Schriftgröße 13 und 14

Schriftbild, Absätze und Auflistungen einstellen
karl-heinz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 49
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 17:50

Schriftgröße 13 und 14

Beitrag von karl-heinz »

Hallo zusammen,

ich habe mit Latex einen Text für einen Veröffentlichung vorbereitet, bei der man, so der Verlag, es einfach im A4-Format vorbereitet und dann abschließend nur mit DVIPS auf 70% runterskaliert. Ich hab den Text auf Schriftgröße 12 gesetzt (und Zeilenabstand onehalfspacing), und stelle nun fest, dass es doch sehr klein geworden ist (was ich mir vorher hätte denken können, aber nun ja…). Der Verlag empfiehlt auch, Schriftgröße 13 zu nehmen und einen Zeilenabstand von 1,3.

Jetzt lese ich aber allerorten, dass Latex nur Schriftgröße 10,11 und 12 kann. Und in der Tat bekommen ich, wenn ich 13pt bei documentclass schreibe, einige font-Fehlermeldungen, bei 14 pt hingegen, die ich auch als Schriftgröße testen will, nicht (wenn auch natürlich viel mehr overfull hbox-Meldungen).

Meine Frage/n ist/sind daher, wie ich am elegantesten vorgehe: Wie bekomme ich eine ordentliche Schriftgröße 13 hin (wenn es überhaupt geht)? Welchen Faktor muss ich dann bei setstretch angeben, um 1,3-Zeilenabstand zu bekommen (denn so weit ich weiß hat Latex einen eingebauten Zeilenabstand, der von der Schriftgröße abhängt)? Gleiche Fragen gelten auch für 14pt: Wie bekomm ich es ohne pfuschen hin? Welchen Faktor brauch ich für den gewünschten Zeilenabstand?

Ich denke, ein Minimalbeispiel ist hier nicht von Nöten, oder? Aber vielleicht noch als Hinweis, der vll. wichtig sein könnte: Ich benutze die Schriftart lmodern…

Vielen Dank…

Karl-Heinz

skater
Forum-Guru
Forum-Guru
Beiträge: 357
Registriert: Do 12. Mär 2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Beitrag von skater »

KOMA hat dazu mal vor langer Zeit etwas interessantes geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

Vereinfacht gesagt, ist dein Vorgehen suboptimal. Du solltest direkt im Zielformat arbeiten und das Ergebnis dann – wenn notwendig – auf DIN A4 skalieren.

karl-heinz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 49
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 17:50

Beitrag von karl-heinz »

Hallo,

vielen Dank schonmal soweit... gebe gerne zu, dass ich nicht alles verstanden habe, was da drin steht, aber die Quintessenz hast du ja auch schon geannt: A5 als Ausgabeformat wählen und dann Schriftgröße 10 nehmen.

Zwei Fragen noch, auch auf die Gefahr hin, dass sie eventuell nicht die schlausten sind:

Wenn ich es richtig verstanden habe, liegt das Problem ja in der Größer-/Kleiner-Skalierung, oder? (anstatt es von vorne herein in der richtigen Größe anzulegen)
Wenn du dann schreibst, ich könne das Ergebnis "wenn notwendig" auf DIN A4 skalieren, ergibt sich doch das gleiche Problem, oder nicht? Und: Welche Grund könnte ich haben, es auf A4 skalieren zu wollen? Gibt es dazu irgendeine funktionale Notwenigkeit, die ich nicht kenne, oder geht es nur um die prinzipielle Möglichkeit/Freiheit?

Mal angenommen, ich bekomm es irgendwie nicht hin mit dem Ausgabeformat und es also anders machen muss, und auch, damit ich ein tieferes Verständnis für die Problematik (und ihre Lösung) bekomme: Ich würd wirklich zu gerne wissen, wie ich Schriftgröße 13 bzw. 14 hinbekomme.. ich meine, wenn ich 12 habe und dann \large verwende, bekomm ich doch auch eine 14er-Schriftgröße, oder nicht? Ganz unmöglich kann es dann doch nicht sein... aber das ganze Dokument in \large setzen, kann doch auch nicht die Lösung sein...

Vielen Dank für eure/deine Mühen...

Karl-Heinz

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Die Links auf die Freenet-Seiten dürften nicht mehr funktionieren. Meine Homepage liegt schon seit Jahren auf http://www.kohm.name (die wartet auch schon wieder seit ein paar Jahren auf eine grundlegende Überarbeitung). Dort findet man einige meiner DTK-Artikel unter http://www.kohm.name/markus/artikel.html. Man kann diese (und viele andere) Artikel aber auch direkt von DANTE beziehen. Komplette Hefte, die min. 3 Jahre alt sind, gibt es zum freien Download.

karl-heinz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 49
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 17:50

Beitrag von karl-heinz »

Hallo,

gestern aber funktionierte der Link auf jeden Fall noch...

