Initialbuchstaben von Yinit - textumflossen?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :-x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

Markdown is OFF

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Wenn du eine Datei oder mehrere Dateien anhängen möchtest, gib die Details unten ein.

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Initialbuchstaben von Yinit - textumflossen?

von phi » Mo 9. Feb 2009, 00:16

Das yfonts-Paket kann mit Hilfe des Befehls \yinipar Initialien setzen. Es verwendet automatisch die yinit-Schrift. Hier ein Beispiel:

Code: Alles auswählen

\documentclass{article}
\usepackage{yfonts}
\begin{document}
\yinipar Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.
\end{document}

Initialbuchstaben von Yinit - textumflossen?

von Gast » Di 9. Dez 2008, 19:36

Hallo Leute,

ich bin ein absoluter Fan altdeutscher Schriften und hier speziell des Yinit-Paketes. Dieses liefert auch sehr gut aussehende Initialbuchstaben. Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit diese Buchstaben textumflossen zu erstellen. Soll heißen, daß dieser Buchstabe praktisch linksseitig von mehreren Zeilen Text steht. Ich habe mir praktisch die Augen quadratisch gesucht und trotzdem nix gefunden. Bin offenbar zu blöd dafür.
Wie dem auch sei, vor einiger Zeit habe ich einen Text gefunden, der sich mit den altdeutschen Schriften beschäftigt. Und darin habe ich den folgenden LaTeX-Code gefunden:

Code: Alles auswählen


\documentclass[12pt]{article}
\usepackage{a4,times,oldgerm,bf1}
\DeclareFixedFont{\Yinit}{U}{yinit}{m}{n}{10}
\begin{document}
\bf1{\Yinit T}{\swabfamily his}\ \rmfamily shows you qhat can be done with \LaTeXe\ at Keele and \textfrak{a few of the various} fonts \textswab{that are available}. The instructions for producing this paragraph are schon below --- note that the \verb+\DeclareFixedFont+ command defines a font called \texttt{Yinit} which has encoding U, family yinit, series m and shape n.
\end{document}



Nun hab ich die ganze Sache frohlockend ausprobiert, aber erhielt nur die Meldung, daß das Paket "bf1" nicht existiert. Ich habe dann dafür jedwede Schreibweise ausprobiert, sogar mit "bfl". Nix.

Ich benutzt LaTeX nun schon einige Jahre, aber wies scheint, hab ich nicht den blassesten Schimmer. Wie dem auch sei.

Ich würd mich freuen, wenn mir jemand da auf die Sprünge helfen könnte oder mir zumindest erklärt was ich denn falsch mache.

Ich danke schon mal im Vorraus.


Gruß
Kradmelder393

EDIT: Vom Forenhörnchen editiert damit der Quelltext richtig formatiert ist.

Nach oben