Umrahmen einer Formel in einer Align Umgebung

Formelsatz für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik


Bleistift

Umrahmen einer Formel in einer Align Umgebung

Beitrag von Bleistift »

Hallo an alle!

Ich habe zwei Formeln in einer Align Umgebung.

Nun will ich die erste der Formeln in Einrahmen oder Unterstreichen (Ich will erstmal schauen wie das wirkt.

Nun versuche ich die Formel beispielsweise mit:

Code: Alles auswählen

\begin{align}
\boxed{1+2}\label{Test}
\end{align}
einzurahmen. Das funktioniert nicht. Es entstehen teilweise hunderte Fehlermeldungen. Missing $ oder } obwohl ich eigentlich geprüft habe das nichts fehlt. Das Paket amsmath benutzte ich natürlich. Oder ist das \boxed in einer align Umgebung gar nicht machbar bzw. sinnvoll? Gibt es andere, vielleicht bessere, Varianten Formeln zu Umrahmen, bzw. zu Unterstreichen?


Einen schönen Guten Morgen wünscht Herbert

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Hi,

ehrlicherweise habe ich das angebene Beispiel etwas zu leicht gewählt.
Dieses funktioniert sogar.

Meine Formel ist ein etwas härterer Brocken, und dieser will sich partout nicht einrahmen lassen:

Code: Alles auswählen

\begin{align}
			Q\textsubscript{Ges\textsubscript{1}} &= \sqrt{Q\textsubscript{f}^2 + Q\textsubscript{s}^2}\label{F7}\\
			&= \sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+Smile}{2} \cdot \theta\textsubscript{f}\right)^2 + 								                      \left(\frac{(N-1) \cdot Pitch + d\textsubscript{s}}{2} \cdot \theta\textsubscript{s}\right)^2}\label{F8}
\end{align}
Hiervon soll nur der erste Teil mit dem Label F7 Umrahmt werden, bzw. doppelt unterstrichen werden. Wenn ich die Formeln splitte und den oberen Teil in eine fbox / parbox Verbindung stecke dan wird die Formel zentriert und sieht nicht mehr schön aus.

Lg

Benutzeravatar
Stefan Kottwitz
Admin
Admin
Beiträge: 2006
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:39
Kontaktdaten:

Formelteile einrahmen

Beitrag von Stefan Kottwitz »

Hallo,

Du könntest das Paket empheq dazu verwenden.

Viele Grüße,

Stefan

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Hallo,

danke für die schnelle Hilfe. Ich habe es soeben mit deinem Vorschlag ausprobiert. Allerdings habe ich ja nun 2 Formeln. empheq setzt mir aber den Rahmen um beide Formeln. Nun habe ich die möglichkeit zur begrenzung durchgelesen. Allerdings scheint man nur zwischen Links und Rechts trennen zu können. Also wären 2 Formeln nebeneinander könnte man diese trennen. Zu den beiden oben dargestellten Formeln sehe ich diesen Weg allerdings leider nicht.

Sollte das mit der Umrahmung nur schwer realisierbar sein, wäre ich natürlich auch mit einer doppelten unterstreichung zufrieden. Allerdings klappt \underline{\underline{}} leider nicht.

Grüße

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Guten späten Abend nochmals!

Gibt es eigentlich eine Alternative zu doppeltem underline wie beispielsweise uuline oder soetwas? Bzw. eine Alternative zum Einkasten der Formel?

Einen schönen Abend und einen wohlverdienten Schlaf wünscht Herbert.

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Hi,

ich habe das Problem leider immer noch nicht im Griff. Ein Lösungsansatz war es, die Gleichungen in 2 getrennte Gleichungen zu trennen und dann empheq bei ersterer zu verwenden. Nun werden die Gleichungen leider unterschiedlich zentriert. Gibt es eine einfache Möglichkeit zur doppelten unterstrecihnung von Gleichungen, oder bleibt mir nur der Weg der Umrahmung mittels empheq?

Viele Grüße und einen schönen Restabend!

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Hi,

ich habe mich nun nochmals intensiver mit der Materie auseinandergesetzt. Meine Untersuchungen ergaben:

FUNKTIONIERT NICHT:

Code: Alles auswählen

\begin{empheq}{align}
        \tikz[baseline]{
            \node[fill=blue!20,anchor=base] (t1)
            {A &= 1+2};
        }\label{bla}\\
        &= 1+2\label{bla2}
\end{empheq}
FUNKTIONIERT:

Code: Alles auswählen

\begin{empheq}{align}
        \tikz[baseline]{
            \node[fill=blue!20,anchor=base] (t1)
            {1+2};
        }\label{bla}\\
        &= 1+2\label{bla2}
\end{empheq}
Zeichen wie &= oder sqrt{} lassen sich nicht umrahmen. Zumindest genau dann nicht, wenn man nur einen Teil der Formel umrahmen will. Schon sehr komisch das ganze. Fehlermeldung ist Missing } usw. z.T ziemlich viele dieser Fehlermeldungen.

