goLaTeX - Mein LaTeX-Forum

Mein LaTeX-Forum


Login  | Registrieren
Forum
      Option
[Erweitert]
  • Diese Seite weiterempfehlen
     


Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen

Titel formatieren

 

Elocin
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 26
Anmeldedatum: 05.05.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2018, 12:38     Titel: Titel formatieren
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

nachdem ich die Schriftart in meinem Latex-Dokument mit usepackage{lmodern} geändert habe, ist leider mein Titel vier- statt dreizeilig.

Das sieht jetzt ziemlich blöd aus, daher meine Frage:

Kann man für den Titel einzeln bestimmen, dass die Schrift enger ist? Zwar würde huge statt Huge das Problem lösen, dann wäre aber der Titel definitiv zu klein.

Hier mein minimalbeispiel und ja, die Titelseite kommt vorher, aber da ich die extra einbinde und das vierzeilige auch im Minimalbeispiel vorkommt habe ich das einfach so eingefügt. Mein Dokument für die Titelseite beginnt klassisch mit \begin{titlepage}.

Code • Öffne in Overleaf
\documentclass[fleqn, a4paper, 11pt, openright]{report}

\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{csquotes}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}% Alternativen unter http://www.tug.dk/FontCatalogue/
\usepackage{fancyhdr}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}
\usepackage{parskip}% Ersatz für \setlength{\parindent}{0em}
\usepackage[none]{hyphenat}
\usepackage{emptypage}
\usepackage{blindtext}
\usepackage[colorlinks, linkcolor=black, frenchlinks]{hyperref}
\usepackage[lmargin = {2.5cm} , rmargin = {2.5cm} , tmargin = {2.5cm} , bmargin = {2cm} ]{geometry}
\sloppy

\hypersetup{citecolor=black}
\hypersetup{urlcolor=blue}

\usepackage{titlesec}
\titleformat{\chapter}{\normalfont\huge\bfseries}{\thechapter\quad}{20pt}{\huge\bfseries}
\AtBeginDocument{\renewcommand{\chaptername}{}}
\addto\captionsngerman{\setcounter{secnumdepth}{3}}


\begin{document}

\pagenumbering{roman}

\pagestyle{fancy}
\fancyhf{}
\renewcommand{\chaptermark
}[1]{\markboth{\thechapter\ #1}{}}
%\rhead{\leftmark}
\fancyhead[R]{\leftmark}
%\fancyfoot[L]{}
%\fancyfoot[C]{}
\fancyfoot[R]{\thepage}

% Ändert die Position der Seitennummer auf der ersten Seite des Kapitels
% Quelle: https://tex.stackexchange.com/questions/18653
\fancypagestyle{plain}{%
   \fancyhf{}\fancyfoot[R]{\thepage}%
   \renewcommand{\headrulewidth}{0pt}%
}

\setcounter{page}{1}
\tableofcontents
\cleardoublepage

\setcounter{page}{1}
\pagenumbering{arabic}

{\centering\Huge\textbf{Analyse von Randbedingungen und
Wirkungen bei temporären
Seitenstreifenfreigaben auf Autobahnen
}\par}

\end{document}
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2018, 13:13     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Unterschiedliche Fonts laufen nun einmal unterschiedlich weit. Vermutlich hattest Du vorher den eher schmalen European Computer Modern Roman. Latin Modern Roman ist etwas breiter, genau wie Computer Modern Roman. Du könntest beispielsweise den Titel serifenlos setzen \sffamily bzw. \textsf{…} oder eine Schriftgröße zwischen \huge und \Huge wählen. \huge ist bei 11pt Grundschriftgröße eine 20pt-Schrift, \Huge dagegen 25pt. Da sind also noch diverse Größen dazwischen. Siehe dazu \fontsize im fntguide.

Weißt Du eigentlich, was
Code • Öffne in Overleaf
\usepackage[none]{hyphenat}
bewirkt? Und weißt Du auch, welche unschönen Nebenwirkungen
Code • Öffne in Overleaf
\sloppy
hat?

Offenbar ist Dir auch nicht klar, dass \pagenumbering die Seitenzahl ohnehin zurücksetzt.

