verschiedene Seitengrößen im Dokument

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
flying sheep
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Jul 2008, 14:34
Wohnort: München, By
Kontaktdaten:

verschiedene Seitengrößen im Dokument

Beitrag von flying sheep »

Hi, noch eine Frage von mir (ich hoffe, die gehen mir irgendwann aus ^^)
Wie kann ich folgendes tun:
eine seitengröße definieren (nur ein blatt, für das buchcover), dann im buchstyle mit zweiseitigem layout und anderer papiergröße weitermachen.

DonCube
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 292
Registriert: So 29. Jun 2008, 21:17
Wohnort: Bocholt

Buchdeckel (Schmutztitel) mit \extratitle in LaTeX bzw. Tex

Beitrag von DonCube »

Nabend,
wenn ich dich richtig verstehe suchst du nach einer Art "Schmutztitel". Wenn du KOMA-Script verwendest ist dies recht einfach. Die Verwendung des Befehls \extratitle erzeugt eine Extraseite vor der Titelseite. Diese wird allerdings nicht von der sonstigen Seitenformatierung beeinflusst. Zu deutsch: Du kannst Dich also austoben.

Ich zitiere mal aus dem scrguide S.76ff:
KOMA-Script Guide hat geschrieben: Früher war der Buchblock oftmals nicht durch einen Buchdeckel vor Verschmutzung
geschützt. Diese Aufgabe übernahm dann die erste Seite des
Buches, die meist einen Kurztitel, eben den Schmutztitel trug. Auch heute
noch wird diese Extraseite vor dem eigentlichen Haupttitel gerne verwendet
und enthält dann Verlagsangaben, Buchreihennummer und ähnliche Angaben.
Bei KOMA-Script ist es möglich, vor der eigentlichen Titelseite eine weitere
Seite zu setzen. Als Schmutztitel kann dabei beliebiger Text – auch
mehrere Absätze – gesetzt werden.
Hier das dazugehöroge Beispiel ebenfalls aus dem KOMA-Script Guide. Toll wenn das alles schon erklärt ist braucht man gar nicht mehr soviel selbst zu schreiben ;-).

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrbook}
\begin{document}
\extratitle{\vspace*{4\baselineskip}
\begin{center}\textbf{\Huge Me}\end{center}}
\title{It’s me}
\maketitle
\end{document}
Ich denke hiermit bekommst du zumindest eine Seite hin die deinen Wünschen entspricht.

Gruß
DonCube
Schau mal hier rein goLaTeX-Wiki, und gaaaanz wichtig Minimalbeispiel

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2009
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

pdfpages

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

du könntest die cover-Seite auch völlig unabhängig vom eigentlichen Dokument gestalten und die beiden Dokumente beispielsweise mit pdfpages zusammenfügen.

Viele Grüße,

Stefan

flying sheep
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Jul 2008, 14:34
Wohnort: München, By
Kontaktdaten:

Beitrag von flying sheep »

@doncube: nein, der schmutztitel hat die selbe seitengröße, ich möchte eine seite, die ein per pstricks erstelltes cover, buchrücken und backcover enthält (also bei einem a5-buch z.b. ein querformat etwas breiter als a4) und dann als nächste seite mit normalem papierformat weiter.

@stefan: wär ne lösung, aber ich würd das dokument gern in einem aufwasch kompilieren, solang das möglich ist.

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2009
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

flying sheep hat geschrieben:wär ne lösung, aber ich würd das dokument gern in einem aufwasch kompilieren, solang das möglich ist.
Das geht auch. Statt es in einem neuen Dokument zusammenzuführen, was u.U. sinnvoll kann, könntest Du die Coverseite als pdf in Dein eigentliches Dokument durch \includepdf einbinden.

Stefan

flying sheep
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Jul 2008, 14:34
Wohnort: München, By
Kontaktdaten:

Beitrag von flying sheep »

ok, schonmal besser.
aber gibts wirklich keine möglichkeit, die papiergröße direkt im .tex für alle nachfolgenden seiten zu ändern?

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2009
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Es sollte mit dem gmeometric-Paket gehen.

Stefan

flying sheep
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Jul 2008, 14:34
Wohnort: München, By
Kontaktdaten:

Beitrag von flying sheep »

klingt gut, aber ich versteh nicht, wie mans benutzt.
wann muss ich da jetzt \onecolumn oder \clearpage machen?
ich will sowas hier:

Code: Alles auswählen

\begin{document}
\geometry{paperwidth=30cm, paperheight=22cm, oneside}
%code für das buchcover
\geometry{paperwidth=12cm, paperheight=19.5cm, twoside}
\begin{titlepage}
	\begin{center}
		\textsc{\huge Autor}\\[1.5cm]
		\textsc{\Huge Buchtitel}\\
	\end{center}
\end{titlepage}
\tableofcontents
%buchinhalt
\end{document}
bekomme aber 51 fehler und die seitengröße wird nicht geändert...

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2009
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Damit würde ich auch Fehlermeldungen erhalten. Es fehlt die ganze Präambel. Sofern Du eine Präambel verwendest, die Du hier nur nicht angibst, ist uns dennoch nicht möglich, testend diese 51 Fehler zu sehen, selbst wenn jeder Leser Dein Codefragment erweitert, um es annähernd übersetzbar zu machen.
Mit unvollständigem Code nötigst Du Helfende, ggf. diesen Code eigenhändig und auf Vermutungen hin zu ergänzen, oder Du verzichtest auf die Hilfe derer, die sich diese Arbeit nicht machen. Siehe es einfach als Tipp. Informationen für die Erstellung aussagekräftiger Minimalbeispiele findest Du hier: minimalbeispiel.de.

Ohne es zu testen kann ich zu Deinem Beispiel noch sagen, dass oneside nicht als Parameter für \geometry funktionieren wird. Und ganz allgemein ist meine Erfahrung, dass es oft mit \geometry innerhalb des Dokumentes Probleme gibt, die aber durch \onecolumn direkt danach behoben werden können.

Stefan

flying sheep
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: So 27. Jul 2008, 14:34
Wohnort: München, By
Kontaktdaten:

Beitrag von flying sheep »

ok, sorry.

Code: Alles auswählen

\documentclass[11pt]{scrbook}
\usepackage{gmeometric,tikz}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}

\begin{document}
\geometry{paperwidth=27.6cm,paperheight=22cm,margin=1cm,left=0.6cm}
\onecolumn
\begin{tikzpicture}
	\fill[yellow!40] (-12.8cm,10cm) rectangle (-0.3cm,-10cm);
	\fill[yellow!40] (0.3cm,10cm) rectangle (12.8cm,-10cm);
\end{tikzpicture}
\geometry{paperwidth=12cm, paperheight=19.5cm}
\onecolumn
\chapter{Test}
Test
\end{document}
hiermit bekomme ich zwar keine fehler, aber leider auch keine seitengrößenänderung. die margins werden aber korrekt geändert

Antworten