Biblatex Style für meine Vorgaben vorhanden?

Erstellung eines Literaturverzeichnisses mit BibTeX, Biber, BibLaTeX und Co.
Latexnewbie

Beitrag von Latexnewbie »

Hallo, eine Frage noch, wie kann ich bewirken, dass nach der URL im Literaturverzeichnis ein Komma gesetzt wird.
Danke.
Gruß
Latexnewbie

Gast

Beitrag von Gast »

Wie sieht Dein Code denn inzwischen aus?

Latexnewbie

Beitrag von Latexnewbie »

Code: Alles auswählen

\documentclass [11pt,a4paper,oneside]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc} %Schriftsatz T1
\usepackage[utf8]{inputenc} % Anpassung an deutsche Sprachstandards
\usepackage[ngerman]{babel} %Deutsche Silbentrennung etc.
\usepackage{fontspec} % Lädt  Schriften
\usepackage{amsmath} %mathe
\usepackage{amssymb}%mathe
\usepackage{chngcntr}
\usepackage{graphicx}
\usepackage[style=ext-authortitle, giveninits=true, uniquename=init]{biblatex}
\addbibresource{Literatur.bib}
\counterwithout{equation}{chapter}
\setmainfont{Arial} % setzt Arial als Hauptfont
\usepackage{verbatim}
\usepackage{scrlayer-scrpage} %Kopfzeilenlayout
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
 \chead[\pagemark]{\pagemark}
\setkomafont{pagehead}{\normalfont}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace} % Zeilenabstand
\usepackage[paper=a4paper,left=30mm,right=40mm,top=25mm,bottom=25mm]{geometry} %Definiton der Seitenränder
\setlength{\parindent}{0pt}

\renewcommand{\labelenumii}{\arabic{enumi}.}
\renewcommand{\labelenumii}{\labelenumi\arabic{enumii}.}
\renewcommand{\labelenumiii}{\labelenumii\arabic{enumiii}}
\renewcommand{\labelnamepunct}{\addcolon\space}
\renewcommand*{\newunitpunct}{\addcomma\space}
\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}
\renewcommand*{\locpubdelim}{\newunitpunct}% das kommt von biblatex-ext

\renewcommand*{\finentrypunct}{}
\renewcommand{\bibfootnotewrapper}[1]{\bibsentence#1}

\renewcommand*{\newunitpunct}{\addcomma\space}

\DeclareNameAlias{sortname}{family-given}

\DeclareDelimFormat[bib,biblist]{nametitledelim}{\addcolon\space}
\DeclareFieldFormat{citetitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{title}{#1}
\DeclareFieldFormat*{subtitle}{#1}
\DeclareFieldFormat{journaltitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{maintitle}{#1}
\DeclareFieldFormat*{booktitle}{#1}
\DeclareFieldFormat{urldate}{ aufgerufen am #1}
Das sind die ganzen Voreinstellungen

Gast

Beitrag von Gast »

Das sind zwar Deine Einstellungen aber kein Minimalbeispiel. Denn das Beispiel ist weder kompilierbar noch würde es ohne Weiteres das Problem zeigen, wenn wir es nur kompilierbar machten. Außerdem habe ich ein wenig den Überblick verloren, was Du möchtest. Ich empfehle daher eine neues Thema (mit Link zu dem hier) aufzumachen und dort ein ordentliches Minimalbeispiel zu zeigen (Stichwort .bib-Eintrag, der das Problem zeigt, ...). Dann solltest Du denn Sollzustand, den Istzustand und die notwendigen Änderungen möglichst präzise beschreiben.

Gast

Off-Topic: Anmerkungen zum gezeigten Code

Beitrag von Gast »

  • 11pt,a4paper,oneside ist Voreinstellung von scrreprt kann also weg und ist insbes. für ein Minimalbeispiel überflüssig.
  • Diverse der Pakete und Einstellungen dürften für das Problem unerheblich sein und sind damit insbes. für ein Minimalbeispiel überflüssig.
  • \setmainfont{Arial} Arial ist ein Font, der üblicherweise nur auf Windows-Rechnern verfügbar ist. In einem Minimalbeispiel ist das ungünstig, weil damit potentielle Helfer ausgesperrt werden.
  • \chead[\pagemark]{\pagemark} geht kürzer als \chead*{\pagemark} (siehe Anleitung).
  • \setlength{\parindent}{0pt} ist stilistischer und typografischer Unfug. Damit schaltet man den Absatzeinzug ab, ohne Absätze auf andere Weise zu markieren. Etwas überspitzt gesagt, könnte man so auch einfach auf Absätze verzichten. Wenn man keinen Absatzeinzug mag, sollte man Absatzabstand verwenden. KOMA-Script bietet dafür die Option parskip mit diversen Einstellungen, die man auch verwenden sollte. Bei den Standardklassen sollte man hingegen das Zusatzpaket parskip verwenden.
  • \renewcommand{\labelenumii}{\arabic{enumi}.} verwendet den Zähler der ersten enumerate-Ebene für die Ausgabe des Labels der zweiten Ebene. Das kann nicht wirklich richtig sein. Glücklicherweise wird danach mit \renewcommand{\labelenumii}{\arabic{enumii}.} das ganze gleich wieder korrigiert. Allerdings wäre es hier eindeutig besser, wenn man \renewcommand*{\theenumii}{\arabic{enumii}}\renewcommand*[\labelenumii}{\theenumii.} verwenden würde, damit man bei \label/\ref die korrekte Ausgabe erhält. Bei der dritten Ebene muss man dafür ggf. sogar noch \p@enumiii anpassen. Insgesamt würde ich für derartige Änderungen heutzutage meist eher enumitem empfehlen.
  • Übrigens sollte man aus typografischen Gründen auch vermeiden, den oberen und unteren Rand gleich groß zu wählen. Im KOMA-Script-Buch wird das recht gut erklärt. Leider haben diverse Hochschulen Vorgaben, die von typografisch eher Unbeleckten verantwortet werden.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2138
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Informiere Dich bitte, warum Du in Deinem Beispiel weder inputenc noch fontenc laden solltest.

Das Paket geometry übernimmt das Papierformat Deiner Dokumentklasse, es muss also nicht noch einmal angegeben werden.

Der Befehl \clearscrheadfoot ist veraltet. Das aktuelle Befehlsangebot findest Du in Abschnitt 18.2 der KOMA-Script-Anleitung. \pagestyle{scrheadings} ist die Voreinstellung.

Antworten