goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Abstand zwischen Kapitelnummer und Kapiteltext einfügen

 

Barn
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 08.09.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 11:17     Titel: Abstand zwischen Kapitelnummer und Kapiteltext einfügen
  Antworten mit Zitat      
Seit der Einbindung meiner Doxygen-Doku unter Verwendung des \usepackage{sectsty} - Paktes ist der Abstand zwischen den Kapitelnummern und dem Kapitelnamen verschwunden, jedoch bei den Unterkapiteln und Unterunterkapiteln ist dieser noch vorhanden. Ich bitte um Hilfe um dies zu korrigieren.

Im Anhang die enstprechenden Preamble mit Minibeispiel
Code • Öffne in Overleaf

%Einseitig
\documentclass[12pt,oneside,headsepline]{scrreprt}
%Doppelseitig
%\documentclass[12pt,twoside,openright,headsepline]{scrreprt}

%Papierauswahl und Seitenrändereinstellung
\usepackage[a4paper, left=3cm, right=2cm, top=3cm, bottom=3cm]{geometry}
\usepackage{hyperref}

% Packages required by doxygen
%\usepackage{doxygen}

\usepackage[utf8]{inputenc}          % damit die Tastatur richtig erkannt wird damit � = �
%\usepackage[ansinew]{inputenc}      % damit die Tastatur richtig erkannt wird damit "a = �
\usepackage{lmodern}
\usepackage[T1]{fontenc}          % europ�ische Schrifttypen, wichtig f�r Copy&Paste aus pdf
\usepackage{textcomp}            % Sonderzeichen wie in l2kurz , S.45
\usepackage[austrian]{babel}      % Abteilungen usw. \usepackage{german} beisst sich mit gnuplottext
\usepackage[automark]{scrlayer-scrpage}     % Kapitelname in der �berschrift

\usepackage{amsmath,amssymb,amsfonts,textcomp,amstext}  % Mathegeschichten und Symbole
\usepackage{wasysym,latexsym}         % f�r \Smiley und \Frowny,...
\usepackage[left]{eurosym}         % f�r \euro{} oder \EUR{53,15} left/right, jenachdem, ob 53,15 ? oder ? 53,15
\usepackage[euler]{textgreek}
\usepackage{float}                  % einfacher Weg, um Abb. zu fixieren mit [H]
\usepackage{nonfloat}
\usepackage{lscape, pdflscape}      % soll Tabellen im Landscape-Format im Reader automatisch drehen, sonst wie landscape
\usepackage{overpic}            % reinschreiben in ein Bild, Koordinaten jeweils von 0-100
\usepackage{subfigure}            % \subfigure{\includegraphics[...]{...}}
\usepackage{wrapfig}
\usepackage{setspace}            % f�r �nderung des Zeilenabstandes
\hbadness = 10000 % -> disable ``underfull \hbox'' warnings
\usepackage{hyperref}
\usepackage{listings}            % Einbinden von Quellcode
\usepackage{pstricks}
%\usepackage{pst-pdf, pstcol, pst-osci}
\usepackage[thickspace,thickqspace,squaren]{SIunits}
\usepackage{colortbl}
\usepackage{changes}
\usepackage{acro}
\usepackage{epstopdf}            % Beim kompilieren wird on the fly ein *.pdf erstellt.
\usepackage{xcolor}
%\usepackage{showframe}            % zum Anzeigen des Seitenlayouts
%---

% Font selection
\usepackage{sectsty}

\newcommand{\+}{\discretionary{\mbox{\scriptsize$\hookleftarrow$}}{}{}}

%\setlength{\parindent}{0cm}
%\setlength{\parskip}{3ex plus 2ex minus 2ex}
\makeatletter
\renewcommand{\paragraph}{%
   \@startsection{subsubsection}{4}{0ex}{-1.0ex}{1.0ex}{%
      \normalfont\normalsize\bfseries\SS@parafont%
   }%
}
\renewcommand{\subparagraph}{%
   \@startsection{paragraph}{5}{0ex}{-1.0ex}{1.0ex}{%
      \normalfont\normalsize\bfseries\SS@subparafont%
   }%
}
\makeatother

%---GRAFIKPFAD---
% gleiches Verzeichnis oder Unterordner Bilder, auch absolute Pfade, NIE Backslash, CASE-sensitive!!!!
\graphicspath{
   {./
} {./abbildungen/}
}      
%---

%--- EINTRAEGE fuer  LAYOUT (evtl. anpassen)
% Disable single lines at the start of a paragraph (Schusterjungen)
\clubpenalty = 10000
% Disable single lines at the end of a paragraph (Hurenkinder)
\widowpenalty = 10000 \displaywidowpenalty = 10000

