goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Parameter unterhalb der Formel erklären

 

DomDom
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 2
Anmeldedatum: 05.01.11
Wohnort: München
Version: Miktex 2.9 Windows 7
     Beitrag Verfasst am: 16.01.2011, 16:22     Titel: Parameter unterhalb der Formel erklären
  Antworten mit Zitat      
Hi,

ich habe eine Gleichung unter der ich die einzelnen Variablen erklären möchte. Weiß jemand wie das geht?

Bis jetzt habe ich z.B.:
Code • Öffne in Overleaf

\begin{equation}
Q = N + S
\end{equation}
 


Was ich gerne haben möchte ist:

Q = N + S

wobei:
Q = Abfluss
N = Niederchlag
S = Schneeschmelze

die Erklärung der Parameter sollte visuell an der Formeldarstellung angelehnt sein. Am Besten wäre es also, wenn ich den Text direkt in die equation Umgebung hineinschreiben kann.

Vielen Dank für jegliche Hilfe!
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

iTob
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1217
Anmeldedatum: 19.04.10
Wohnort: ---
Version: TeX Live auf OS X
     Beitrag Verfasst am: 16.01.2011, 17:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Meinst du etwas in der Richtung:
Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{amsmath}% WICHTIG: AMS-Pakete laden
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{blindtext}% Um Blindtext zu erzeugen
\begin{document}
\blindtext% gibt Blindtext aus
%
\begin{align}% Mathe-Umgebung, die & ausrichtet
\begin{split}% sorgt dafür, dass das Eingeschlossene sich eine
             % Nummer teilt.
   c^2 &= a^2 + b^2\\[0.25\baselineskip]% Gleichung, durch die Länge in []
                                        % die Erklärungen evtl. etwas absetzen
   \text{mit } c &= \text{Hypotenuse}\\% Erklärungen. WICHTIG: Text auch mit
   a &= \text{Ankathete}\\             % dem \text-Makro erzeugen.
   b &= \text{Gegenkathete}
\end{split}
\end{align}
%
\blindtext
% Alternative 1
\begin{align}%
\begin{split}
   c &= \sqrt{a^2 + b^2}\\[0.25\baselineskip]
   &\begin{aligned}% zusätzliche alignED-Umgebung innerhalb
   \text{mit } c &= \text{Hypotenuse}\\
   a &= \text{Ankathete}\\
   b &= \text{Gegenkathete}
   \end{aligned}
\end{split}
\end{align}
%
\blindtext
% Alternative 2
\begin{align}
\begin{split}
   c^2 &= a^2 + b^2\\
   \intertext{mit }% Schaltet kurzfristig in (Fließ-)Textmodus zurück
   c &= \text{Hypotenuse}\\
   a &= \text{Ankathete}\\
   b &= \text{Gegenkathete}
\end{split}
\end{align}
%
\blindtext
\end{document}


Ein paar Erklärungen habe ich direkt im Code gemacht. FÜr alles weitere kannst du hier nachfragen oder auch die AMS-Doku (amsldok.pdf) zu Rate ziehen.

Viele Grüße
Tobi

Edit: Beispiel ergänzt
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

DomDom
Forum-Newbie
Forum-Newbie

Beiträge: 2
Anmeldedatum: 05.01.11
Wohnort: München
Version: Miktex 2.9 Windows 7
     Beitrag Verfasst am: 16.01.2011, 18:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Vielen Dank!

Die zweite Alternative funktioniert gut bei mir.
Das einzige was ich nicht verstehe, ist warum der Block mit den Erklärungen bei mir etwas nach rechts eingerückt ist.
Bei deinem Beispiel ist es ja komplett linksbündig.

Hab ich da vielleicht irgendeine Dokumenteneintellung falsch gesetzt?
Obwohl das einzige was ich mal verändere eigentlich der Zeilenabstand mittels baselinestretch ist. Na ich kriegs schon raus Wink

Gruß Dominik
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

iTob
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1217
Anmeldedatum: 19.04.10
Wohnort: ---
Version: TeX Live auf OS X
     Beitrag Verfasst am: 16.01.2011, 18:45     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In welchem Beispiel ist er eingrückt? Ich verstehe nicht ganz, was du meinst.
Könntest du mal ein Minimalbeispiel erstellen, in dem das Phänomen auftritt und die PDF hochladen?!

