goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

\marginpar rückt Text zu weit ein

 

Bebbi
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 33
Anmeldedatum: 04.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2018, 08:16     Titel: \marginpar rückt Text zu weit ein
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

man nehme:

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[ngerman]
              {scrbook}

\usepackage{fontspec}
\setmonofont{Source Code Pro}[Scale=MatchLowercase,FakeStretch=0.85]

\usepackage{babel}

\setlength{\marginparwidth}{5mm}
\def\ST{\textbf{\texttt{Steinmeier:}}}

\begin{document}

\ST 123

\textbf{\texttt{Steinmeier:}}123

\textbf{\texttt{Steinmeier:}} \marginpar{X}123

\end{document}


Wie im Screenshot nicht zu übersehen, vergrößert

Code • Öffne in Overleaf
\marginpar


den Abstand zwischen Redner und Text. Wenn ich im Minimalbeispiel den Anstand davor lösche, tritt das Problem nicht mehr auf - aber in der Ausgangsdatei gibt es da diesen Abstand nicht (er kam durch das Kürzen auf ein Minimalbeispiel da hin).

Bin nach Stunden der Problemsuche nun ratlos. Im Ausgangsdokument ist der zusätzliche Abstand nicht zu übersehen.

Grüße

Bebbi

2018-08-06_08h11_27.png
 Beschreibung:

Download
 Dateiname:  2018-08-06_08h11_27.png
 Dateigröße:  5.1 KB
 Heruntergeladen:  12 mal
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2018, 08:28     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Tja, mehr als
Code • Öffne in Overleaf
\textbf{\texttt{Steinmeier:}}\marginpar{X}123

kann ich auch nicht vorschlagen.

Das Leerzeichen vor dem \marginpar wird natürlich mitgedruckt, wenn Du keins haben möchtest, dann darf da auch keins hin.

Wenn in Deinem echten Dokument trotz
Code • Öffne in Overleaf
\textbf{\texttt{Steinmeier:}}\marginpar{X}123

noch ein Abstand erscheint, dann muss da noch etwas anderes passieren. Du wirst dann wohl oder übel in den sauren Apfel beißen müssen und Dein ganzes Dokument mittels Binärsuche (halbes Dokument löschen, nachsehen, ob das Problem noch besteht -> repeat) auf ein echtes InfoMinimalbeispiel runterbrechen.

Die einzige Theorie, die ich zur Zeit habe, ist dass die Definition eines der hier gezeigten Befehle in Deinem echten Dokument geringfügig anders ist und ein ungewolltes Leerzeichen einführt.

Bebbi
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 33
Anmeldedatum: 04.01.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.08.2018, 18:41     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

danke für die Antwort. Nach mehren Stunden Arbeit an einem Minimalbeispiel konnte ich doch noch ein Leerzeichen finden im Ausgangsdokument in einer Definition. War mir nicht klar, dass die gedruckt werden, auch wenn die nicht in den untergeordneten {} stehen, in denen der auszugebende Text steht.

Grüße

Bebbi
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de