\pagestyle{scrheadings} \automark{chapter}
\clearscrheadings
\ihead{\headmark}
\ohead{\pagemark}
\ifoot{xxx, xxx: Geschwindigkeitsvektorermittlung}
\ofoot{2017/18}

\renewcommand{\chapterpagestyle}{scrheadings}      % nur bei SCRREPRT/SCRBOOK, sonst uneinheitliche Seiten
\renewcommand\chapterheadstartvskip{\vspace{-4mm}}

\renewcommand{\bottomfraction}{1.0}      % k.A. funktioniert aber
\renewcommand{\topfraction}{1.0}      % k.A. funktioniert aber
\renewcommand{\textfraction}{0.0}      % k.A. funktioniert aber

\parindent0mm                     % Einzug bei neuen Abs�tzen
\parskip3mm                        % Abstand zwischen Abs�tzen
%\sloppy                        % nicht soooo genau mit dem Blocksatz

% Custom commands
\newcommand{\clearemptydoublepage}{%
   \newpage{\pagestyle{empty}\cleardoublepage}%
}

\begin{document}
\chapter{Dokumentation der Software}

\vspace*{7cm}
\begin{center}%
   {\Large Q\+L\+IP -\/ Robotcommunication \\[1ex]\large v1.\+6 }\\
   \vspace*{1cm}
   {\large Generated by Doxygen 1.8.14}\\
\end{center}

%Verkürzter Inhalt einer Diplomarbeits-Software-Doku
\chapter{Main Page}
\label{index}\hypertarget{index}{}blah blah blah
\section{Submain Page
}
\chapter{File Index}
blah blah blah
\section{Sub Page}
\chapter{File Documentation}
blah blah blah
\section{Sub Page}
\end{document}
 


Zuletzt bearbeitet von Barn am 08.09.2018, 16:25, insgesamt einmal bearbeitet
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 13:17     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Von einem InfoMinimalbeispiel ist der Code weit entfernt. Es ist leider weder vollständig noch minimal. Bitte lies dir die verlinkte Anleitung mal durch und beachte sie auch!

Ein paar Anmerkungen zu dem Code:

  • Code • Öffne in Overleaf
    \documentclass[12pt,oneside,headsepline]{scrreprt}
    %Doppelseitig
     
    Der Kommentar ist falsch! Doppelseitig wäre twoside. Außerdem ist oneside Voreinstellung bei scrreprt. Kann man sich also sparen.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage[utf8]{inputenc}          % damit die Tastatur richtig erkannt wird damit � = �
    Bei Verwendung eines aktuellen LaTeX ist das überflüssig. Da ist UTF8 ohnehin Voreinstellung. Der Online-Editor Overleaf braucht das derzeit in der Tat noch. Das wird sich aber sicher irgendwann ändern.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{float}                  % einfacher Weg, um Abb. zu fixieren mit [H]
    die KOMA-Script-Klassen bieten mit \captionof selbst einen einfachen Weg. Man braucht float also eigentlich nicht.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{nonfloat}
    definiert table und figure um und nimmt dabei Änderungen vor, die nicht kompatibel mit KOMA-Script sind. Auch die Kompatibilität mit float ist nicht gegeben. Das ist ggf. zu beachten, falls man Gleitumgebungen mit KOMA-Script-Mitteln oder mit float-Mitteln konfigurieren will.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{lscape, pdflscape}      % soll Tabellen im Landscape-Format im Reader automatisch drehen, sonst wie landscape
    Das Paket pdflscape lädt lscape selbst. Es ist also überflüssig das selbst auch noch zu tun. Übrigens bietet das KOMA-Script-Paket scrhack auch noch eine Verbesserung für lscape und pdflscape.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{subfigure}            % \subfigure{\includegraphics[...]{...}}

    Das Paket ist seit Jahrzehnten veraltet und sollte nicht mehr verwendet werden → subfigure.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{hyperref}
    hyperref sollte von wenigen, dokumentierten Ausnahmen abgesehen immer das letzte, geladene Paket sein. Es muss nämlich Definitionen von anderen Paketen ändern und kann das nur, wenn diese bereits geladen sind!
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{pstricks}
    Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass du das bei deiner ansonsten PDF-lastigen Präambel wirklich verwendest, jedenfalls solange keines der Pakete geladen wird, die für die Verwendung von pstricks mit pdflatex eigentlich nahezu zwingend sind.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage[thickspace,thickqspace,squaren]{SIunits}
    Dass das seit über 10 Jahren nicht mehr gepflegt wird, liegt sicher auch daran, dass inzwischen das Paket siunitx die überlegene Lösung sein dürfte.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{colortbl}