Grüße vom schon verzweifelten Herbert

esdd
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2481
Registriert: So 7. Feb 2010, 16:36

Beitrag von esdd »

Hallo,

hier ist ein Vorschlag fürs doppelte Unterstreichen und fürs Einrahmen in einer align Umgebung:

Code: Alles auswählen

\documentclass{scrartcl}

\usepackage{amsmath}

\newcommand\ul[2][]{%Befehl zum Unterstreichen von #2 mit eventueller Größenabstimmung mit #1
 \underline{#2\vphantom{#1}}}%wenn #1 angegeben, wird Tiefe der Linie angepaßt

\newcommand\ulalign[2]{\ul[#2]{#1}&\ul[#1]{\;=#2}}%einfaches Unterstreichen einer align-Gl. mit &=
\newcommand\dulalign[2]{\underline{\ul[#2]{#1}}&\underline{\ul[#1]{\;=#2}}}%doppeltes Unterstreichen einer align-Gl. mit &=


\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{fit}

\newcommand\raalign[2]{%Umrahmen einer align-Gl. mit &=
	\tikz[overlay,every node/.style={inner sep=0pt,outer sep=0pt}]%
		\node[anchor=base west](g){\phantom{$\displaystyle #1\null=\null#2$}}%
			node[draw=blue!50!black,fill=blue!20,fit=(g),inner sep=5pt]{};%
	#1&=#2}



\begin{document}

\begin{align} 
 \dulalign{\frac{1}{2}Q}{\sqrt{Q^2 + Q^2}}\label{F1}\\[5pt] 
 &=\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}\label{F2}
\end{align}

\begin{align} 
 \frac{1}{2}Q&=\sqrt{Q^2 + Q^2}\\ 
 \dulalign{}{\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}}
\end{align}

\begin{align}
 \raalign{\frac{1}{2}Q}{\sqrt{Q^2 + Q^2}}\label{F3}\\[5pt] 
  &=\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}\label{F4} 
\end{align}

\begin{align}
 \frac{1}{2}Q&=\sqrt{Q^2 + Q^2}\label{F5}\\[5pt] 
 \raalign{}{\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}}\label{F6} 
\end{align}

\end{document}
Gruß
Elke

Bleistift

Beitrag von Bleistift »

Hallo,

hier ist ein Vorschlag fürs doppelte Unterstreichen und fürs Einrahmen in einer align Umgebung:
Elke du bist einfach genial. Nun habe ich das halbe Internet durchforstet und nirgends war eine Fehlerlösung zu finden. Da hast du dir nun aber viel Mühe gegeben. Dein Vorschlag funktioniert perfekt!

Vielen Vielen Dank wie kann ich mich nun revanchieren überlege ich nun :oops:

Danke vom glücklichen Herbert!!

ThoRie
Forum-Century
Forum-Century
Beiträge: 117
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 11:57

Beitrag von ThoRie »

Hallo, ich habe gerade diesen Trick gelesen und habe ein ähnliches Problem. Ich will auch so eine Box haben, allerdings in einer alignat-Umgebung. Ich habe es jetzt so versucht:

Code: Alles auswählen

\documentclass{article}

\usepackage{amsmath}

\newcommand\ul[2][]{%Befehl zum Unterstreichen von #2 mit eventueller Größenabstimmung mit #1
 \underline{#2\vphantom{#1}}}%wenn #1 angegeben, wird Tiefe der Linie angepaßt

\newcommand\ulalign[2]{\ul[#2]{#1}&\ul[#1]{\;=#2}}%einfaches Unterstreichen einer align-Gl. mit &=
\newcommand\dulalignat[2]{\underline{\ul[#2]{#1}}&&\underline{\ul[#1]{\;=#2}}}%doppeltes Unterstreichen einer align-Gl. mit &=
\newcommand\dulalign[2]{\underline{\ul[#2]{#1}}&\underline{\ul[#1]{\;=#2}}}%doppeltes Unterstreichen einer align-Gl. mit &=

\usepackage{tikz}
\usetikzlibrary{fit}

\newcommand\raalignat[2]{%Umrahmen einer align-Gl. mit &=
   \tikz[overlay,every node/.style={inner sep=0pt,outer sep=0pt}]%
      \node[anchor=base west](a){\phantom{$\displaystyle #1\null=\null#2$}}%
         node[draw=blue!50!black,fill=blue!20,fit=(a),inner sep=5pt]{};%
   #1&&=#2}
   \newcommand\raalign[2]{%Umrahmen einer align-Gl. mit &=
   \tikz[overlay,every node/.style={inner sep=0pt,outer sep=0pt}]%
      \node[anchor=base west](g){\phantom{$\displaystyle #1\null=\null#2$}}%
         node[draw=blue!50!black,fill=blue!20,fit=(g),inner sep=5pt]{};%
   #1&=#2}



\begin{document}
bla
\begin{alignat}{3} 
 &=\dulalignat{\frac{1}{2}Q}{\sqrt{Q^2 + Q^2}}\label{F1}\\[5pt] 
 &=&&=\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}\label{F2}
\end{alignat}

\begin{align} 
 \frac{1}{2}Q&=\sqrt{Q^2 + Q^2}\\ 
 \dulalign{}{\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}}
\end{align}

\begin{alignat}{3}
&\Longrightarrow \raalignat{\frac{1}{2}Q}{\sqrt{Q^2 + Q^2}}\label{F3}\\[5pt] 
  &=\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}\label{F4} 
\end{alignat}

\begin{align}
 \frac{1}{2}Q&=\sqrt{Q^2 + Q^2}\label{F5}\\[5pt] 
 \raalign{}{\sqrt{\left(\frac{d\textsubscript{f}+S}{2}+1\right)^2}}\label{F6} 
\end{align}
Allerdings, wie man sieht klappt das nicht so, wie es soll :/
Hat da eventuell jemand eine Idee, wie man das lösen könnte?

Antworten