Eigenes Layout, DIVcalc nicht optimal

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :-x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Markdown is OFF

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Eigenes Layout, DIVcalc nicht optimal

von KOMA » So 28. Dez 2008, 13:48

Abweichungen beim unteren Rand gegenüber der einfachen Berechnung Seitenhöhe / DIV * 2 ergeben sich daraus, dass der Textbereich auf n * \baselineskip + \topskip gerundet wird. Näheres dazu steht auch in der Anleitung.

Option pagesize brauchst Du fast immer. Lediglich beim Montieren mehrerer Seite auf eine auf DVI- oder auf PostScript-Ebene kann es auch einmal hinderlich sein. Außerdem gibt es einige Pakete, die per Voreinstellung das gleiche in grün machen. Das ist der Grund, warum die Option bei Einführung nicht Voreinstellung wurde. Trotzdem empfehle ich, die Option immer zu setzen und erst dann wegzunehmen, wenn es tatsächlich Probleme gibt, bei denen man vermuten könnte, dass es an dieser Option liegt.

von Gast » Fr 26. Dez 2008, 14:16

Hallo frohe Weihnachten zusammen,

danke für die schnelle Antwort. Ich hatte beim Druckdialog irgendetwas mit Seite anpassen eingestellt. Jetzt kann ich alle Ränder nachvollziehen. Eine Frage zum unteren Rand habe ich noch, dieser sollte doch eigentlich 45,6mm (=297/13*2) betragen bei mir sind es 41,5mm, kommt wohl daher dass dieses Maß sich bei Zeilenabstand 1,5 ergibt, oder?

Bei deiner Fehleranalyse hast du gefragt ob ich die Option pagesize vergessen habe. Es ist noch schlimmer mir war gar nicht bewusst, dass ich diese brauche. Ich habe nun im 'scrguide' danach gesucht. Verstehe ich das richtig, dass diese Option benötigt wird, um ein DVI in PS oder PDF mit korrektem Nullpunkt umzuwandeln. Und brauche ich diese Option dann wenn ich mit TeXnicCenter "Latex -> PDF" arbeite?

Hier noch ein Minimalbeispiel, damit man sieht wie ich vorgehe.
\documentclass[
DIV13,
pagesize,
twoside,
12pt,
]{scrreprt}

\usepackage{setspace}
\onehalfspacing

\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{lmodern}
\usepackage{blindtext}
\usepackage{fancyhdr}

\begin{document}

\pagestyle{headings}
\chapter{Blindtext}
\section{Blindtext}
\blindtext
\blindtext[2]
\blindtext[3]
\blindtext[4]

\end{document}

von KOMA » Sa 13. Dez 2008, 12:28

  • PDF per acroread ausgeduckt und im Druckdialog irgendwas eingeschaltet, was nach "an Seite anpassen" klingt?
  • Druckertreiber falsch eingestellt?
  • Option pagesize vergessen und A4-Dokument in Wirklichkeit als letter-Dokument gedruckt?
Ohne Deine Arbeitsweise zu kennen, kann ich nicht viel dazu sagen. Du kannst mal versuchsweise die PDF-A4-Testseite vom KOMA-Script Documentation Project runterladen und ausdrucken. Damit kann dann wenigstens schon einmal kontrolliert werden, ob das Druckprogramm und der Druckertreiber korrekt eingestellt sind.

A4-Layout

von Matthias » Fr 12. Dez 2008, 21:12

Hallo zusammen,

ich versuche gerade das Layout für meine Diplomarbeit zu optimieren, bzw. kreieren.

Ich habe ja mittlerweile gelernt, dass es anscheinend so gut wie unmöglich ist eine A4 Seite (beidseitig) typografisch korrekt mit 2 - 3 cm äußeren Rand zu erstellen. Mit DIVcalc werde ich diese Anforderung wohl nicht hinbekommen, oder? Ich habe jetzt DIV15 als Option übergeben, mit dem bin ich eigentlich ganz zufrieden. Der äußere Rand sollte nun doch 28 mm betragen, wenn ich das Lineal zur Hand nehme und nachmesse sind es 2, 3 mm mehr, was ist der Grund dafür?

Grüße
Matthias

Nach oben