    \usepackage{xcolor}
    Statt die Pakete getrennt zu laden sollte man xcolor einfach mit Option table laden. Wenn das zu einem option clash führt, kann man die Option wahlweise bei \documentclass angeben oder per \PassOptionsToPackage{table]{xcolor} am besten noch vor \documentclass (damit es ganz sicher vor dem ersten Laden von xcolor ausgeführt wird).
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{sectsty}
    Das Paket ist begrenzt kompatibel zu KOMA-Script-Klassen. In der Anleitung gibt es ein paar Bemerkungen dazu. Inzwischen ist die Schnittstelle zur Konfiguration der Überschriften in KOMA-Script so mächtig, dass ich kaum einen Grund sehe, das Paket zu verwenden.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \renewcommand{\paragraph}{%
       \@startsection{subsubsection}{4}{0ex}{-1.0ex}{1.0ex}{%
          \normalfont\normalsize\bfseries\SS@parafont%
       }%
    }
    \renewcommand{\subparagraph}{%
       \@startsection{paragraph}{5}{0ex}{-1.0ex}{1.0ex}{%
          \normalfont\normalsize\bfseries\SS@subparafont%
       }%
    }
    Diese Umdefinierungen sind nicht kompatibel zu KOMA-Script-Klassen. Verwende besser \RedeclareSectionCommand, um die Abstände zu ändern und ggf. \setkomafont, um die Schrift zu ändern.
  • Code • Öffne in Overleaf
    % Disable single lines at the start of a paragraph (Schusterjungen)
    \clubpenalty = 10000
    % Disable single lines at the end of a paragraph (Hurenkinder)
    \widowpenalty = 10000 \displaywidowpenalty = 10000
    Selbst Toptypografen sehen die absolute Verhinderung von Schusterjunge und Hurenkindern in wissenschaftlichen oder technischen Texten kritisch. Zum einen sind Schusterjungen eher unkritisch und Hurenkinder nur dann solche, wenn die Zeile wenig gefüllt ist, zum anderen erkauft man sich deren Verhinderung oft mit anderen Nachteilen.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \pagestyle{scrheadings}
    Das hat das Laden von scrlayer-scrpage ohnehin schon erledigt, ist also überflüssig.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \clearscrheadings
    Der Befehl ist veraltet. In der KOMA-Script-Anleitug und im KOMA-Script-Buch findest du stattdessen \clearmainofpairofpagestyles.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \renewcommand{\chapterpagestyle}{scrheadings}      % nur bei SCRREPRT/SCRBOOK, sonst uneinheitliche
    Es ist ganz schlechter, typografischer Stil, wenn man Kapitelanfangsseiten mit einem lebenden Kolumentitel versieht. Statische Elemente, die auf den Kapitelanfangsseiten (und anderen plain-Seiten) stehen sollen, setzt man besser mit Hilfe der Sternvarianten von \ifoot und \ofoot etc.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \renewcommand\chapterheadstartvskip{\vspace{-4mm}}
    Zur Verwendung von \chapterheadstartvskip gibt es in der Anleitung auch einen Hinweis.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \renewcommand{\bottomfraction}{1.0}      % k.A. funktioniert aber
    \renewcommand{\topfraction}{1.0}      % k.A. funktioniert aber
    \renewcommand{\textfraction}{0.0}      % k.A. funktioniert aber
    Eigentlich ist damit nonfloat noch etwas mehr überflüssig. Außerdem sollten \bottomfraction und \topfraction immer kleiner als 1 und \textfraction immer größer als 0 sein. Es sieht einfach Sch… aus, wenn zusammen mit einer Gleitumgebung nur ein bis zwei Zeilen Text auf einer Seite stehen, dann besser gleich eine Gleitumgebungsseite produzieren.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \parindent0mm                     % Einzug bei neuen Abs�tzen
    \parskip3mm                        % Abstand zwischen Abs�tzen
    Sollte man bei KOMA-Script nie, nie machen! Für Absatzabstand verwendet man am besten Option parskip mit einer der vielen dafür gebotenen Einstellungen. Will man wirklich ganz genau einen bestimmten Wert einstellen, verwendet man \setparsizes. Siehe dazu auch die KOMA-Script-Anleitung oder das KOMA-Script-Buch.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \newcommand{\clearemptydoublepage}{%
       \newpage{\pagestyle{empty}\cleardoublepage}%
    }
    Komplett überflüssig, da KOMA-Script bereits \cleardoubleemptypage bietet. Siehe dazu auch die Abschnitte zu Vakatseiten in der Anleitung oder im Buch.
  • Code • Öffne in Overleaf
    \usepackage{doxygen}
    Welche Version davon hast Du denn? Ich habe eine aktuelle Version, die selbst bereits xcolor mit Option table lädt, so dass das bei Dir eigentlich überflüssig wäre. Außerdem lädt diese bereits ulem mit Option normalem, was dann beim Laden von changes in deinem Beispiel zu einer Fehlermeldung führt. Die kannst Du also nicht haben.
    Ich habe auch eine andere Version, die fancyhdr verwendet, was zu einer Fehlermeldung führen müsste. Leider fehlen bei beiden Versionen irgendwelche Versionsangaben, was ich unmöglich finde. Außerdem verwenden beide eine center-Umgebung in einer figure-Umgebung, was bekanntlich komplett falsch ist.