Ich würd mich wirklich sehr darüber freuen, wenn noch jemand was zur Schriftgröße 13/14 sagen könnte...

Vielen Dank

karl-heinz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 49
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 17:50

Beitrag von karl-heinz »

Keiner eine Idee?

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Sagen wir mal so: Mir fehlt die Idee, was Du denn eigentlich noch genau wissen willst und noch nicht (explizit oder durch den angegebenen Artikel) beantwortet ist.

karl-heinz
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 49
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 17:50

Beitrag von karl-heinz »

Hallo,

nochmal vielen Dank für die Nachfrage: also ich hab den Inhalt des DTK-Beitrags so verstanden, dass ich, ich wenn ich in meiner DIN A5-Endversion eine größere Schrift haben will als 12pt x 0.7 = 8.4pt, ich besser als Ausgabeformat A5 wählen sollte (und nicht A4, welches in dann skaliere) und Schriftgröße 10pt. Richtig verstanden?

Soweit, so gut, dies befriedigt zugegebenermaßen den direkt handlungsrelevanten Teil meiner Anfrage, meine darüber hinausgehende Frage gilt auch mehr meinem (und aller, die diesen Beitrag vielleicht lesen) Verständnis für das Problem, so dass ich im Zweifel in Zukunft in der Lage bin, solche oder ähnliche Probleme selbst zu lösen.

Meine Nachfrage basiert auf der Beobachtung, dass ich in aller Literatur lese, dass Latex nur Schriftgröße 10, 11 und 12 kann, gleichzeitig ich aber auch bspw. mit \large größere Schriftgrößen hinbekomme. Es scheint also "irgendwie" doch zu gehen. Allerdings fällt es mir schwer zu glauben, dass ein global eingesetztes \large vor dem Textteil eine (seriöse) Lösung dafür ist, wenn doch, entschuldigt meine Nachfragerei. Daraus ergibt sich also die Frage, wie ich seriös größere Schriftgrößen als 12pt hinbekomme (zumal 13 anscheinend gar nicht oder nur sehr widerwillig geht) (oder auch kleinere, das dürfte ja das gleiche Problem sein)

Vielen Dank

Karl-Heinz

Benutzeravatar
KOMA
TeX-Entwickler
TeX-Entwickler
Beiträge: 2641
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 17:28
Kontaktdaten:

Beitrag von KOMA »

Entweder hast Du die Literatur nicht gründlich studiert, oder Deine Literatur erzählt Unsinn. Natürlich kann LaTeX auch andere Schriftgrößen als 10pt, 11pt oder 12pt. Vielen Klassen, darunter auch die Standardklassen, können lediglich keine andere Grundschriftgrößen. Die Grundschriftgröße ist die Größe, in der der eigentliche Text des Dokuments verfasst wird. Alle davon abweichenden Größen sind Auszeichnungen. Da sich die Auszeichnungsgrößen in der Regel nach der Grundschriftgröße richtigen, bestimmt die Grundschriftgröße das gesamte Größenauswahlschema von \Huge bis \tiny.

Es gibt aber sehr wohl Klassen, bei denen man auch andere Grundschriftgrößen einstellen kann. Siehe dazu beispielsweise die Option fontsize in der KOMA-Script-Anleitung. Im KOMA-Script-Buch (3. Auflage) wird auf Seite 395f noch erwähnt, dass die tatsächlich verfügbaren Fontgrößen ggf. von der Fonteinbindung abhängen. Wie ich in min. einem früheren Beitrag erwähnt habe, stehen beispielsweise CM und EC zunächst nur in bestimmten diskreten Größen zur Verfügung (aber weit mehr als 10pt, 11pt und 12pt!). In dem früheren Beitrag habe ich auch erwähnt, wie man das ändern kann. Mit LM hat man dieses Problem ebenfalls nicht.

Ein \large am Anfang des Dokuments wäre übrigens keine adäquate Lösung. Damit ändert man nämlich das Größenschema nicht. Es werden also weder passende Überschriftengrößen verwendet noch \normalsize angepasst, ebenfalls eine Anweisung, die LaTeX bzw. die Klassen bzw. Pakete ggf. verwenden, um die Grundschriftgröße einzustellen. Dies hat dann auch Auswirkungen beispielsweise auf die Satzspiegelberechnung. An der Grundschriftgröße hängt eben mehr als nur die Größe des Haupttextes.

Im Zusammenhang mit der Font-Auswahl mag auch der fntguide von Interesse sein.

Antworten