Strich oberhalb Unterschrift (Eidesstattliche Erklärung)

Layout von Seiten, Rändern, Fusszeilen, usw, modifizieren
update.freak
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 77
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 21:36

Strich oberhalb Unterschrift (Eidesstattliche Erklärung)

Beitrag von update.freak »

Hallo,

für die Eidesstattliche Erklärung benötige ich einen Strich oberhalb der Überschrift. Aktuell sieht es so aus:

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper,12pt,ngerman]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage{babel}

\begin{document}
\chapter*{Eidesstattliche Erklärung}
Ich versichere \dots

\vspace{3cm}

\noindent Ort, Datum
\vspace{1.5cm}
 
\dotfill\hspace*{8.0cm}\\
\noindent(Max Mustermann) 
\end{document}
Wie ist es möglich, dass der Strich durchgezogen ist und ganz links anfängt?

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Machst du das auch bei einem Brief?
Lass den Strich weg und unterschreibe einfach so.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 860
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

Unabhängig von der Sinnhaftgikeit, hast du die Lösung doch schon dastehen. Die Abschaltung des Einzuges erfolgt mit \noindent. Das \hspace{} verhindert, dass die Linie bis zum Ende durchgezogen wird.

ANbei dein Code mit einigen Anmerkungen:

Code: Alles auswählen

\documentclass[
	%a4paper,%entspricht der Voreinstellung
	fontsize=12pt,%Warnung beachten
	ngerman
	]{scrreprt}
\usepackage[T1]{fontenc}
%\usepackage[utf8]{inputenc} %kann bei aktuellem LaTeX weeggelassen werden
\usepackage{babel}
\usepackage{showframe}% nur für Anzeigen des Satzspiegels

\begin{document}
\chapter*{Eidesstattliche Erklärung}
Ich versichere \dots

\vspace{3cm}

\noindent Ort, Datum
\vspace{1.5cm}
 
\noindent\dotfill\\
\noindent(Max Mustermann)
\end{document}
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

update.freak
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 77
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 21:36

Beitrag von update.freak »

Johannes_B hat geschrieben:Machst du das auch bei einem Brief?
Lass den Strich weg und unterschreibe einfach so.
Darüber habe ich bislang noch nicht nachgedacht. Stimmt, da hast du recht. War es nur von anderen Arbeiten so gewohnt.
markusv hat geschrieben:Unabhängig von der Sinnhaftgikeit, hast du die Lösung doch schon dastehen. Die Abschaltung des Einzuges erfolgt mit \noindent. Das \hspace{} verhindert, dass die Linie bis zum Ende durchgezogen wird.
ANbei dein Code mit einigen Anmerkungen
Danke dafür. Hier noch der komplette Code. Vielleicht hast du noch weitere Verbesserungsvorschläge (nutze TeX Live 2019, Texmaker, Citavi):

Code: Alles auswählen

\documentclass[
fontsize=12pt,
ngerman,
captions=tableheading,
headsepline,
twoside=semi,
bibliography=totoc,
]{scrreprt}

\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{babel}
\usepackage[babel,german=quotes]{csquotes}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{microtype}
\usepackage[onehalfspacing]{setspace}

\usepackage{amsmath}
\usepackage[output-decimal-marker={,}]{siunitx}

\usepackage{varioref}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{cleveref}

\usepackage{graphicx}
\usepackage{subfig}

\usepackage{booktabs}

\usepackage[automark]{scrlayer-scrpage}
\clearpairofpagestyles

\usepackage[backend=biber]{biblatex}
\addbibresource{Literatur.bib}

\begin{document}
\renewcommand{\thepage}{\Roman{page}}
\setcounter{page}{1}	

\include{Inhalt/Titelseite}

\thispagestyle{empty}
\cleardoublepage

\include{Inhalt/Eidesstattlicheerklaerung}

\thispagestyle{empty}
\cleardoublepage

\cfoot[\pagemark]{\pagemark}

\include{Inhalt/Zusammenfassung}
\tableofcontents
\include{Inhalt/Abkuerzungsverzeichnis}
\include{Inhalt/Symbolverzeichnis}