Es ist übrigens eher keine gute Idee \baselinestretch umzudefinieren. Besser ist das Paket setspace. Siehe dazu auch das l2tabu auf Seite 6
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Artur
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 56
Anmeldedatum: 24.03.10
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.02.2011, 23:01     Titel:
  Antworten mit Zitat      
hallo, bin auch auf der Suche nach einem Style

wie bekomme ich diesen Style hin:

Code • Öffne in Overleaf

\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage{amsmath}% WICHTIG: AMS-Pakete laden
\usepackage{amsfonts}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{blindtext}% Um Blindtext zu erzeugen
\begin{document}
\blindtext% gibt Blindtext aus

\begin{align}
   c^2 &= a^2 + b^2
\end{align}
\begin{tabbing}
\hspace{0cm}\=\hspace{0.5cm}\=\hspace{0.5cm}\=\hspace{1cm}\=\kill
\>mit:\\
 \> $c$ \>-- \> Hypotenuse,\\
 \> $a$ \> -- \> Ankathete,\\
 \> $b$ \> -- \> Gegenkathete.\\
\end{tabbing}

\blindtext
\end{document}
 


Meine Mehtode hat den Nachteil, dass die Formelbeschreibungen nicht mit der Formel verbunden ist. Ein Gleitobjakt könnte sich dann dazwischen einfügen.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

iTob
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1217
Anmeldedatum: 19.04.10
Wohnort: ---
Version: TeX Live auf OS X
     Beitrag Verfasst am: 07.02.2011, 23:26     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hast du dir die Lösungen von mir angesehen? Was spricht gegen diese?

Noch eine Möglichkeit:
Code • Öffne in Overleaf
\begin{gather}
c^2 = a^2 + b^2\\
\begin{matrix}
   \text{mit:} &&\\
   c & \text{--} & \text{Hypotenuse,} \\
   a & \text{--} & \text{Ankathete,} \\
   b & \text{--} & \text{Gegenkathete.} \\
\end{matrix}\notag
\end{gather}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Artur
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener

Beiträge: 56
Anmeldedatum: 24.03.10
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 08.02.2011, 08:05     Titel:
  Antworten mit Zitat      
das Gefällt mir sehr gut, wirklich schön.

Eine Kleinigkeit wäre da noch. Schöner wäre es noch wenn der Zeilenabstand der Formelbeschreibung möglichst klein wäre. Ich muss mit 1,5 fachen Zeilenabstand schreiben, aber bei den Formelbeschreibungen sieht das schlecht aus.

Kann man das geschickt lösen sodass der Zeielnabstand kleiner wird und dann wieder in den üblichen schaltet?
Gibt es was kleineres wie \singelspacing?

Also mein Code wäre eine schlechte Lösung:
Code • Öffne in Overleaf

\singlespacing
\begin{gather}
c^2 = a^2 + b^2\\
\begin{matrix}
   \text{mit:} &&\\
   c & \text{--} & \text{Hypotenuse,} \\
   a & \text{--} & \text{Ankathete,} \\
   b & \text{--} & \text{Gegenkathete.} \\
\end{matrix}\notag
\end{gather}
\onehalfspacing
 
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Jana
Gast

Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.08.2018, 15:27     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Ich hätte zu der Lösung mit der Matrix noch die Frage, gibt es da eine Möglichkeit das die Matrix am linken rand positioniert werden kann und die Formel wieder in der Mitte ist?

Ansonsten funktioniert das schon sehr gut bei mir

Vielen Dank

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 14.08.2018, 15:49     Titel:
  Antworten mit Zitat      
In dem Fall würde ich eher eine Tabelle (tabular) außerhalb der gather-Umgebung verwenden. Stelle bitte ggf. eine neue Frage mit eigenem InfoMinimalbeispiel.

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de