Das ganze ist also mal wieder eine Vorlage aus der Hölle (siehe auch »Minimale Vorlage vs. maximale Probleme«).

Ich kann wegen des doxygen-Problems nicht wirklich zuverlässig mit deinem Code testen. Allerdings stelle ich fest, dass wenn ich das oben erwähnte doxygen-Problem umgehe, ich bei jeder Kapitelüberschrift die Warnung erhalte:
Code • Öffne in Overleaf
Class scrreprt Warning: usage of \IfUsePrefixLine outside section command
(scrreprt)              style makes no sense, because the behaviour not only
(scrreprt)              depends on class options but also on the run-time
(scrreprt)              section command style.
(scrreprt)              Neither the then-code nor the else-code will be
(scrreprt)              executed.
(scrreprt)              You may change this and avoid the warning by LOCALLY
(scrreprt)              setting \IfUsePrefixLine to either \@firstoftwo or
(scrreprt)              \@secondoftwo before using it on input line 111.

Ohne secsty gibt es die Warnung nicht. Also scheint hier das Problem zu liegen. Ich kann das zwar mit \RedeclareSectionCommand{chapter} wieder beheben, aber dann steht \chapter natürlich nicht mehr unter der Kontrolle von sectsty, sondern wieder unter der Kontrolle von KOMA-Script. Ich würde empfehlen, stattdessen die Verwendung von sectsty gleich ganz durch passende KOMA-Script-Befehle zu ersetzen.

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 13:58     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Anonymous hat Folgendes geschrieben:
  • Code • Öffne in Overleaf
    \parindent0mm                     % Einzug bei neuen Abs�tzen
    \parskip3mm                        % Abstand zwischen Abs�tzen
    Sollte man bei KOMA-Script nie, nie machen!

Bei anderen Klassen sollte man das auch nicht auf diese Weise machen →https://komascript.de/faq_parindent oder https://texwelt.de/wissen/fragen/11.....erzeile-zwischen-absatzen (oder besser beides).

Barn
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 08.09.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 15:15     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Lieber Gast von 14:17 Danke für die Hilfe werde das gleich mal testen, was das einbinden der Pakete betrifft: die stammen aus der Vorlage meines Professors. Very Happy

Melde mich mit entsprechenden Ergebnissen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 16:11     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Barn hat Folgendes geschrieben:
was das einbinden der Pakete betrifft: die stammen aus der Vorlage meines Professors. Very Happy

Und wenn sie der Papst persönlich eingebunden hätte, wären die Hinweise nicht weniger berechtigt. Auch Professoren wissen nicht alles und können nicht alles, machen Fehler und sind Irrtümern unterworfen. Problematisch wird das nur, wenn alle in Ehrfurcht vor dem Titel erstarren und keiner sich traut, ihn auf erwähnenswerte Dinge hinzuweisen. Dann müssen sich nämlich immer wieder neue Studenten und die immer gleichen Helfer damit herumschlagen.

Barn
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 3
Anmeldedatum: 08.09.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 17:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Werde mich in nächster Zeit einmal hinsetzten und ihm eine vernünftige Vorlage zusammenbauten. Hab meine Preamble jetzt einmal nach deinen Angaben überarbeitet. Ein paar Sachen musste ich drinlassen, ansonsten hätte ich 100 Sachen umschreiben müssen und das ist es mir in der letzten Woche vor Abgabe nicht wert.

Unteranderem habe ich versucht siunitx einzubinden, allerdings fehlt dazu di entsprechende *.sty Datei. Aber wie gesagt da muss ich mich einmal vernünftig hinsetzten und was anständiges basteln.

Ich danke dir vielmals, dass du dir soviel Mühe gegeben hast, entlich passt alles wie gewünscht. Jetzt nur mehr ausdrucken und binden.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1467
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.09.2018, 18:55     Titel:
  Antworten mit Zitat      
siunitx wird entweder schon bei der Installation der TeX-Distribution eingerichtet oder kann über den Paketmanager geladen und installiert werden. Es dürfte bei diesem Paket nicht nötig sein, sich manuell mit irgendeiner sty-Datei zu befassen.

Beim Laden des Pakets babel wäre es wohl ratsam, die Option austrian durch naustrian zu ersetzen.

Die Option automark darf beim Laden des Pakets scrlayer-scrpage wegen des Aufrufs von \automark{chapter} entfallen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de