Ratschläge für Editoren

Editoren wie TexWorks, TeXmaker, TeXstudio, TeXnicCenter, Kile, LyX, vi, Emacs und Co.


Polis Tyrol
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 09:55
Wohnort: Leoben

Ratschläge für Editoren

Beitrag von Polis Tyrol »

Liebe Gemeinschaft!
Bin gerade kurz davor, auf meinem neuen Bürorechner LaTeX zu installieren. Gewohnheitsmäßig würde ich wieder MiKTeX und TeXnicCenter installieren, das kenn ich jetzt schon. Nachdem Umstellen mitunter sehr mühsam sein kann, denke ich aber auch darüber nach, ob vielleicht andere Editoren klüger wären?!
KOMA erklärt ja die Unterschiede kurz unter: http://www.golatex.de/wichtige-hinweise ... t5619.html. Die Seite stammt allerdings von 2008.
Hat sich daran bisher etwas geändert?
Welchen Editor würdet ihr aus heutiger Sicht empfehlen?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Für einen Anfänger empfehle ich immer TeXworks. Das ist der Editor, welcher mit der Distribution kommt. Einfach, simpel, kein Schnickschnack.

Wenn du Dinge wie zum Beispiel Autovervollständigung, Klickibunti-Menüs und ähnliches willst, dann würde ich dir TexStudio empfehlen. Allerdings ist das nur mein persönlicher Geschmack.
Wichtig ist nur, dass dein Editor utf8-Support bietet. Bei TexnicCenter ist das nur in Version 2 der Fall.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

Benutzeravatar
u_fischer
Forum-Meister
Forum-Meister
Beiträge: 4132
Registriert: Do 22. Nov 2012, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von u_fischer »

Hier gibt es eine große und ziemlich aktuelle Liste:

http://tex.stackexchange.com/questions/ ... itors-ides

Polis Tyrol
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 40
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 09:55
Wohnort: Leoben

Beitrag von Polis Tyrol »

Vielen Dank!

mrpiggi
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 17:42

Beitrag von mrpiggi »

Ich persönlich präferiere mittlerweile TeX Live vor MiKTeX u.a. weil Updates schneller verfügbar sind und ein Perl-Interpreter gleich mit dabei ist.

Benutzeravatar
Johannes_B
Moderator
Moderator
Beiträge: 5080
Registriert: Do 1. Nov 2012, 14:55
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes_B »

Nur noch mal zur Klarstellung: TexLive und Miktex sind Distributionen und stellen pdflatex (Setzen des Textes) und biber (Sortierung der Bibliographie) zur Verfügung. Beide beinhalten auch den Editor TeXWorks. Editoren ermöglichen lediglich "komfortables" Schreiben.
TeXwelt - Fragen und Antworten Schaut vorbei und stellt Fragen.
LaTeX-Vorlagen?

Der Weg zum Ziel: Ruhe bewahren und durchatmen, Beiträge und unterstützende Links aufmerksam lesen, Lösungsansätze verstehen und ggf. nachfragen.

mrpiggi
Forum-Anfänger
Forum-Anfänger
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 17:42

Beitrag von mrpiggi »

Danke Johannes_B für die Klarstellung. Mir persönlich ist das bewusst, ich wollte hier aber keinen verwirren. Ich dachte bloß, wenn er schon anfängt, alles neu zu machen, dann ist der Umstieg auf Tex Live ein leichter, ganz unabhängig von der Frage des Editors.

Besserwisser

Beitrag von Besserwisser »

mrpiggi hat geschrieben:Ich persönlich präferiere mittlerweile TeX Live vor MiKTeX u.a. weil Updates schneller verfügbar sind und ein Perl-Interpreter gleich mit dabei ist.
Das mit den Updates stimmt aber nur so lange, bis die noch aktuelle Version eingefroren wird, weil die zukünftige Version in die Testphase geht. Das ist beispielsweise derzeit der Fall, so dass es für TeX Live 2012 seit Wochen keine Updates mehr gibt, weil TeX Live 2013 derzeit in der Testphase aber noch nicht erschienen ist.

Aktueller ist bei TeX Live vor allem LuaTeX, wenn man zusätzlich TLContrib verwendet, was aber das zusätzliche Risiko birgt, dass spezielle Pakete für LuaLaTeX plötzlich nicht mehr funktionieren, weil sich im Lua-Teil von LuaTeX Dinge geändert haben. Dafür gibt es umgekehrt mit lualatex von MiKTeX immer mal wieder das Problem, dass das dortige LuaTeX zu alt ist.

Die Aktualität würde ich also nicht unbedingt als Argument heranziehen. Das kann mal von Vorteil mal von Nachteil sein und ganz genau weiß man auch nie, womit man bei welchem Paket aktueller ist.

Persönlich sehe ich es als Vorteil, dass man bei TeX Live in der Voreinstellung alles installiert und danach keinen Online-Zugang mehr benötigt. Anderen ist dagegen die Voreinstellung von MiKTeX mit der eher minimalen Basisinstallation lieber. Das muss jeder selbst entscheiden.

Antworten