befolgt, leider ohne Erfolg - es tritt immer der gleiche Fehler auf.

In den angegebenen Threads sind ja unterschiedliche Ursachen genannt. Zugriffsberechtigungen verschiedener User wurden diskutiert und scheinen nicht die Ursache zu sein. Bei jemand anderem waren gewisse Dateien im falschen Ordner, bei mir passt jedoch alles. Eine weitere Vermutung war, dass die Datei(en) eventuell zu lang/groß seien ohne jedoch eine Lösung aufzuzeigen.

Auf GitHub kann ich mich nicht anmelden, keines meiner Passwörter wird bei der Registrierung anerkannt. Zumal ich dort auch nur das posten könnte, was eh schon dort vertreten ist, jedoch für den Helfer nicht reproduzierbar zu sein scheint. Welche *.log-Dateien wären denn interessant (und wo finde ich diese)?


___________________

Wie werde ich denn nun eigentlich wieder arbeitsfähigg? Es scheint sich ja um ein generelles Problem von MikTeX zu handeln, welches im Moment jedoch nur unzureichend untersucht werden kann und mangels Reproduzierbarkeit auch nicht von heute auf morgen behoben sein wird. Eine ältere Version von MikTeX habe ich vergeblich gesucht. Ich werde es ggfs. mit TeX Live versuchen, die Installation dauert jedoch aufgrund des Umfangs. Sieht noch jemand andere Möglichkeiten das Problem temporär zu umgehen, bis dieses gelöst ist, und in der Zwischenzeit weiterarbeiten zu können?
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 30.08.2018, 16:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Laut https://github.com/MiKTeX/miktex/issues/187 scheint es ein Problem von MikTeX auf Windows 7 zu sein. Dort gibt es auch einen Vorschlag für ein Workaround.

MikTeX-Logfiles leben in C:/Users/<User>/AppData/Local/MiKTeX/2.9/miktex/log/. Da sind unter Umständen einige Dateien. Wenn es zu viele Dateien sind, um sie alle beim Entwickler abzuladen, kannst Du ja zumindest die in den letzten paar Tagen geänderten hochladen.

Wenn Du MikTeX absolut nicht zum Fliegen bekommst und jetzt sofort wieder TeX nutzen musst, dann wird Dir nicht viel Übrig bleiben außer TeX live. Die volle Installation kann je nach Internetverbindung tatsächlich recht lang dauern. Wenn Du die Zeit nicht warten möchtest, kannst Du bei der Installation eine kleinere Kollektion auswählen, musst dann aber unter Umständen gewisse Pakete selbst mit tlmgr (nicht manuell!) nachinstallieren, wenn sie in einem Dokument benötigt aber nicht gefunden werden (MikTeX hat ja eine automatische Funktion dafür).

Mk4
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 10
Anmeldedatum: 05.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 31.08.2018, 13:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Der unter dem angegebenen Link gegebene Hinweis auf die neue MikTeX-Version ist zielführend, die Fehlermeldung taucht nicht mehr auf und Hello World wird ohne Probleme kompiliert.

Nur mein Dokument will noch nicht so richtig. Sollte ich aber ggfs. unter einem neuen Thema nochamls ansprechen, da es nun vermutlich nicht mehr an MikTeX liegt.


Danke soweit erstmal für die Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Mk4
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 10
Anmeldedatum: 05.06.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 19.09.2018, 16:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Mein Problem ist behoben! Ich hatte Umlaute (ä, ö, ü) in meinen *.tex-Dateien. Gab es hiermit bisher keine Probleme, war dies nun der Fall und die PDF war "beschädigt".

Nun läuft´s, nur Formatierung und Layout sind ein bisschen verrutscht. Aber das bekomme ich alleine wieder hin!

Danke für eure Mühen!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2019 goLaTeX.de