Ich gehe mal davon aus, dass es sich nicht um einen Dokumenttitel, sondern eine Überschrift handelt, weil man den Dokumenttitel eigentlich nie nach dem Inhaltsverzeichnis stehen hat. Daher sei auch noch erwähnt: Überschriften sollte man mit \chapter oder ggf. \part (oder deren Sternvariante) setzen als in Word-Manier mit Formatierungsbefehlen wie \centering, \Huge und \textbf. Wenn man eine Klasse wie scrreprt oder memoir verwendet, kann man die Form der dabei ausgegebenen Überschrift auch leicht verändern. Wenn bei den wenig flexiblen Standardklassen verharrt, muss man dagegen ggf. ein Zusatzpaket wie titlesec verwenden, um das Aussehen der Überschriften zu ändern. Du lädst das ja auch schon. Also verwende es am besten auch für die Formatierung der Überschriften. Aufgrund dem Gehampel mit dem Stil der Seitenzahlen ist jedoch sogar zu vermuten, dass eine Buchklasse wie book oder scrbook als Alternative zu report in Frage kommen. Aus der Frage geht leider für mich nicht hervor, was hier eine wirklich zu bevorzugende Lösung wäre.

Elocin
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 26
Anmeldedatum: 05.05.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2018, 15:50     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zitat:
Weißt Du eigentlich, was \usepackage[none]{hyphenat}


Ja, das soll die Silbentrennung am Zeilenende verhindern, denn das was Latex da anstellt ist grauenvoll. Ich habe fast an jedem Zeilenende ein geteiltes Wort stehen und das geht gar nicht.


Zitat:
Und weißt Du auch, welche unschönen Nebenwirkungen \sloppy


Nein, ich weiß es nicht. Das stand irgendwo mal drin, ich hab aber nicht herausgefunden was das macht...

Zitat:
Ich gehe mal davon aus, dass es sich nicht um einen Dokumenttitel, sondern eine Überschrift handelt


Wie ich bereits geschrieben habe ist das der Titel, der eigentlich auch auf der Titelseite steht, aber da es ein Minimalbeispiel ist, wollte ich nicht die gesamte Titelseite einbinden. Das ist tatsächlich der Dokumententitel. Wie man Überschriften macht weiß ich Wink

Zitat:
Da sind also noch diverse Größen dazwischen. Siehe dazu \fontsize im Dokumentationfntguide.


Mir wird da leider nicht klar, wie ich nur für diese Zeilen eine andere Größe festlege... Embarassed

Zitat:
Aufgrund dem Gehampel mit dem Stil der Seitenzahlen...


Das mit dem Gehampel kommt daher, dass ich deswegen schon eine Frage gestellt habe und das war die Lösung, siehe:
https://golatex.de/seitenzahlen-fus.....rechtsbuendig-t20642.html
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister


Beiträge: 1310
Anmeldedatum: 16.07.09
Wohnort: Hessische Provinz
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 06.05.2018, 16:38     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Elocin hat Folgendes geschrieben:
Mir wird da leider nicht klar, wie ich nur für diese Zeilen eine andere Größe festlege


Wie im Abschnitt 2.2 des bereits genannten fntguide besprochen, könntest Du den Befehl \Huge z. B. durch \fontsize{23}{23}\selectfont ersetzen. Die Auswahl eines geeigneten Wertes für das zweite Argument scheint nicht so einfach zu sein.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Elocin
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 26
Anmeldedatum: 05.05.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.05.2018, 05:18     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zitat:
Befehl \Huge z. B. durch \fontsize{23}{23}\selectfont ersetzen


Danke! Das hat es gelöst Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Gast


Beiträge: ---
Anmeldedatum: ---
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 07.05.2018, 07:51     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Elocin hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Weißt Du eigentlich, was \usepackage[none]{hyphenat}


Ja, das soll die Silbentrennung am Zeilenende verhindern, denn das was Latex da anstellt ist grauenvoll. Ich habe fast an jedem Zeilenende ein geteiltes Wort stehen und das geht gar nicht.


Zitat:
Und weißt Du auch, welche unschönen Nebenwirkungen \sloppy


Nein, ich weiß es nicht. Das stand irgendwo mal drin, ich hab aber nicht herausgefunden was das macht...

Es versaut unter anderem den Satz, indem es auch dann Trennungen zulässt, wenn diese gar nicht notwendig sind. Du versuchst also mit hyphenat ein Problem zu lösen, das du mit \sloppy möglicherweise selbst geschaffen hast. Außerdem erlaubt es extrem viel Abstand zwischen Wörtern. Eine bessere Möglichkeit, um underfull und overfull \hbox zu verhindern wäre beispielsweise die Verwendung von microtype oder die moderate Einstellung von \emergencyspace. Generell solltest die Dokumentpräambel von allem befreit werden, dessen Sinn sich einem nicht erschlossen hat. Dann sieht man meist auch, wozu man es braucht oder dass man es eben nicht braucht. Was man nicht braucht, sollte man ohnehin entfernen. Dann kann es auch keinen Ärger machen und die Übersicht wird auch verbessert.