\newpage
\renewcommand{\thepage}{\arabic{page}}
\setcounter{page}{1}

\clearpairofpagestyles											
\ihead{\leftmark}												
\ohead{\pagemark}												
\setkomafont{pageheadfoot}{\scshape}

\include{Inhalt/Einleitung}

\listoffigures
\listoftables
\printbibliography

\end{document}

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 860
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

update.freak hat geschrieben:Danke dafür. Hier noch der komplette Code. Vielleicht hast du noch weitere Verbesserungsvorschläge (nutze TeX Live 2019, Texmaker, Citavi):
Ein paar Anmerkungen/Gedanken dazu:

Code: Alles auswählen

\usepackage[output-decimal-marker={,}]{siunitx}% würde hier locale=DE als Option setzen (bewirkt ebenfalls Komma als Dezimaltrenner)

\usepackage{varioref}%nach hyperref laden
\usepackage{hyperref}%sollte mit Ausnahmen (u.a. cleverref, varioref) als letztes geladen werden

\usepackage{subfig}%veraltet, Nachfolger: subcaption 

%\renewcommand{\thepage}{\Roman{page}} %Umdefinieren von \thepage keine gute Idee
%\setcounter{page}{1}
\pagenumbering{Roman} %ersetzt beide oberen Zeilen

%\renewcommand{\thepage}{\arabic{page}} %siehe oben
%\setcounter{page}{1}
\pagenumbering{arabic}%siehe oben

\include{Inhalt/Einleitung}
Generell ist zu überlegen, ob römische Seitenzahlen sinnvoll sind. Siehe dazu: roemische-seitenzahlen-im-vorderteil-un ... 13473.html
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

update.freak
Forum-Fortgeschrittener
Forum-Fortgeschrittener
Beiträge: 77
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 21:36

Beitrag von update.freak »

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Eine Frage noch zu

Code: Alles auswählen

\usepackage{hyperref}%sollte mit Ausnahmen (u.a. cleverref, varioref) als letztes geladen werden
Bezieht sich "als letztes geladen" auf die Stelle vor \begin{document} oder innerhalb des "varioref, hyperref, cleveref"-Blocks?

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2180
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

hyperref sollte als letztes Paket geladen werden. cleveref ist eine Ausnahme, aber varioref nicht. Für die Zusammenarbeit der beiden Pakete ist die Berichtigung des Herrn Mittelbach hilfreich.
Zuletzt geändert von Bartman am Fr 13. Dez 2019, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

markusv
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 860
Registriert: Do 3. Sep 2015, 17:20
Wohnort: Leipzig

Beitrag von markusv »

Bartman hat geschrieben:hyperref sollte als letztes Paket geladen werden. cleveref ist eine Ausnahme, aber varioref nicht.
Ah, danke für die Korrektur. Nutze beide Pakete eher selten bis gar nicht.
Wäre Microsoft Word für das Schreiben von Büchern entwickelt worden,
würde es Microsoft Book heißen.

Unkomplizierte und schnelle LaTeX-Hilfe, bspw. Erstellung von Vorlagen und Bewerbungen:
Help-LaTeX@web.de

Gast

Beitrag von Gast »

Bartman hat geschrieben:hyperref sollte als letztes Paket geladen werden. cleveref ist eine Ausnahme, aber varioref nicht. Für die Zusammenarbeit der beiden Pakete ist die Berichtigung des Herrn Mittelbach hilfreich.
Diese Berichtigung ist von 2015. Die aktuelle Version von cleveref ist von 2018 und enthält den Bug nicht mehr. Inzwischen wird

Code: Alles auswählen

            \advance\@tempcnta-2\relax%
verwendet und hier stört das (überflüssige) % nicht mehr, das Scannen der Zahl durch das \relax bereits beendet wurde.

Bartman
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 2180
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:41
Wohnort: Hessische Provinz

Beitrag von Bartman »

Danke für die Aufklärung, d. h. wer mit Overleaf arbeitet, muss die Anpassung verwenden, bis auch dort ein Update kommt.

Antworten