Wobei es mich schon wundert, dass sich jemand über zu viel Trennung Gedanken macht, den Satz aber gleichzeitig mit dem Verbot von Trennung und unsäglich großem Durchschuss (Paket setspace) ohnehin versaut. Wenn schon keine Trennung, dann bitte auch kein Blocksatz. Sonst bekommt man Lochfraß statt Blocksatz. Zu erwähnen wäre hier als Möglichkeit Rausatz mit Hilfe von ragged2e.

Elocin hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich gehe mal davon aus, dass es sich nicht um einen Dokumenttitel, sondern eine Überschrift handelt


Wie ich bereits geschrieben habe ist das der Titel, der eigentlich auch auf der Titelseite steht, aber da es ein Minimalbeispiel ist, wollte ich nicht die gesamte Titelseite einbinden. Das ist tatsächlich der Dokumententitel.

Und was macht dann das Inhaltsverzeichnis davor? Das ist doch Unfug (erst recht in einem InfoMinimalbeispiel, das sich nur mit dem Dokumenttitel beschäftigt). Versuche künftig bitte, potentielle Helfer nicht unnötig zu verwirren.

Elocin hat Folgendes geschrieben:
Das mit dem Gehampel kommt daher, dass ich deswegen schon eine Frage gestellt habe und das war die Lösung, siehe:
https://golatex.de/seitenzahlen-fus.....rechtsbuendig-t20642.html

Hast Du »Römische Seitenzahlen im Vorderteil (und im Endteil)« gelesen? Ich kann in der verlinkten Diskussion übrigens nicht finden, dass das jemand so wie oben empfohlen hätte. Dort geht es um etwas ganz anderes. Ich kann dort nur finden, dass du selbst das dort bereits so gemacht hast.

Bartman hat Folgendes geschrieben:
\fontsize{23}{23}\selectfont
Ein Mindestmaß an Durchschuss, sollte man schon angeben, also beispielsweise \fontsize{23}{27}.

Elocin
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger

Beiträge: 26
Anmeldedatum: 05.05.18
Wohnort: ---
Version: ---
     Beitrag Verfasst am: 12.05.2018, 21:10     Titel:
  Antworten mit Zitat      
Zitat:
Du versuchst also mit hyphenat ein Problem zu lösen, das du mit \sloppy möglicherweise selbst geschaffen hast.[...]Generell solltest die Dokumentpräambel von allem befreit werden, dessen Sinn sich einem nicht erschlossen hat.


Hab ich inzwischen gemacht. Sloppy und hyphenat sind raus geflogen, dafür ist microtype eingefügt. Sieht auf jeden Fall besser aus und die overful boxex sind weitestgehenst verschwunden. Danke für den Hinweis!

Zitat:
den Satz aber gleichzeitig mit dem Verbot von Trennung und unsäglich großem Durchschuss (Paket setspace) ohnehin versaut


Die Trennung ist wie gesagt wieder drin, aber das mit dem Versauen durch großen Durchschuss durch das Paket setspace verstehe ich nicht. Das ist doch nur für den 1,5-fachen Zeilenabstand zuständig, der bei mir vom Institut vorgeschrieben wird.

Zitat:
Und was macht dann das Inhaltsverzeichnis davor?

Dafür muss ich mich entschuldigen, das ist mir nicht aufgefallen.

Zitat:
Hast Du »Römische Seitenzahlen im Vorderteil (und im Endteil)« gelesen?

Ja, habe ich. Aber die Römischen Seitenzahlen zu Beginn und arabische ab Kapitel 1 werden an meinem Institut vorgeschrieben für Abschlussarbeiten.

Zitat:
Aufgrund dem Gehampel mit dem Stil der Seitenzahlen

Es tut mir Leid, aber ich verstehe hier auch nicht ganz was du meinst. Die Seitenzahl soll rechtsbündig stehen und ich habe mich nach dem Einlesen dafür entschieden report zu nehmen, weil niemand den ich kenne und fragen kann mit KOMA-Script Klassen gearbeitet hat und bei den Standardklassen passt nunmal report zu einer Abschlussarbeit, die einseitig geschrieben wird und nicht den Umfang eines Buches hat.

Zitat:
Ein Mindestmaß an Durchschuss, sollte man schon angeben, also beispielsweise \fontsize{23}{27}.

Das habe ich beherzigt, hat auch super funktioniert und sieht jetzt wieder so aus wie es soll Smile
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen

Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen



Options and Permissions
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
.

goLaTeX ist Teil der goForen
goForen.de goMATLAB.de goLaTeX.de goPCB.de


  Datenschutzerklärung | Impressum | FAQ | goLaTeX RSS Button RSS-Feed

Copyright © 2008 - 2018 goLaTeX.de